Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Anzahl zerstörter Häuser in der Stadt Huế durch die Tet-Offensive 1968

Während der Tet-Offensive vom 31. Januar bis zum 24. Februar 1968 tobten in der südvietnamesischen Stadt Huế die schwersten Kämpfe. Von 17.000 Häusern wurden mehr als die Hälfte zerstört, nur 7.000 Gebäude blieben unbeschädigt. Ein großer Teil der Zerstörung ist auf nordvietnamesische Artillerie und amerikanische Luftangriffe zurückzuführen.

Die Tet-Offensive

Der vietnamesische Feiertag "Tet" war bisher zwischen beiden Konfliktparteien immer als inoffizieller Waffenstillstand gehandhabt worden, da es sich bei diesem für beide Hälften Vietnams um den kulturell wichtigsten Feiertag des Jahres handelte. Die Kommunisten wollten sich dieser Tatsache bedienen und planten daher eine große Offensive. Die kommunistischen Truppen griffen im gesamten Land Städte und Stützpunkte an, etwa die amerikanische Basis bei Khe Sahn. Selbst Saigon wurde attackiert. Die Hoffnung der Kommunisten gründete sich auf einem möglichen Aufstand der Südvietnamesen gegen das von den Amerikanern gestützte Regime und die damit verbundene Kriegsentscheidung. Dabei rückten die Kommunisten von ihrem bisherigen Guerillakrieg ab und führten die Offensive auf konventionelle Art.

Verlauf und Auswirkungen

Anfänglich gelang den kommunistischen Streitkräften die Überraschung ihrer Gegner, welche nicht auf den Angriff vorbereitet waren. Viele Soldaten Südvietnams waren zu den Feiertagen im Fronturlaub.
Die Kommunisten besetzten schnell Ziele in den beiden größten Städten Südvietnams: Saigon und Huế. In Saigon fügten sie der US-Botschaft schweren Schaden zu und in Huế gelang es ihnen kurzzeitig die Zitadelle, dem historischen Sitz der vietnamesischen Herrscher, zu besetzen. Der konventionelle Ansatz dieser Offensive beraubte die Kommunisten jedoch ihres wichtigsten Vorteils: Die USA konnten ihre schweren Waffen zum Einsatz bringen. Rasch nahmen die Verluste der Angreifer zu, besonders durch amerikanische Luftangriffe. Nach mehreren Tagen erbitterter Kämpfe mussten sich die Kommunisten zurück ziehen und ein Aufstand blieb aus. Die Tet-Offensive war ein kompletter Fehlschlag und warf die kommunistischen Bemühungen in Südvietnam um Jahre zurück.

Weitere Informationen zu historischen Themen finden Sie hier.

Anzahl zerstörter Häuser in der Stadt Huế durch die Tet-Offensive im Vietnamkrieg vom 31. Januar bis zum 24. Februar 1968

Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Single-Account.

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

39 € 59 € pro Monat
im ersten Vertragsjahr
33% Rabatt bis 31.03.

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

468 € / Jahr
708 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

2020

Region

Vietnam

Erhebungszeitraum

31. Januar bis 24. Februar 1968

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Vietnamkrieg"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.