Statistiken zur UNIQA Group

Die österreichische UNIQA Group, die ihren Sitz im Uniqa Tower in Wien hat, ist in ihren Kernmärkten Österreich sowie Zentral- und Osteuropa (CEE) eine der führenden Versicherungsgruppen. Sie ist vertreten in den Märkten Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Italien, Kosovo, Liechtenstein, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Österreich, Polen, Rumänien, Russland, Schweiz, Serbien, Slowakei, Tschechische Republik, Ukraine und Ungarn. In vielen dieser Märkte nimmt die UNIQA Group eine führende Marktposition ein. Sie betreut insgesamt rund 18,79 Millionen Versicherungsverträge.


Im Jahr 2016 belief sich das Prämienvolumen der Gruppe auf rund 5,05 Milliarden Euro. Aufgesplittet nach Versicherungsarten kam der größte Teil mit 2,52 Milliarden Euro aus dem Bereich Schaden- und Unfallversicherung, den zweitgrößten Posten bildeten die Prämien der Lebensversicherung mit 1,53 Milliarden Euro. Die Prämien der Krankenversicherung schließlich betrugen 1 Milliarde Euro.

Das Konzernergebnis bezifferte sich 2016 auf 148,1 Millionen Euro. Die Kapitalanlagen hatten eine Höhe von 25,45 Milliarden Euro. Mit einer Combined Ratio von 98,1 Prozent im Jahr 2016 ist ein leichter Rückgang im Vergleich zum Vorjahr 2015 zu verzeichnen (97,9 Prozent). Die Combined Ratio oder Schaden-Kosten-Quote ist eine Kennzahl für die Profitabilität einer Versicherung. Sie stellt das Verhältnis zwischen Aufwendungen für Schäden, Verwaltung & Abschlusskosten und Prämieneinnahmen dar. Je geringer die Combined Ratio ist, desto profitabler arbeitet die Versicherung. Ziel der UNIQA Group ist die Senkung der Combined Ratio unter 95 Prozent im Bereich Schaden- und Unfallversicherung bis 2020.

Die Bilanzsumme der UNIQA Group lag 2016 bei 33,64 Milliarden Eruo. Die Marktkapitalisierung betrug zum 31. Dezember 2016 2,22 Milliarden Euro. Diese beschreibt den Wert einer Aktiengesellschaft, indem die Zahl der ausgegebenen Aktien mit dem aktuellen Börsenkurs multipliziert wird.

Anfang Dezember 2016 fällte die UNIQA Group die Entscheidung, die italienischen Konzerngesellschaften zu verkaufen. Grund dafür: die Gruppe will sich auf das Kerngeschäft in Österreich und CEE konzentrieren. Der rechtliche Vollzug wird im ersten Halbjahr 2017 erwartet.

Mehr erfahren

UNIQA Group - Wichtige Statistiken

Das ganze Thema in einem Dokument

UNIQA Group
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Nur 250 €

Das ganze Thema in einem Dokument

UNIQA Group
  • Redaktionell aufbereitet
  • Download als PPT/PDF
  • Sofortiger Zugriff
  • Nur 250 €

Empfehlungen der Redaktion

Weitere Studien zum Thema

Weitere interessante Themen aus der Branche "Versicherungen"

Weitere interessante Themen aus der Branche "Versicherungen"

Über Statista

Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.

Webinar vereinbaren

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.