Smartphone Disruption

Die Opfer des Smartphone-Booms

von
,

2007 brachte Apple das erste iPhone auf den Markt und verhalf so dem Smartphone zum Durchbruch. Seitdem haben laut Consumer Electronics Marktindex Deutschland (CEMIX) allein die Deutschen über 140 Millionen der Touchscreen-Telefone gekauft. Aber das Smartphone war von Anfang an mehr als nur ein Handy. Videos gucken, Musik hören, Fotos schießen, in einer fremden Stadt navigieren und im Internet surfen; das alles und noch viel mehr leisten die mobilen Alleskönner. Weniger rosig sieht es dagegen für all die Geräte aus, deren Funktionen das Smartphone in sich vereint. So wurden 2016 nur noch rund eine Millionen MP3-Player verkauft. Im Erscheinungsjahr des ersten iPhones waren es noch rund acht Millionen. Ähnlich stark ist auch der Digitalkamera-Absatz zurückgegangen. Dennoch könnten die Zeiten des ganz großen Smartphone-Booms mittlerweile vorbei sein. Im vergangenen Jahr war der Absatz mit 23,2 Millionen verkauften Geräten (-7,6 Prozent) erstmals rückläufig.



Infografik: Die Opfer des Smartphone-Booms | Statista
 Melden
Verwandte Infografiken
  • Smartphones
    The Smartphone's Victims

    This chart shows how electronic devices sales have changed since the smartphone boom started 10 years ago.

  • Smartphones
    Is Less More in the Smartphone Market?

    This chart shows how many new smartphone models selected brands released in 2016.

  • Smartphones
    Smartphone-Messe in Barcelona

    Die Grafik zeigt die Entwicklung der Teilnehmerzahl am MWC im Zeitraum von 2008 bis 2016.

  • Smartphones
    The Terminal Decline of BlackBerry

    This chart shows the decline of BlackBerry's market share since 2009.

  • Smartphones
    Das Smartphone der Zukunft

    Die Grafik bildet die Ergebnisse einer Umfrage zum Thema "Das Smartphone der Zukunft" ab.

Verwandte Statistiken
Der Statista Infografik-Newsletter

Statista bietet täglich Infografiken und Inhalte von Datenpartnern rund um die Themen Medien, Wirtschaft, FMCG und E-Commerce an.

Download & Referenz
Verwandte Statistiken
FAQ
Wer darf die Infostatistiken nutzen?
Die Infografiken von Statista dürfen von allen kommerziellen und nicht-kommerziellen Webseiten kostenlos veröffentlicht werden. Die Veröffentlichung erfolgt unter der Creative Commons-Lizenz CC BY-ND 3.0. Bei der Nutzung der Grafik ist ein Referenzlink auf die URL der Statistik zu setzen.

Zu welchen Themen veröffentlicht Statista Infografiken?
Derzeit bietet Statista Infografiken für zwei Bereiche an: Der Infografikdienst "Medien & Technik" veröffentlicht jeden Werktag aktuelle Statistiken aus den Industrien Medien, Internet, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik. Unter Infografik "Deutschland" finden Sie aktuelle Statistiken zu den wichtigsten Wirtschaftsdaten in Deutschland sowie zu Themen aus Politik und Gesellschaft.

Erstellt Statista auch Infografiken in individuellem Design?
Für Informationen zu maßgeschneiderten Infografiken kontaktieren Sie bitte Jan Ahrens
(jan.ahrens@statista.com).