Traditionelle Out-of-Home Werbung - Schweden

  • Schweden
  • Die Ausgaben für Werbung im Markt für Traditionelle Out-of-Home Werbung Markt in Schweden werden im Jahr 2024 voraussichtlich etwa 82,60Mio. € betragen.
  • Gemäß der Prognose wird im Jahr 2029 ein Marktvolumen von 92,27Mio. € erreicht, was einem erwarteten jährlichen Umsatzwachstum von 2,24% (CAGR 2024-2029) entspricht.
  • Die durchschnittlichen Werbeausgaben pro Internetnutzer im Markt für Traditionelle Out-of-Home Werbung Markt in Schweden werden voraussichtlich im Jahr 2024 bei 7,74€ liegen.
  • In Schweden erlebt der Markt für traditionelle Out-of-Home Werbung eine Renaissance durch innovative digitale Technologien.

Schlüsselregionen: Deutschland, Europa, Asien, Frankreich, China

 
Markt
 
Region
 
Regionenvergleich
 
Währung
 

Analystenmeinung

Der Traditionelle Out-of-Home Werbung-Markt in Schweden hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt und zeigt weiterhin ein robustes Wachstum. Kundenpräferenzen, lokale Besonderheiten und grundlegende makroökonomische Faktoren tragen zu den aktuellen Trends auf dem Markt bei.

Kundenpräferenzen:
Die schwedischen Verbraucher schätzen traditionelle Out-of-Home-Werbung aufgrund ihrer Sichtbarkeit und ihres breiten Wirkungsbereichs. Die Verbraucher sind immer noch stark an physischen Werbetafeln und Plakaten interessiert, die in stark frequentierten Bereichen wie Straßen, Bahnhöfen und Einkaufszentren platziert sind. Die traditionelle Out-of-Home-Werbung bietet den Verbrauchern eine nicht-invasive Möglichkeit, Werbebotschaften zu sehen, während sie ihre täglichen Aktivitäten ausführen.

Trends auf dem Markt:
Ein aktueller Trend auf dem schwedischen Markt für traditionelle Out-of-Home-Werbung ist die Integration digitaler Technologien. Immer mehr Unternehmen setzen auf digitale Werbetafeln und interaktive Displays, um ihre Botschaften effektiver zu kommunizieren und das Engagement der Verbraucher zu steigern. Diese digitalen Elemente ermöglichen es den Unternehmen, ihre Anzeigen in Echtzeit anzupassen und personalisierte Inhalte bereitzustellen.Ein weiterer Trend ist die verstärkte Nutzung von Daten und Analysen, um die Effektivität der traditionellen Out-of-Home-Werbung zu messen. Unternehmen nutzen Technologien wie Gesichtserkennung und Standortdaten, um Erkenntnisse über die Zielgruppe und deren Reaktionen auf Werbebotschaften zu gewinnen. Diese Daten ermöglichen es den Unternehmen, ihre Werbestrategien zu optimieren und ihre Rendite zu maximieren.

Lokale Besonderheiten:
Schweden hat eine hohe Internetdurchdringung und eine starke digitale Kultur. Dies hat dazu geführt, dass viele Unternehmen ihre Werbebudgets verstärkt in digitale Kanäle investieren. Trotz dieser digitalen Verschiebung bleibt die traditionelle Out-of-Home-Werbung in Schweden weiterhin relevant und beliebt. Die schwedischen Verbraucher schätzen die physische Präsenz von Werbetafeln und Plakaten und die Möglichkeit, Werbebotschaften im öffentlichen Raum zu sehen.

Grundlegende makroökonomische Faktoren:
Die schwedische Wirtschaft ist stabil und wächst kontinuierlich. Dies hat zu einem Anstieg der Werbeausgaben geführt, da Unternehmen versuchen, ihre Markenbekanntheit zu steigern und neue Kunden zu gewinnen. Die traditionelle Out-of-Home-Werbung ist eine kostengünstige Möglichkeit für Unternehmen, ihre Zielgruppe zu erreichen und ihre Botschaften effektiv zu kommunizieren. Der wirtschaftliche Aufschwung und die steigenden Werbeausgaben haben zu einem Wachstum des traditionellen Out-of-Home-Werbung-Marktes in Schweden beigetragen.

Methodik

Datenabdeckung:

Daten umfassen Unternehmen (B2B). Zahlen basieren auf Ausgaben für traditionelle Out-of-Home-Werbung und berücksichtigen keine Agenturprovisionen, Rabatte, Produktionskosten und Steuern. Der Markt umfasst Out-of-Home-Werbung, die offline angezeigt wird, wie etwa auf Reklametafeln, auf Stadtmöbeln, im öffentlichen Nahverkehr und auf ortsgebundenen Medien.

Modellierungsansatz:

Die Marktgröße wird mithilfe eines kombinierten Top-down- und Bottom-up-Ansatzes bestimmt. Zur Analyse der Märkte nutzen wir Jahresberichte der marktführenden Unternehmen und von Branchenverbänden, Drittanbieterreporte und Umfrageergebnisse aus unserer Primärforschung (z. B. den Statista Global Consumer Survey). Um die Marktgröße für jedes Land individuell einzuschätzen, nutzen wir relevante Marktindikatoren und Daten von länderspezifischen Branchenverbänden, z. B. das BIP, die Bevölkerung, die Stadtbevölkerung und die Internetinfrastruktur.

Prognosen:

Wir verwenden eine Vielzahl von Prognosetechniken, basierend auf dem Verhalten des Marktes. So eignet sich beispielsweise die S-Kurven-Funktion aufgrund des nicht-linearen Wachstums bei der Einführung und Verbreitung neuer Technologien gut für Prognosen in Bezug auf digitale Produkte, wohingegen die exponentielle Trendglättung sich eher für das Prognostizieren von stetigem Wachstum in traditionellen Werbemärkten anbietet.

Zusätzliche Hinweise:

Daten werden unter Verwendung aktueller Wechselkurse modelliert. Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und des Russland-Ukraine-Kriegs werden auf einer länderspezifischen Ebene berücksichtigt. Updates des Markts finden zweimal jährlich statt, falls Marktdynamiken sich ändern.

Übersicht

  • Werbeausgaben
  • Analystenmeinung
  • Weltweiter Vergleich
  • Methodik
  • Marktindikatoren
Bitte warten

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Meredith Alda
Meredith Alda
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Yolanda Mega
Yolanda Mega
Operations Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:00 - 17:00 Uhr (SGT)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Senior Business Development Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 10:00 - 18:00 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Group Director - LATAM– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)