Statistiken zum Thema Geographie weltweit und in Deutschland

Veröffentlicht von A. Breitkopf, 26.06.2019
Die Geographie ist in der Wissenschaft die Lehre der Erdoberfläche, ihrer physischen Beschaffenheit sowie die Auseinandersetzung mit Raum und Ort des menschlichen Lebens. Sie teilt sich in zwei Hauptforschungsgebiete auf: Die Physische Geographie und die Human- bzw. Kulturgeographie. Während sich die Physische Geographie vornehmlich mit den Systemen der Erdoberfläche beschäftigt, setzt sich die Humangeographie mit der räumlichen Organisation menschlichen Handelns auseinander.
Wird die Erde anhand ihrer Flächenverteilung betrachtet, so ist mit 44 Millionen Quadratkilometern Asien der größte Kontinent. Das größte Land ist mit einer Fläche von rund 17,1 Millionen Quadratkilometern Russland gefolgt von Kanada, den USA und China. Die negativen Auswirkungen des Klimawandels werden bei Betrachtung der Fläche der Arktis und Antarktis deutlich: Die von Menschen verursachte Klimaerwärmung sowie der unaufhörliche CO2-Ausstoß haben einen starken Rückgang der Pole verursacht. Betrug die Fläche der Antarktis im Jahr 1990 noch 18,03 Millionen Quadratkilometer, ging sie bis zum Jahr 2018 auf 17,63 Millionen Quadratmeter zurück.

Der höchste Berg der Erde ist mit 8.848 Metern der Mount Everest. Er gehört zu den insgesamt 14 Achttausendern und befindet sich in Nepal. Mit seinen 4.808 Metern ist der Montblanc der höchste Berg Europas gefolgt von der Dufourspitze (Monte Rosa) und dem Weißhorn.

In der Rangfolge der Länder mit dem höchsten Bevölkerungswachstum stand der Oman im Jahr 2017 an erster Stelle. Im Vergleich zum Vorjahr wuchs die Bevölkerung dort um 4,67 Prozent. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Bahrain und der Inselstaat Nauru. Im Gegensatz dazu waren Puerto Rico, Litauen und Kroatien die Länder mit dem höchsten Bevölkerungsrückgang im Jahr 2017.
Bei der Bevölkerungsdichte wird ein wachsender Trend für alle Kontinente, ausgenommen Europa, vorhergesagt. Die höchste Bevölkerungsdichte wird für Asien mit 152,1 Einwohnern pro Quadratkilometern im Jahr 2100 prognostiziert. Zum Vergleich: Die weltweite Bevölkerungsdichte wird voraussichtlich bei 83,6 Einwohnern pro Quadratkilometer liegen.
Mit der wachsenden Bevölkerung sowie ihrer Verdichtung wird der Anteil der in Städten lebenden Bevölkerung ebenso ansteigen. Bereits heute gibt es Länder und Gebiete, die besonders Stark verdichtet sind. Im weltweiten Vergleich sind Hongkong, Singapur, Nauru, Monaco und Kuwait die Länder mit dem höchsten Grad an Urbanisierung gefolgt Katar und Belgien. Zudem wird der Anteil der in Städten lebenden Bevölkerung weltweit für das Jahr 2050 auf 70 Prozent prognostiziert.



Interessante Statistiken

In den folgenden 5 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 68 Statistiken aus dem Thema "Geographie weltweit und in Deutschland".

Geographie weltweit und in Deutschland

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Geographie weltweit und in Deutschland" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Berge und Gewässer

Bevölkerung

Urbanisierung

Interessante Statista-Reporte

Statista Länderreport

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.