Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Amerikanische Todesopfer nach Ursache im Vietnamkrieg 1955-1975

In den Jahren von 1955 bis 1975 kamen in Vietnam rund 58.000 Soldaten der Streitkräfte der USA ums Leben. Der Großteil mit rund 47.000 dieser Soldaten wurde durch direkte Feindeinwirkung getötet. Davon fielen rund 40.000 direkt in der Schlacht.

Der Vietnamkrieg

Der Vietnamkrieg war ein Stellvertreterkrieg während des Kalten Krieges. Der von der kommunistischen Sowjetunion unterstützte Norden des Landes strebte eine gewaltsame Wiedervereinigung mit dem von den USA unterstützten südlichen Regime an. Zuvor war Vietnam als Folge des Indochinakrieges (1946 bis 1954) geteilt worden. Dem Bestreben des Nordens wollten die USA entgegen treten, denn diese fürchteten eine Ausbreitung des Kommunismus auf weitere Länder der Region und intervenierte daher militärisch. Der als schnelle Operation geplante Eingriff wuchs sich jedoch sehr rasch in einen zermürbenden Guerillakrieg aus: Nicht nur die Truppen Nordvietnams kämpften aus dem Dschungel heraus, auch im Süden formte sich eine Kampfgruppe: Der Vietcong. Dieser bestand aus überzeugten Kommunisten des Südens, welche ebenfalls für eine kommunistische Übernahme des Landes kämpften. Am Ende siegten die Kommunisten und ganz Vietnam wurde kommunistisch. Auch weitere Länder wie Kambodscha wurden kommunistisch. Die Folge waren weitere zahlreiche Todesopfer.

Hohe US-Verluste

Der Vietnamkrieg brachte den Streitkräften der USA verhältnismäßig schwere Verluste ein. Der Hauptgrund hierfür lag in der Kampfweise der kommunistischen Streitkräfte: Sie boten den schweren Geschützen und der Luftwaffe der Amerikaner keine Ziele. Stattdessen attackierten sie Schwachpunkte und zogen sich daraufhin rasch wieder in den dichten Urwald Vietnams zurück. Besonders der Vietcong wurde so zu einer Bedrohung. Kämpfer verkleideten sich beispielsweise als Zivilisten und konnten sich so unter die Einheimische Bevölkerung mischen. Gleichzeitig wurden die kommunistischen Streitkräfte mit schlagkräftigen Waffen aus der Sowjetunion und aus der Volksrepublik China versorgt. So konnten sie auch amerikanische Hubschrauber abschießen. Als die amerikanische Öffentlichkeit aufgrund der hohen Verluste und enormen Kosten schließlich lautstark ein Ende des Krieges forderte, musste die amerikanische Regierung sich diesem Willen schließlich beugen und zogen ihre Truppen ab.

Weitere Informationen zu historischen Themen finden Sie hier.

Amerikanische Todesopfer im Vietnamkrieg in den Jahren 1955 bis 1975

Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Single-Account.

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

39 € 59 € pro Monat
im ersten Vertragsjahr
33% Rabatt bis 31.05.

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

468 € / Jahr
708 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

April 2017

Region

Vietnam

Erhebungszeitraum

1955 bis 1975

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Vietnamkrieg"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.