Statistiken zu Frauen in Deutschland

Statistiken zu Frauen in Deutschland

Statistiken zu Frauen in Deutschland

Insgesamt leben in Deutschland rund 41 Millionen Frauen, also rund zwei Millionen mehr als Männer. Während Frauen in Deutschland im Durchschnitt rund 83,1 Jahre alt werden, liegt die durchschnittliche Lebenserwartung der Männer bei rund 78,2 Jahren. Generell bilden die Aspekte Familie, Partnerschaft und Sicherheit für Frauen in Deutschland die wichtigsten Konstanten im Leben.


Im Laufe ihres Lebens stehen besonders Anfang der dreißiger Jahre für viele Frauen in Deutschland zwei große Entscheidungen an, die das Leben grundsätzlich beeinflussen: Im Alter von rund 30 Jahren bringen die Frauen in Deutschland durchschnittlich ihr erstes Kind zur Welt und mit durchschnittlich rund 31 Jahren heiratet eine Vielzahl der Frauen. Die deutschen Frauen bringen dann im Schnitt 1,38 Kinder auf die Welt, was im europaweiten Vergleich hinsichtlich der Fertilitätsraten einen der hinteren Plätze ausmacht. Auf den vorderen Rängen liegen dagegen Frankreich und Irland mit jeweils 2,01 Kindern je Frau. Doch auch wenn der Kinderwunsch häufig bei zwei Kindern liegt, gibt es für viele Deutsche auch ebenso ausschlaggebende Gründe dafür, keine Familie zu gründen. Rund 60 Prozent der Befragten einer Umfrage gaben beispielsweise an, dass sie lieber frei und unabhängig bleiben wollen, als Kinder zu bekommen.

Ein weiterer Faktor spielt bei der persönlichen Lebensgestaltung sicher auch die Erwerbstätigkeit einer Frau in Deutschland. Rund 14 Millionen Frauen waren im Jahr 2014 sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Davon waren mit rund 7,5 Millionen etwas mehr als die Hälfte aller Frauen sogar vollzeitbeschäftigt. Bei einer Umfrage unter kinderlosen Frauen und Müttern in Vollzeit gaben mit rund 48 Prozent eine Vielzahl der befragten Mütter an, dass sie das Gefühl haben, nicht genug für ihre Kinder da zu sein. Viele Frauen verzichten daher lieber im Zuge des Kinderkriegens auf eine Erwerbstätigkeit und widmen sich der Erziehung der Kleinen.

Doch Frauen haben es auch ohne Kinder oft nicht leicht im Berufsalltag. Im Jahr 2014 betrug der Verdienstabstand zwischen Männern und Frauen 22 Prozent des durchschnittlichen Bruttostundenverdienstes der Männer, das bedeutet, dass der durchschnittliche Bruttostundenverdienst von Frauen somit um 22 Prozent niedriger als der von Männern in Deutschland. Insgesamt waren im Jahr 2015 rund 6,2 Prozent aller Arbeitslosen in Deutschland Frauen. Doch es gibt auch positive Entwicklungen für Frauen in der Berufswelt. Seit dem 1. Januar 2016 gilt per Gesetz die Geschlechterquote von 30 Prozent für zu besetzende Aufsichtsratsposten in rund 100 großen Unternehmen um eine gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in Unternehmen zu gewährleisten. 2014 lag der Frauenanteil an den Führungskräften in Deutschland bei rund 29 Prozent, den höchsten Anteil von rund 45 Prozent konnten im europäischen Vergleich dagegen die Frauen aus Lettland verzeichnen.



Bild: istockphoto.com / cofkocof, photomorphic

Mehr anzeigen   

Tabellen einbetten


Empfohlene Statistiken zum Thema „Frauen in Deutschland“
Empfohlene Studien
  • Das ganze Thema in einem Dokument
  • Direkt Downloaden
  • Große Zeitersparnis
Neueste Infografik zum Thema Frauen in Deutschland
Frauen in Deutschland Infografik - Gewalt gegen Frauen bleibt auf hohem Level
Verwandte Statistiken