Statistiken zum Thema Kreuzfahrt

Statistiken zum Thema Kreuzfahrt

Statistiken zu Kreuzfahrt und Kreuzfahrtbranche

Die Kreuzfahrt ist eine Urlaubsreise mit einem Kreuzfahrtschiff, in der innerhalb der Reisezeit verschiedene Häfen angesteuert werden, in denen die Kreuzfahrtpassagiere an Land gehen können. Man unterscheidet Kreuzfahrten nach ihrem Fahrtgebiet in Hochseekreuzfahrten oder Flusskreuzfahrten. Die Schiffsreisen werden als Pauschalreisen mit einer Gesamtheit an Reiseleistungen angeboten.

Die wichtigsten Kreuzfahrtmärkte sind neben Nordamerika (USA/Kanada) die europäischen Länder Großbritannien/Irland und Deutschland. Im Jahr 2012 sind laut dem deutschen Reiseverband DRV 3,4 Prozent der nordamerikanischen Bevölkerung Passagiere einer Kreuzfahrt gewesen. In Großbritannien waren es 2,8 Prozent und in Deutschland 2,4 Prozent der Bevölkerung. Die Prozentwerte beschreiben jeweils die Penetrationsrate des Marktes. Im Jahr 2013 trug die deutsche Kreuzfahrtindustrie mit circa 3 Milliarden Euro direkten Ausgaben durch Kreuzfahrtunternehmen, ihren Passagieren sowie Crew-Mitgliedern zur gesamtwirtschaftlichen Leistung bei. Die Ausgaben wiederum generierten im Jahr 2012 rund 45.600 Arbeitsplätze (direkte, indirekte und induzierte), die mit 1,7 Milliarden Euro vergütet wurden. Verglichen mit Italien, Großbritannien, Spanien und Frankreich erzielte Deutschland bezogen auf die direkten Ausgaben das stärkste Wachstum im Vergleich zum Vorjahr.
Im Jahr 2013 unternahmen fast 1,7 Millionen Deutsche eine Hochseekreuzfahrt. Gegenüber dem Vorjahr ergibt das ein Plus rund 150.000 Passagieren. Die Umsätze mit Hochseekreuzfahrten beliefen sich auf 2,5 Milliarden Euro. Die beliebtesten Kreuzfahrtdestinationen waren im Jahr 2012 das westliche sowie östliche Mittelmeer und die Nordländer Norwegen, Island, Spitzbergen und Grönland.
Auf dem deutschen Flusskreuzfahrtmarkt wurden im Jahr 2012 insgesamt 150 Flussschiffe von deutschen Veranstaltern eingesetzt. Rund 437.000 deutsche Passagiere nahmen an einer Flusskreuzfahrt teil. Dieses entspricht einem Minus von 5,4 Prozent gegenüber 2011. Beliebte Zielgebiete für Flusskreuzfahrten waren die Donau, der Rhein und Nebenflüsse sowie der Nil.
Insgesamt machten im Jahr 2012 die Hochsee- und Flusskreuzfahrten 12,7 Prozent am Gesamtumsatz des deutschen Veranstaltermarktes aus. Bedeutende deutsche Kreuzfahrtunternehmen in der Kategorie Hochseekreuzfahrten sind AIDA Cruises, Hapag-Lloyd Kreuzfahrten und TUI Cruises. Bei den Flusskreuzfahrten sind es A-ROSA, Phoenix-Reisen sowie nicko tours.



Bild: istockphoto.com / photomorphic

Mehr anzeigen   

Tabellen einbetten


Empfohlene Statistiken zum Thema „Kreuzfahrt“
Empfohlene Studien