Statistiken zum Buchmarkt in der Schweiz

Auf dem Schweizer Buchmarkt erschienen im Jahr 2020 insgesamt 12.791 neue Bücher. Das ist ein deutlicher Rückgang gegenüber dem Vorjahr, aber immer noch ein hoher Wert verglichen mit den Jahren zuvor. Dies liegt an den vielen englischsprachigen Publikationen des Springer Verlags: Insgesamt erschienen im Jahr 2020 in der Schweiz 7.372 englische, 3.230 deutsche und 1.395 französische Titel. Eine kleineren Anteil machten die italienischen und rätoromanischen Veröffentlichungen aus. Besonders viele Bücher wurden in den Bereichen Literatur und Künste veröffentlicht.

Umsätze im Schweizer Buchhandel stabil

Die Umsätze im Sortimentsbuchhandel blieben im Jahr 2020 in der Deutschschweiz gegenüber dem Vorjahr unverändert. Schweizer Verlage machten 17,3 Prozent des Umsatzes aus. Den größten Marktanteil am Buchmarkt hatten Sachbücher die mit 28,9 Prozent, knapp gefolgt von der Belletristik mit 27,6 Prozent. Aber auch Kinder- und Jugendbücher waren mit einem Marktanteil von 18,4 Prozent beliebt.

Der Buchhandel und seine Beschäftigten

Die größten Buchhandlungen der Schweiz nach Umsatz waren im Jahr 2019 die Ex Libris AG mit einem Umsatz von 99 Millionen Schweizer Franken sowie die Orell Füssli Thalia AG mit 97,4 Millionen Schweizer Franken. Im Jahr 2018 waren insgesamt 3.040 Personen als Verlegerinnen und Verleger sowie Buchhändlerinnen und Buchhändler beschäftigt. Dabei ist der Buchhandel stark weiblich geprägt und es bestehen nur geringfügige Lohndifferenzen zwischen den Geschlechtern..

Wie viel kosten Bücher in der Schweiz?

Die privaten Haushalte gaben im Jahr 2018 durchschnittlich 14 Franken im Monat für Bücher und Broschüren aus. Insgesamt beliefen sich die Ausgaben der privaten Haushalte für Bücher und Broschüren im selben Jahr auf 644 Millionen Schweizer Franken. Der durchschnittliche Buchpreis im Sortimentsbuchhandel lag im Jahr 2020 bei 21,61 Schweizer Franken und damit 0,46 Franken über dem Preis vom Vorjahr.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Buchmarkt in der Schweiz" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Buchhandel

Erschiene Bücher und Ausgaben

Beschäftigung im Buchhandel

Interessante Statistiken

In den folgenden 7 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 25 Statistiken aus dem Thema "Buchmarkt in der Schweiz".

Buchmarkt in der Schweiz

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zum Buchmarkt in der Schweiz

Auf dem Schweizer Buchmarkt erschienen im Jahr 2020 insgesamt 12.791 neue Bücher. Das ist ein deutlicher Rückgang gegenüber dem Vorjahr, aber immer noch ein hoher Wert verglichen mit den Jahren zuvor. Dies liegt an den vielen englischsprachigen Publikationen des Springer Verlags: Insgesamt erschienen im Jahr 2020 in der Schweiz 7.372 englische, 3.230 deutsche und 1.395 französische Titel. Eine kleineren Anteil machten die italienischen und rätoromanischen Veröffentlichungen aus. Besonders viele Bücher wurden in den Bereichen Literatur und Künste veröffentlicht.

Umsätze im Schweizer Buchhandel stabil

Die Umsätze im Sortimentsbuchhandel blieben im Jahr 2020 in der Deutschschweiz gegenüber dem Vorjahr unverändert. Schweizer Verlage machten 17,3 Prozent des Umsatzes aus. Den größten Marktanteil am Buchmarkt hatten Sachbücher die mit 28,9 Prozent, knapp gefolgt von der Belletristik mit 27,6 Prozent. Aber auch Kinder- und Jugendbücher waren mit einem Marktanteil von 18,4 Prozent beliebt.

Der Buchhandel und seine Beschäftigten

Die größten Buchhandlungen der Schweiz nach Umsatz waren im Jahr 2019 die Ex Libris AG mit einem Umsatz von 99 Millionen Schweizer Franken sowie die Orell Füssli Thalia AG mit 97,4 Millionen Schweizer Franken. Im Jahr 2018 waren insgesamt 3.040 Personen als Verlegerinnen und Verleger sowie Buchhändlerinnen und Buchhändler beschäftigt. Dabei ist der Buchhandel stark weiblich geprägt und es bestehen nur geringfügige Lohndifferenzen zwischen den Geschlechtern..

Wie viel kosten Bücher in der Schweiz?

Die privaten Haushalte gaben im Jahr 2018 durchschnittlich 14 Franken im Monat für Bücher und Broschüren aus. Insgesamt beliefen sich die Ausgaben der privaten Haushalte für Bücher und Broschüren im selben Jahr auf 644 Millionen Schweizer Franken. Der durchschnittliche Buchpreis im Sortimentsbuchhandel lag im Jahr 2020 bei 21,61 Schweizer Franken und damit 0,46 Franken über dem Preis vom Vorjahr.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)