Statistiken zum ADAC

Die Abkürzung ADAC steht für „Allgemeiner Deutscher Automobil-Club e.V.“. Der Sitz des bedeutendsten Automobilclubs in Deutschland ist München. Gegründet wurde der ADAC in Mai des Jahres 1903 als Deutsche Motorradfahrer-Vereinigung.


Die Mitgliederzahl des ADAC stieg im Zeitraum der Jahre 1997 bis 2016 stark an. Wurden im Jahr 1997 noch rund 13,7 Millionen Mitglieder gezählt, so waren es im Jahr 2016 etwa 19,7 Millionen. Der ADAC gliedert sich in einzelne Regionalclubs auf. Der Größte von ihnen ist der Regionalclub Nordrhein mit etwa 2,7 Millionen Mitgliedern im Jahr 2015. Weitere bedeutende Regionalclubs waren im Jahr 2015 Hessen-Thüringen und Südbayern.

Die gesamte Höhe der Mitgliedsbeiträge der ADAC-Mitglieder belief sich im Jahr 2015 auf mehr als 480 Millionen Euro. Diese wurden für die Segmente Hilfeleistungen, Verbraucherinformationen, Mitgliederservice, Verwaltung und Sport verwendet. Der mit Abstand höchste Anteil an den verwendeten Mitteln entfiel auf die Hilfeleistungen. Im Jahr 2015 waren dies etwa 320 Millionen Euro.

Die Mitgliederzeitschrift des ADAC ist die „ADAC Motorwelt“. Sie gehört zu den bedeutendsten Publikumszeitschriften in Deutschland nach Anzeigenumsätzen. Die Reichweite der ADAC Motorwelt lag im Jahr 2016 bei rund 15 Millionen Lesern. Dies waren etwa drei Millionen Leser weniger als noch im Jahr 2010.

Mehr erfahren

ADAC - Wichtige Statistiken

Diese Statistiken könnten Sie auch interessieren

Weitere interessante Themen aus der Branche "Fahrzeuge & Straßenverkehr"

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach. Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.