Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

US-Arbeitslosenquote im Vietnamkrieg 1965-1973

Die Arbeitslosenquote in den Vereinigten Staaten von Amerika wurde durch den Vietnamkrieg in den Jahren 1965 bis 1973 beeinflusst. Von 1965 bis 1968 sank die Arbeitslosenquote noch von vier Prozent auf 3,4 Prozent ab, jedoch nahm sie mit zunehmender wirtschaftlicher Belastung zu und steig im Jahr 1970 auf 6,1 Prozent. Danach stellte sich mit dem beginnenden Truppenabzug der USA eine Entspannung ein.

Die USA in Vietnam

Von 1955 bis 1975 kämpften in Vietnam kommunistische und von Demokraten unterstützte Kräfte gegeneinander und ab dem Jahr 1964 setzten die USA zunehmenden auch starke Kontingente aus Bodentruppen in Vietnam ein. Ziel war es den kommunistischen Norden davon abzuhalten den Süden mit Waffengewalt zu erobern und dort ebenfalls den Kommunismus zu errichten. Die USA befürchteten eine mögliche Ausbreitung des Kommunismus auf weitere Staaten in der Region (Dominoeffekt). Nach der anfänglichen Unterstützung durch Ressourcen wurden vermehrt reguläre amerikanische Einheiten in Kampfeinsätze geschickt und die Verluste nahmen entsprechend zu. In den USA begann die Stimmung in der Öffentlichkeit merklich zu kippen und schon bald forderte die Mehrheit der Bevölkerung ein Ende der Kampfhandlungen in Vietnam und eine Rückkehr der eigenen Truppen. Dem musste die US-Regierung schließlich entsprechen.

Kriegsverlauf

Die Guerillataktiken der nordvietnamesischen Armee und des kommunistischen Vietcong schränkte den strategischen Nutzen von schweren Waffensystem stark ein. Bereits zu Beginn des Konfliktes konnten die US-Streitkräfte also kaum auf konventionelle Weise kämpfen. Der massierte Einsatz von gezielten Luftangriffen war aufgrund des dichten Dschungels nur selten möglich, daher wurde auf Flächenbombardements gewechselt. Der Einsatz von Napalm und Agent Orange kostete zahlreiche Zivilisten das leben und verwüstete viele Landstriche. Auch die Moral ihrer Verbündeten im Süden nahm angesichts dieser Handlungen rapide ab. Als im Jahr 1973 die letzten Kampftruppen der Amerikaner aus Vietnam abgezogen worden waren eroberten die kommunistischen Streitkräfte in den kommenden Jahren rasch den Rest des Landes. Soldaten des Südens wechselten zu tausenden die Seiten oder desertieren einfach. Wie befürchtet hatte der Sieg des Kommunismus Folgen für die Region, so unterwarfen etwa die Roten Khmer das Land Kambodscha und errichteten dort einen Terrorstaat.

Weitere Informationen zu historischen Themen finden Sie hier.

US-Arbeitslosenquote im Vietnamkrieg in den Jahren 1965 bis 1973

Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Single-Account.

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

39 € 59 € pro Monat
im ersten Vertragsjahr
33% Rabatt bis 20.12.

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

468 € / Jahr
708 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

2020

Region

Vietnam, USA

Erhebungszeitraum

1965 bis 1973

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Vietnamkrieg"

Weitere Inhalte: Das könnte Sie auch interessieren

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.