Zeitungswerbung - Schweden

  • Schweden
  • Im Jahr 2024 wird das Marktvolumen für Zeitungswerbung Markt in Schweden voraussichtlich rund 146,10Mio. € betragen.
  • Gemäß der Prognose wird bis 2029 ein Marktvolumen von 119,20Mio. € erreicht, was einem erwarteten jährlichen Umsatzwachstum von -3,99% (CAGR 2024-2029) entspricht.
  • Das prognostizierte Marktvolumen für das Jahr 2024 beläuft sich auf 4.664,00Mio. €, wobei USA der höchste Umsatz generiert wird.
  • Es wird erwartet, dass die Anzahl der Leser im Zeitungswerbung Markt bis 2029 auf 1,3Mio. Nutzer steigen wird.
  • Die durchschnittlichen Werbeausgaben pro Leser im Zeitungswerbung Markt werden voraussichtlich im Jahr 2024 bei 59,37€ liegen.
  • In Schweden zeigt sich ein steigender Trend zur Nutzung von Zeitungswerbung im Advertising Markt.

Schlüsselregionen: Australien, Frankreich, USA, Japan, Vereinigtes Königreich

 
Markt
 
Region
 
Regionenvergleich
 
Währung
 

Analystenmeinung

Der Zeitungswerbung-Markt in Schweden hat sich in den letzten Jahren in bestimmter Weise entwickelt, aufgrund von Kundenpräferenzen, Trends auf dem Markt, lokalen Besonderheiten und grundlegenden makroökonomischen Faktoren.

Kundenpräferenzen:
In Schweden haben sich die Kundenpräferenzen im Zeitungswerbung-Markt in den letzten Jahren verändert. Immer mehr Menschen nutzen digitale Medien und Online-Nachrichtenquellen, um Informationen zu erhalten. Dies hat zu einem Rückgang der Printzeitungsauflagen geführt und damit auch zu einem Rückgang der Werbeeinnahmen aus Zeitungswerbung. Kunden bevorzugen zunehmend personalisierte und interaktive Werbeformate, die sie online konsumieren können.

Trends auf dem Markt:
Ein wichtiger Trend auf dem Zeitungswerbung-Markt in Schweden ist die zunehmende Bedeutung von Online-Werbung. Unternehmen investieren verstärkt in digitale Werbestrategien, um ihre Zielgruppe effektiv zu erreichen. Online-Werbung bietet eine größere Reichweite und ermöglicht es Unternehmen, ihre Botschaften gezielt an bestimmte Zielgruppen zu richten. Darüber hinaus ermöglicht die digitale Werbung auch eine bessere Messbarkeit der Werbewirkung und eine höhere Flexibilität bei der Anpassung von Werbekampagnen.

Lokale Besonderheiten:
Schweden hat eine hohe Internetdurchdringung und eine fortschrittliche digitale Infrastruktur. Dies hat dazu geführt, dass die Menschen in Schweden sehr aktiv im Internet surfen und Online-Inhalte konsumieren. Dies hat wiederum dazu geführt, dass Unternehmen verstärkt in Online-Werbung investieren, um die schwedische Bevölkerung effektiv zu erreichen. Darüber hinaus ist Schweden auch für seine hohe Lesekultur bekannt, was dazu führt, dass Zeitungen immer noch eine gewisse Bedeutung haben und Werbetreibende weiterhin in Zeitungswerbung investieren.

Grundlegende makroökonomische Faktoren:
Die schwedische Wirtschaft ist in den letzten Jahren gewachsen und hat eine hohe Kaufkraft. Dies hat dazu geführt, dass Unternehmen mehr Geld für Werbung ausgeben können und bereit sind, in verschiedene Werbeformate zu investieren. Darüber hinaus hat Schweden eine stabile politische und wirtschaftliche Lage, was Unternehmen dazu ermutigt, in den schwedischen Markt zu investieren und ihre Werbeaktivitäten auszuweiten.Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Zeitungswerbung-Markt in Schweden aufgrund von Kundenpräferenzen, Trends auf dem Markt, lokalen Besonderheiten und grundlegenden makroökonomischen Faktoren eine bestimmte Entwicklung durchlaufen hat. Die zunehmende Bedeutung von Online-Werbung und die Veränderung der Kundenpräferenzen haben zu einem Rückgang der Zeitungswerbeeinnahmen geführt. Dennoch spielen Zeitungen immer noch eine gewisse Rolle in der schwedischen Werbebranche, aufgrund der hohen Lesekultur und der fortgeschrittenen digitalen Infrastruktur des Landes. Unternehmen investieren weiterhin in Werbung, um die schwedische Bevölkerung zu erreichen, und profitieren von der stabilen wirtschaftlichen Lage und der hohen Kaufkraft in Schweden.

Methodik

Datenabdeckung:

Daten umfassen Unternehmen (B2B). Zahlen basieren auf Ausgaben für Zeitungswerbung und berücksichtigen keine Agenturprovisionen, Rabatte, Produktionskosten und Steuern. Der Markt umfasst Werbung in gedruckten Zeitungen.

Modellierungsansatz:

Die Marktgröße wird mithilfe eines kombinierten Top-down- und Bottom-up-Ansatzes bestimmt. Zur Analyse der Märkte nutzen wir Reporte von Branchenverbänden, Drittanbieterreporte und Umfrageergebnisse aus unserer Primärforschung (z. B. den Statista Global Consumer Survey). Um die Marktgröße für jedes Land individuell einzuschätzen, nutzen wir relevante Marktindikatoren und Daten von länderspezifischen Branchenverbänden, z. B. das BIP, die Bevölkerung, die Stadtbevölkerung und den Bildungsindex.

Prognosen:

Wir verwenden eine Vielzahl von Prognosetechniken, basierend auf dem Verhalten des Marktes. So eignet sich beispielsweise die S-Kurven-Funktion aufgrund des nicht-linearen Wachstums bei der Einführung und Verbreitung neuer Technologien gut für Prognosen in Bezug auf digitale Produkte, wohingegen die exponentielle Trendglättung sich eher für das Prognostizieren von stetigem Wachstum in traditionellen Werbemärkten anbietet.

Zusätzliche Hinweise:

Daten werden unter Verwendung aktueller Wechselkurse modelliert. Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und des Russland-Ukraine-Kriegs werden auf einer länderspezifischen Ebene berücksichtigt. Updates des Markts finden zweimal jährlich statt, falls Marktdynamiken sich ändern.

Übersicht

  • Werbeausgaben
  • Analystenmeinung
  • Reichweite
  • Demographische Daten
  • Weltweiter Vergleich
  • Methodik
  • Marktindikatoren
Bitte warten

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Meredith Alda
Meredith Alda
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Yolanda Mega
Yolanda Mega
Operations Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:00 - 17:00 Uhr (SGT)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Senior Business Development Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 10:00 - 18:00 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Group Director - LATAM– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)