Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zum Thema Restaurants und Essengehen

In Deutschland stehen der Bevölkerung über 70.600 Restaurants zum Essen gehen zur Verfügung. Hinzu kommen zahlreiche Imbissstuben, Schankwirtschaften, Cafés und Eisdielen sowie Bars, Diskotheken und Tanzlokale. Insgesamt wurden in Deutschland im Jahr 2019 im gastronomischen Bereich über 61 Milliarden Euro Umsatzerwirtschaftet. Im gesamten Gastgewerbe, welches neben der Gastronomie auch die Hotellerie beinhaltet, lag der Umsatz im selben Jahr bei rund 93 Milliarden Euro. Ein Jahr später verzeichnete das Gastgewerbe jedoch aufgrund der Corona-Pandemie massive Umsatzeinbrüche. So wurden im Jahr 2020 lediglich knapp 60 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaftet. In Folge der Krise mussten sämtliche gastronomische Einrichtungen wie Bars und Restaurants mindestens zeitweise ihren Regelbetrieb komplett einschließen.

Das Gastgewerbe ist für viele Arbeitnehmer interessant. Im Jahr 2020 waren über eine Million Personen im Gastgewerbe tätig. Davon stammt rund die Hälfte aus dem gastronomischen Bereich. Der durchschnittliche Verdienst liegt in der Gastronomie in Deutschland bei etwa 25.500 Euro (brutto) pro Jahr. Als Restaurantmanager/in großer Betriebe (über 1.000 Mitarbeiter) kann der Bruttojahresverdienst jedoch auch bei über 42.000 Euro liegen.

Der Besuch von Restaurants, Gaststätten und Kneipen gehört zu einer beliebten Freizeitbeschäftigung der Deutschen. So gaben in einer Umfrage über 22 Millionen befragte Personen an, mehrmals monatlich auszugehen. Spaß am Ausgehen haben vor allem Singles bis 49 Jahre. Fast die Hälfte von ihnen geht mehr als einmal im Monat in ein Restaurant, Gaststätte oder Kneipe. Der Anteil der deutschen Bevölkerung, der ab und zu in der Freizeit Essen geht, ist in den letzten Jahren weitestgehend konstant geblieben. Rund 63 Prozent der Deutschen zählen Essengehen zu ihren Freizeitbeschäftigungen. Am häufigsten geht die deutsche Bevölkerung in klassischen Restaurants essen. Aber auch Schnellrestaurants und Imbisse sind beliebt. Bei der Auswahl der Restaurants achten 72 Prozent der Deutschen vor allem auf die Qualität des Essens. Aber auch die Art der Speisen, sowie die Entfernung zum Restaurant und der Preis sind wichtige Auswahlkriterien für Restaurants und Lieferdienste.

In Europa müssen Menschen aus Monaco mit den höchsten Kosten für einen Restaurantbesuch rechnen. Der durchschnittliche Preis für Essen gehen liegt in Monaco bei 58,50 US-Dollar. In Deutschland gibt einer Umfrage zufolge der Großteil der Bevölkerung bis zu 15 Euro für Speisen beim Essen gehen aus. Hinzu kommen bei der Mehrheit noch fünf bis zehn Euro für Getränke. Knapp 15 Prozent der Deutschen gehen auch gerne in Spitzenrestaurants essen. Zu solchen zählen unter anderem Restaurants, die eine Sterne Auszeichnung durch den Guide Michelin erhalten haben. Frankreich ist im weltweiten Vergleich der Michelin-Sterne-Restaurants das Land mit den meisten 3-Sterne Restaurants weltweit. In Deutschland gibt es insgesamt zehn Michelin-3-Sterne-Restaurants. Insgesamt haben im Jahr 2021 in Deutschland 310 Restaurants eine Sterne-Auszeichnung durch den Guide Michelin erhalten. Davon hat der Großteil der Restaurants einen Stern.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Restaurants und Essengehen" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Überblick: Gastgewerbe

Michelin-Sterne

Das Gastgewerbe als Arbeitsplatz

Besucher- und Nutzungsverhalten

Interessante Statistiken

In den folgenden 6 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 38 Statistiken aus dem Thema "Restaurants und Essengehen".

