Statistiken zum Architekturmarkt

Statistiken zum Architekturmarkt

Statistiken zum Thema Architekturmarkt

Der Architekturmarkt umfasst unter anderem die Hochbau- und Innenarchitektur, die Landschaftsplanung und -gestaltung und Restaurationen. Im Jahr 2016 war der deutsche Markt mit über fünf Milliarden Euro der umsatzstärkste in Europa. Zum Vergleich: Architekturfirmen in Großbritannien erwirtschafteten im gleichen Zeitraum nur etwa 2,1 Millionen Euro. Etwa 40.300 Unternehmen gab es im Jahr 2015 in der Architekturbranche in Deutschland. Dies ist seit 2003 ein Plus von fast 4.000 Architekturunternehmen. Allerdings sanken laut Zentrum für Europäische Wirtschaftsförderung die Innovationsaktivitäten in dieser Branche. Der Anteil an Marktneuheiten und Nachahmerinnovationen am Gesamtumsatz sank im Vergleich von 2010 zu 2015 von zehn Prozent auf sieben Prozent.


Zu den Arbeitsfeldern der Architekten gehören üblicherweise die Projektsteuerung und -koordination, die Bauplanung und -leitung und die Betreuung des Bauobjekts nach der Bauphase. Im Jahr 2016 wurden rund 129.000 erwerbstätige Architekten und Stadtplaner gezählt, zehn Jahre zuvor waren es noch etwa 20.000 Beschäftigte weniger. Insgesamt lag der Jahresverdienst der deutschen Architekten 2014 bei durchschnittlich 54.206 Euro. Männliche Architekten verdienten im Durchschnitt über 10.000 Euro mehr als weibliche und der Verdienst steigt laut der BAK mit der Dauer der Berufstätigkeit.



Bild: freeimages.com / vierdrie

Mehr anzeigen   



Empfohlene Statistiken zum Thema „Architekturmarkt“
Empfohlene Studien
  • Das ganze Thema in einem Dokument
  • Direkt Downloaden
  • Große Zeitersparnis
Verwandte Statistiken