Handwerk

Wie viele Handwerksbetriebe gibt es in Deutschland? Welches ist der beliebteste Ausbildungsberuf im Handwerk? Wie viele Frauen sind im deutschen Handwerk beschäftigt? Vom Bäckermeister, zum Elektroniker, Friseur oder Fotografen – der Wirtschaftsbereich des Handwerks ist vielfältig und setzt sich aus den unterschiedlichsten Tätigkeitsfeldern zusammen.

Dabei ist das Handwerk gleichzeitig eines der größten Erwerbstätigkeitsfelder als auch der Wirtschaftssektor mit den zweimeisten Auszubildenden in Deutschland. Rund ein Drittel aller Auszubildenden in Deutschland sind in handwerklichen Berufen tätig. Die meisten davon erlernen den Beruf des Kraftfahrzeugmechatronikers.

Anzahl der Handwerksbetriebe in Deutschland
1.019.638
Gewerbegruppe mit den meisten Betrieben
Ausbaugewerbe
Anzahl der Beschäftigten im deutschen Handwerk
5,6 Mio.

Marktvolumen

Steigende Umsatzerlöse im deutschen Handwerk
Umsatzentwicklung im deutschen Handwerk in den Jahren 2000 bis 2020 (in Milliarden Euro)

Bis zuletzt haben die über eine Millionen Handwerksbetriebe in Deutschland immer neue Umsatzrekorde erzielt. Gleichzeitig sehen die deutschen Handwerker positiv in die Zukunft: In fast allen Wirtschaftsbereichen des Handwerks geht die deutliche Mehrheit der Betriebe von einer stabilen oder steigenden Umsatzentwicklung aus. Lediglich im Kfz-Handwerk rechnet rund die Hälfte der Handwerksbetriebe zukünftig mit sinkenden Umsätzen.

Anzahl der Handwerksbetriebe in Deutschland
Verteilung der Handwerksbetriebe auf die Anlagen
Beurteilung der Umsatzerwartungen einzelner Wirtschaftsbereiche im Handwerk

Marktsegmente

Ausbaugewerbe: Größtes Gewerbe im deutschen Handwerk
Betriebsbestand im deutschen Handwerk nach Gewerbegruppen (nach HwO*) in den Jahren 2019 und 2020

Im Vergleich der Gewerbegruppen ist das Bau- und Ausbauhandwerk in Deutschland das Handwerk mit den meisten Betrieben, knapp vor dem Elektro- und Metallgewerbe. Zum Ausbaugewerbe zählen alle Berufe, die mit der Fertigstellung oder Instandhaltung eines Gebäudes zu tun haben. Die meisten Betriebe fallen dabei in die Berufsgruppe der Fliesen-, Platten- und Mosaikleger, gefolgt von Malern und Lackierern sowie Maurern und Betonbauern.

Betriebsbestände im deutschen Handwerk der Anlage A nach Gewerken
Betriebsbestände im deutschen Handwerk der Anlage B1 nach Gewerken
Betriebsbestände im deutschen Handwerk der Anlage B2 nach Gewerken

Branchentrends

Handwerk sieht Digitalisierung als Chance
Sehen Sie die Digitalisierung eher als Chance oder eher als Risiko für Ihr Handwerksunternehmen?

Die Mehrheit der deutschen Handwerker sieht die Digitalisierung als Chance für ihre Unternehmen. Als größten Vorteil wird die Zeitersparnis durch die Implementierung digitaler Prozesse empfunden. Aber auch die Möglichkeit die Lagerung und Logistik mit Hilfe digitaler Mittel zu verbessern sowie eine flexiblere Arbeitsorganisation werden positiv gesehen. Im Gegensatz dazu stehen hohe Investitionskosten, die bei Einführung aufkommen können, als auch die Sorge um Datenschutz und IT-Sicherheit.

Umfrage zu den Vorteilen der Digitalisierung in Handwerksbetrieben
Hemmnisse für die Digitalisierung im Handwerk in Deutschland
Einstellungen zur Digitalisierung in Handwerksbetrieben

Erwerbstätigkeit

Handwerk: Beliebt bei Auszubildenden
Entwicklung des Lehrlingsbestandes im Handwerk in Deutschland von 1990 bis 2020 (in 1.000)

Zwar ist der Lehrlingsbestand im Handwerk zuletzt leicht gesunken, trotzdem ist das Handwerk - nach der Industrie und Handel - eine der Berufsgruppe mit den meisten Auszubildenden in Deutschland. Der beliebteste Ausbildungsberuf im deutschen Handwerk ist der des Kraftfahrzeugmechatronikers, gefolgt vom Elektroniker und dem Anlagemechaniker. Während diese Berufe hauptsächlich von männlichen Lehrlingen ausgeübt werden, erlernen weibliche Auszubildende am häufigsten den Beruf des Friseurs.

Lehrlingsstärkste Berufe im Handwerk im Vergleich
Stärkste Berufe männlicher Auszubildender im Handwerk
Stärkste Berufe weiblicher Auszubildender im Handwerk

Branchendefinition

Die Statista-Branche Handwerk beinhaltet relevante Daten zum deutschen Handwerk. Dabei wird auf die Handwerksgruppen Bau- und Ausbaugewerbe, Elektro- und Metallgewerbe, Holzgewerbe, Bekleidungs-, Textil- und Ledergewerbe, Lebensmittelgewerbe, Gesundheits- und Körperpflege, (chemische) Reinigung und Glas-, Papier-, keramische und sonstige Gewerbe eingegangen. Die Studien und Statistiken der Branche liefern unter anderem Daten zu den Betriebsbeständen oder der finanziellen Situation im deutschen Handwerk. Weiterhin werden spezifische Daten zu den einzelnen Gewerbegruppen dargestellt und die Ausbildungs- sowie Beschäftigtensituation im gesamten deutschen Handwerk und den einzelnen Wirtschaftsbereichen erläutert.

Weitere interessante Themen aus der Branche "Handwerk"

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)