Restaurants und Essengehen

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zum Thema Restaurants und Essengehen

In Deutschland stehen der Bevölkerung über 70.600 Restaurants zum Essen gehen zur Verfügung. Hinzu kommen zahlreiche Imbissstuben, Schankwirtschaften, Cafés und Eisdielen sowie Bars, Diskotheken und Tanzlokale. Insgesamt wurden in Deutschland im Jahr 2019 im gastronomischen Bereich über 61 Milliarden Euro Umsatzerwirtschaftet. Im gesamten Gastgewerbe, welches neben der Gastronomie auch die Hotellerie beinhaltet, lag der Umsatz im selben Jahr bei rund 93 Milliarden Euro. Ein Jahr später verzeichnete das Gastgewerbe jedoch aufgrund der Corona-Pandemie massive Umsatzeinbrüche. So wurden im Jahr 2020 lediglich knapp 60 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaftet. In Folge der Krise mussten sämtliche gastronomische Einrichtungen wie Bars und Restaurants mindestens zeitweise ihren Regelbetrieb komplett einschließen.

Das Gastgewerbe ist für viele Arbeitnehmer interessant. Im Jahr 2020 waren über eine Million Personen im Gastgewerbe tätig. Davon stammt rund die Hälfte aus dem gastronomischen Bereich. Der durchschnittliche Verdienst liegt in der Gastronomie in Deutschland bei etwa 25.500 Euro (brutto) pro Jahr. Als Restaurantmanager/in großer Betriebe (über 1.000 Mitarbeiter) kann der Bruttojahresverdienst jedoch auch bei über 42.000 Euro liegen.

Der Besuch von Restaurants, Gaststätten und Kneipen gehört zu einer beliebten Freizeitbeschäftigung der Deutschen. So gaben in einer Umfrage über 22 Millionen befragte Personen an, mehrmals monatlich auszugehen. Spaß am Ausgehen haben vor allem Singles bis 49 Jahre. Fast die Hälfte von ihnen geht mehr als einmal im Monat in ein Restaurant, Gaststätte oder Kneipe. Der Anteil der deutschen Bevölkerung, der ab und zu in der Freizeit Essen geht, ist in den letzten Jahren weitestgehend konstant geblieben. Rund 63 Prozent der Deutschen zählen Essengehen zu ihren Freizeitbeschäftigungen. Am häufigsten geht die deutsche Bevölkerung in klassischen Restaurants essen. Aber auch Schnellrestaurants und Imbisse sind beliebt. Bei der Auswahl der Restaurants achten 72 Prozent der Deutschen vor allem auf die Qualität des Essens. Aber auch die Art der Speisen, sowie die Entfernung zum Restaurant und der Preis sind wichtige Auswahlkriterien für Restaurants und Lieferdienste.

In Europa müssen Menschen aus Monaco mit den höchsten Kosten für einen Restaurantbesuch rechnen. Der durchschnittliche Preis für Essen gehen liegt in Monaco bei 58,50 US-Dollar. In Deutschland gibt einer Umfrage zufolge der Großteil der Bevölkerung bis zu 15 Euro für Speisen beim Essen gehen aus. Hinzu kommen bei der Mehrheit noch fünf bis zehn Euro für Getränke. Knapp 15 Prozent der Deutschen gehen auch gerne in Spitzenrestaurants essen. Zu solchen zählen unter anderem Restaurants, die eine Sterne Auszeichnung durch den Guide Michelin erhalten haben. Frankreich ist im weltweiten Vergleich der Michelin-Sterne-Restaurants das Land mit den meisten 3-Sterne Restaurants weltweit. In Deutschland gibt es insgesamt zehn Michelin-3-Sterne-Restaurants. Insgesamt haben im Jahr 2021 in Deutschland 310 Restaurants eine Sterne-Auszeichnung durch den Guide Michelin erhalten. Davon hat der Großteil der Restaurants einen Stern.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vianny Gutierrez-Cruz
Vianny Gutierrez-Cruz
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)