Statistiken zum Thema Natur- und Landschaftsschutzgebiete

Veröffentlicht von A. Breitkopf, 19.07.2019
Geschütze Naturflächen dienen neben dem Schutz von Tieren und Pflanzen auch dem Schutz derer Lebensräume. Durch sie können Naturhaushalte langfristig erhalten und Landschaftsbilder bestehen bleiben. In Deutschland wurden im Jahr 2016 rund 66 Milliarden Euro für den Umweltschutz ausgegeben. Knapp 1,5 Milliarden Euro davon für den Schutz von Arten und Landschaften - Tendenz steigend.

Interessante Statistiken

In den folgenden 4 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 30 Statistiken aus dem Thema "Natur- und Landschaftsschutzgebiete".


Die Anzahl der Naturschutzgebiete in Deutschland steigt kontinuierlich. Im Jahr 2016 befanden sich über 8.700 Gebiete in Deutschland unter Naturschutz - mehr als ein Drittel davon im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Naturschutzgebiete sind überwiegend naturnahe Gebiete mit schützenswerten Lebensräumen, in denen sich seltene oder gefährdete Tier- und Pflanzenarten befinden. Sie werden ausgewiesen, um die vom Menschen wenig genutzten Gebiete zu schützen. Die Lüneburger Heide gehört beispielsweise zu den 15 größten Naturschutzgebieten in Deutschland mit einer Gesamtfläche von über 23.000 Hektar.
Die flächenmäßig oftmals größeren Landschaftsschutzgebiete haben im Unterschied zu Naturschutzgebieten häufiger geringere Nutzungseinschränkungen und dienen daher dem Schutz der vom Menschen genutzten Natur. Im Mecklenburg-Vorpommern sind beispielsweise knapp ein Drittel der Bundeslandfläche Landschaftsschutzgebiete, während etwa vier Prozent der Gesamtfläche unter Naturschutz stehen.
Die insgesamt 16 Nationalparks in Deutschland entsprechen im überwiegenden Teil den Voraussetzungen eines Naturschutzgebiets. Sie dienen der ungestörten und großflächigen Naturentwicklung. Das Schleswig-Holsteinische Wattenmeer ist mit einer Fläche von etwa 4.415 Quadratkilometern der größte Nationalpark in Deutschland. Etwa 98 Prozent davon ist Wasserfläche.
Der größte Nationalpark der Welt ist der Nordost-Grönland-Nationalpark mit einer Fläche von etwa 972.000 Quadratkilometern - zum Vergleich: er entspricht etwa dreimal der Landesfläche Norwegens. Als einer der für Touristen am attraktivsten empfundenen Nationalparks weltweit ist der Yellowstone-Nationalpark im US-amerikanischen Bundesstaat Wyoming mit einer Fläche von knapp 9.000 Quadratkilometern. Der größte Nationalpark der USA ist hingegen der fünfmal so große Wrangell-St.-Elias-Nationalpark in Alaska.

Natur- und Landschaftsschutzgebiete

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Natur- und Landschaftsschutzgebiete" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Schutzgebiete weltweit

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.