Schlafmittel - Südkorea

  • Südkorea
  • Der Umsatz im Markt Schlafmittel beträgt 2024 etwa 54,55Mio. €.
  • Laut Prognose wird im Jahr 2029 ein Marktvolumen von 72,41Mio. € erreicht; dies entspricht einem jährlichen Umsatzwachstum von 5,83% (CAGR 2024-2029).
  • Umgerechnet auf die Bevölkerungszahl werden in diesem Markt im Jahr 2024 etwa 1,05€ pro Kopf umgesetzt.

Schlüsselregionen: Thailand, Indonesien, USA, Europa, Philippinen

 
Markt
 
Region
 
Regionenvergleich
 
Währung
 

Analystenmeinung

Der Schlafmittel-Markt in Südkorea hat in den letzten Jahren ein starkes Wachstum verzeichnet. Es gibt eine steigende Nachfrage nach Schlafmitteln, da immer mehr Menschen mit Schlafstörungen und anderen Schlafproblemen zu kämpfen haben. Dieser Trend wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst, darunter Kundenpräferenzen, lokale Besonderheiten und grundlegende makroökonomische Faktoren.

Kundenpräferenzen:
Die Kunden in Südkorea bevorzugen Schlafmittel, die natürliche Inhaltsstoffe enthalten und keine starken Nebenwirkungen haben. Sie sind auch daran interessiert, Schlafmittel zu finden, die nicht abhängig machen und langfristig sicher sind. Kunden suchen nach Produkten, die ihnen helfen, besser zu schlafen und sich am nächsten Tag erfrischt zu fühlen.

Trends auf dem Markt:
Ein Trend auf dem Schlafmittel-Markt in Südkorea ist der Anstieg des Verbrauchs von pflanzlichen Schlafmitteln. Immer mehr Menschen suchen nach natürlichen Alternativen zu verschreibungspflichtigen oder chemischen Schlafmitteln. Dieser Trend wird durch die steigende Nachfrage nach pflanzlichen Produkten im Allgemeinen beeinflusst. Kunden bevorzugen Produkte, die auf natürlichen Inhaltsstoffen wie Baldrian, Hopfen oder Melatonin basieren.

Lokale Besonderheiten:
Südkorea hat eine hohe Prävalenz von Schlafstörungen, die auf verschiedene Faktoren zurückzuführen sind, darunter Stress, Arbeitsdruck und eine hohe Smartphone-Nutzung. Diese lokalen Besonderheiten tragen dazu bei, dass der Schlafmittel-Markt in Südkorea wächst. Die Menschen suchen nach Lösungen, um ihre Schlafqualität zu verbessern und Schlafstörungen zu bekämpfen.

Grundlegende makroökonomische Faktoren:
Die wachsende Wirtschaft in Südkorea hat zu einem Anstieg der Kaufkraft der Verbraucher geführt. Die steigende Nachfrage nach Schlafmitteln ist auch auf die zunehmende Urbanisierung und den damit verbundenen Lebensstil zurückzuführen. Die Menschen leben in städtischen Gebieten mit hohem Stressniveau und suchen nach Möglichkeiten, besser zu schlafen und sich zu erholen. Insgesamt entwickelt sich der Schlafmittel-Markt in Südkorea aufgrund der steigenden Nachfrage nach natürlichen Schlafmitteln und der zunehmenden Prävalenz von Schlafstörungen. Kundenpräferenzen, lokale Besonderheiten und grundlegende makroökonomische Faktoren spielen eine wichtige Rolle bei dieser Entwicklung. Es wird erwartet, dass der Markt weiter wachsen wird, da immer mehr Menschen nach Lösungen suchen, um ihre Schlafqualität zu verbessern und Schlafstörungen zu bekämpfen.

Übersicht

  • Umsatz
  • Analystenmeinung
  • Weltweiter Vergleich
  • Marktindikatoren
Bitte warten

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Meredith Alda
Meredith Alda
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Yolanda Mega
Yolanda Mega
Operations Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:00 - 17:00 Uhr (SGT)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Senior Business Development Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 10:00 - 18:00 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Group Director - LATAM– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)