Statistiken zur Hella KGaA Hueck & Co.

Veröffentlicht von Andreas Ahlswede, 23.09.2019
Die Hella KGaA Hueck & Co. ist ein international tätiger Automobilzulieferer mit Hauptsitz in Lippstadt, Nordrhein-Westfalen. Das Familienunternehmen wurde im Jahr 1899 gegründet. Hella ist einer der umsatzstärksten Automobilzulieferer in Deutschland und zählt weltweit zu den Top-100 der umsatzstärksten Zulieferer in der Automobilbranche. Ferner verfügt die Hella KGaA Hueck & Co. über eine der größten Handelsorganisationen für Kfz-Teile in Europa.

Hella ist in dem deutschen Aktienindex MDAX gelistet. Der MDAX umfasst 50 überwiegend mittelgroße deutsche oder überwiegend in Deutschland tätige Unternehmen und gehört neben dem DAX, dem TecDAX und dem SDAX zum sogenannten Prime Standard. Die Rangfolge im MDAX bemisst sich anhand der Marktkapitalisierung. Im September 2019 konnte Hella eine Marktkapitalisierung in Höhe von rund 4,8 Milliarden Euro vorweisen.

Hella verzeichnete bis zum Geschäftsjahr 2017/18 stets wachsende Umsätze. Der Umsatz stieg im genannten Zeitraum von rund 4,6 Milliarden Euro auf rund 7,1 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2017/18 an, fiel jedoch um im darauf folgenden Jahr um rund 100 Millionen Euro. Die umsatzstärkste Region für die Geschäftstätigkeiten des Unternehmens ist dabei Europa; über 60 Prozent des Umsatz wurden im Geschäftsjahr 2018/19 dort verwirtschaftet, Kernstandort war und blieb dabei Deutschland. Die Kerntätigkeiten des Konzerns gliedern sich in drei Segmente: Automotive, Aftermarket und Special Applications. Rund drei Viertel des Konzernumsatzes wurden im Geschäftsjahr 2014/15 allein im Segment Automotive, welches sich in die Untersegmente Licht und Elektronik aufgliedert, erwirtschaftet. Die wichtigsten Produktgruppen im Automotivebereich sind Hauptscheinwerfer und Elektronikkomponenten.

Der EBIT von Hella erreichte im Geschäftsjahr 2014/15 einen Rekordwert von rund 430 Millionen Euro, die EBIT-Marge lag im gleichen Jahr bei 7,4 Prozent. 60 Prozent der Anteile an der Hella KGaA Hueck Co. sind poolgebunden und werden von den Gesellschafterfamilien gehalten. Die Poolvereinbarung gilt bis zum Jahr 2024. Das Ergebnis pro Aktie von Hella belief sich belief sich am Ende des Geschäftsjahres 2014/15 auf 2,70 Euro.

Die Anzahl der Mitarbeiter von Hella ist seit dem Geschäftsjahr 2009/10 von rund 22.900 stetig auf rund 31.900 im Geschäftsjahr 2014/15 angestiegen. Im gleichen Geschäftsjahr waren rund 21.800 Mitarbeiter in Europa beschäftigt, davon rund 9.700 allein in Deutschland.



Interessante Statistiken

In den folgenden 3 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 26 Statistiken aus dem Thema "Hella ".

Hella KGaA Hueck & Co

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Weitere Studien zum Thema

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.