Statistiken zum Thema Schwerbehinderung

Veröffentlicht von Statista Research Department, 15.05.2017
Menschen sind nach § 2 Abs. 1 und 2 Sozialgesetzbuch IX schwerbehindert, wenn ihre körperlichen Funktionen, geistige Fähigkeiten oder seelische Gesundheit mit hoher Wahrscheinlichkeit länger als sechs Monate von dem für das Lebensalter typischen Zustand abweichen und daher ihre Teilhabe am Leben in der Gesellschaft beeinträchtigt ist und bei ihnen ein Grad der Behinderung von wenigstens 50 Prozent vorliegt. In Deutschland liegt die Anzahl der Schwerbehinderten bei rund 7,6 Millionen Menschen, was einem Anteil an der Gesamtbevölkerung von 9,3 Prozent entspricht. Die Schwerbehinderten-Quote belief sich auf durchschnittlich 93 schwerbehinderte Personen je 1.000 Einwohner. Da jedoch keine Meldepflicht bei den zuständigen Behörden besteht, ist davon auszugehen, dass die tatsächliche Zahl Schwerbehinderter etwas höher liegt.
Behinderungen lassen sich in verschiedene Kategorien einordnen. So wird u.a. zwischen körperlichen und psychischen Behinderungen, zwischen Sinnes- (Blindheit, Gehörlosigkeit, Schwerhörigkeit, Taubblindheit), Sprach- oder geistigen Behinderungen unterschieden. Dabei haben Schwerbehinderungen sehr unterschiedliche Ursachen : Es gibt angeborene Behinderungen als auch Behinderungen durch Arbeits-, Verkehrs-, und häusliche Unfälle sowie Beeinträchtigungen infolge von Krankheiten, Wehr- oder Zivildienst. Wie die Ursachen variieren auch Art und Grad der Einschränkung von Person zu Person.
In Nordrhein-Westfalen dem bevölkerungsreichsten Bundesland leben rund 1,77 Millionen schwerbehinderte Menschen. Mecklenburg-Vorpommern ist mit 112 schwerbehinderten Personen je 1.000 Einwohnern das Bundesland mit der höchsten Schwerbehinderten-Quote. Betrachtet man die Altersgruppen wird sichtbar, dass über 75 Prozent aller Schwerbehinderten 55 Jahre oder älter sind, während nur gut 3,5 Prozent jünger sind als 25 Jahre. Mit knapp 25 Prozent ist eine Beeinträchtigung der Funktion von inneren Organen bzw. Organsystemen die häufigste Schwerbehinderung. Deutschlandweit waren 2015 rund 319.000 Schwerhörige, 354.500 Sehbehinderte und 953.700 Schmerzpatienten als schwerbehindert anerkannt. Insgesamt waren rund 2,18 Millionen Menschen sehr stark in ihrer Mobilität beschränkt und rund 105.500 Personen konnten ihr Bett nicht mehr selbstständig verlassen.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Schwerbehinderung" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Art der Behinderung

Ursachen der Behinderung

Interessante Statista-Reporte

Statista Digital Market Outlook - Market Report
Statista Toplist
Statista Branchenreport - WZ-Code 86

Weitere interessante Themen aus der Branche "Pharma & Gesundheit"

Verwandte Themen

Weitere Studien zum Thema