Piratenüberfälle weltweit bis 2019

162 Piratenüberfälle gab es im Jahr 2019. Dies sind deutlich weniger als im Jahr 2010, als es 445 waren. Zu Piraterie oder Seeräuberei werden Verbrechen gezählt, die auf hoher See oder in anderen Gebieten ohne staatliche Gewalt passieren. Die mittels eines See- oder Luftfahrzeuges ausgeübten Verbrechen reichen von Diebstählen bis hin zu Geiselnahmen und Morden. Unter anderem fehlende wirtschaftliche Perspektiven, Umweltzerstörungen und schwache Regierungen sind Ursachen für Piraterie.

Hotspots der Piraten

Als das für Reedereien momentan am gefährlichste Gebiet gilt der Golf von Guinea in Westafrika: Im Oktober 2018 überfielen Piraten vor der Küste Nigerias einen Frachter der Hamburger Reederei Peter Döhle und nahmen elf Geiseln aus der Besatzung in ihre Gewalt. Im Dezember 2019 töteten Piraten im Hafen von Libreville in Gabun einen Schiffskapitän und verschleppten mehrere Matrosen. Im Jahr 2018 war Nigeria das Land mit den meisten Piratenübergriffen auf Seeschiffe, gefolgt von Indonesien.

Piraterie verursacht hohe Kosten

In Ost- und Westafrika verursacht Piraterie hohe wirtschaftliche Kosten, zum Beispiel durch gestohlene Güter und Ausgaben für maritimes Sicherheitspersonal. Vor allem durch die Intensivierung von Anti-Piraten-Einsätzen wurde das Horn von Afrika nach dem Jahr 2012 für Reedereien deutlich sicherer. Die teuerste Anti-Piraten-Organisation in Westafrika ist die EUCAP Somalia, die von der Europäischen Union geführt wird und die Stärkung der somalischen maritimen Sicherheit als Ziel hat.

Anzahl der Piratenüberfälle weltweit von 2006 bis 2019

Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Single-Account.

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

Januar 2020

Region

Weltweit

Erhebungszeitraum

2006 bis 2019

Hinweise und Anmerkungen

Die Werte der Statistik beinhalten sowohl die versuchten Fälle von Piraterie und bewaffneten Raubüberfällen auf Schiffe als auch die durchgeführten Fälle.

Die Zahlen bis 2014 wurden dem 28. Jahresbericht der Marine 2015 (Seite 130) entnommen.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
49 € / Monat *
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Piraterie in der Seefahrt"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.