Corporate-Lösungen testen?

Statistiken zu Weiterbildung in Deutschland

Der Begriff Weiterbildung fällt unter das sogenannte lebenslange Lernen. Eine Idee bzw. ein Konzept, das die Aneignung von Kompetenzen, Fähigkeiten und Wissen über das gesamte Leben hinweg in den Vordergrund stellt und befürwortet. Im Gegensatz zum Begriff der Fortbildung kann Weiterbildung auch das Erlernen völlig neuer Bereiche umfassen und somit über den Anschluss an bereits aufgenommene Kenntnisse hinausgehen, wie z.B. das Erlernen einer neuen Sprache. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterscheidet im Begriffsfeld der Weiterbildung zwischen

    Allgemeiner und politischer Weiterbildung, d.h. nicht direkt berufsbezogene Bildungsangebote wie das Erlernen neuer Sprach- oder Medienkompetenzen,

    Beruflicher Weiterbildung, d.h. Angebote zum Vertiefen und Erweitern beruflicher Kenntnisse und

    Weiterbildung an Hochschulen für Hochschulabsolventen sowie Interessierte ohne Studium, um Kompetenzen im Bereich wissenschaftlicher Arbeit zu sammeln.

Der Blick auf die Weiterbildungsbeteiligung in Deutschland zeigt, dass sich Bildungsangebote in diesem Bereich in den letzten Jahren einer wachsenden Beliebtheit erfreuen konnten. So lag die Weiterbildungsbeteiligung laut dem AES-Berichtssystem (Adult Education Survey) im Jahr 2020 bei 60 Prozent, zehn Prozentpunkte höher zwei Jahre zuvor. In den meisten Fällen nehmen Erwerbstätige an Angeboten der Weiterbildung teil (87 Prozent im Jahr 2020).

Zur Weiterbildung zählt auch der sogenannte Fernunterricht, bei dem die Wissensvermittlung zwischen Lehrendem und Lernenden vorwiegend unter räumlicher Distanz stattfindet (z.B. Mithilfe von Arbeitsheften sowie Audio-, Video- oder Computertechnik). Im Jahr 2020 nahmen dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) zufolge rund 123.000 Personen an diesem Lernangebot teil, die meisten im Bereich Technik/ Logistik / Bauwesen. Vor allem Personen im Alter von 25 bis 34 Jahren nutzen die Form des Fernlernens.

Volkshochschulen bieten breites Angebot

Volkshochschulen bieten ein Weiterbildungsangebot in unterschiedlichen Bereichen an, die beliebtesten Programmbereiche umfassen Kurse rund um das Thema Gesundheit und Sprachen. In Deutschland existieren insgesamt 870 Volkshochschulen, im Vergleich der Bundesländer liegen Baden-Württemberg und Bayern bei der Anzahl der Volkshochschulen vorne (nach der Anzahl der Mitgliedseinrichtungen von VHS-Landesverbänden). Das Besuchsinteresse ist unter Frauen wesentlich größer als unter Männern - rund 75 Prozent aller Teilnehmenden von Kursen in Volkshochschulen sind weiblich.

Interessante Statistiken

In den folgenden 5 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 38 Statistiken aus dem Thema "Weiterbildung in Deutschland ".

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vayola Jocelyn
Vayola Jocelyn
Client Support Specialist– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:30 - 17:30 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Associate Director - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)