Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf in den USA bis 2024

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf in den USA erreicht 2018 mit circa 62.869 US Dollar einen neuen Höchststand. Das neunte Jahr in Folge hat sich das BIP pro Kopf kontinuierlich gegenüber dem Vorjahr erhöht – obwohl die Vereinigten Staaten in diesem Zeitraum auch einen signifikanten Bevölkerungszuwachs verzeichneten. Prognosen zufolge wird das BIP pro Kopf in den USA bis zum Jahr 2024 weiter ansteigen.

US-Amerikaner deutlich wohlhabender als Deutsche?

Das BIP pro Kopf wird allgemein als gängiger Indikator für den relativen Wohlstand einer Gesellschaft verwendet. Im internationalen Vergleich wird der Wohlstandsgewinn der USA besonders deutlich. Die USA belegen keinen Spitzenplatz im Ranking der Länder mit dem größten Bruttoinlandsprodukt pro Kopf. Sie sind aber abgesehen von Deutschland der einzige große Flächenstaat mit einer hohen Gesamtbevölkerung, der in diesem Ranking vertreten ist.

BIP – BNE – BSP?

  • Bruttoinlandsprodukt (BIP)
  • Das BIP bezeichnet den Gesamtwert aller Waren und Dienstleistungen, die im betreffenden Jahr innerhalb der Landesgrenzen (Inlandskonzept) hergestellt wurden und dem Endverbrauch dienen. Die Staatsangehörigkeit der Leistungserbringer ist dabei unerheblich, solange die Leistung im Staatsgebiet generiert wurde. Es gilt als wichtiger Indikator für die Wirtschaftskraft eines Landes.
  • Bruttonationaleinkommen (BNE)
  • Das BNE bezeichnet hingegen den Gesamtwert aller Waren und Dienstleistungen, die im betreffenden Jahr von Inländern (Inländerkonzept) hergestellt wurden. Die Bezugsgröße ist die Staatsangehörigkeit und nicht das Staatsgebiet (insofern weiterhin der erste Wohnsitz im Staatsgebiet liegt). Es gilt als wichtigster Einkommensindikator.
  • Bruttosozialprodukt (BSP)
  • BSP ist die veraltete Bezeichnung für das Bruttonationaleinkommen.

USA: Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf in jeweiligen Preisen von 1980 bis 2018 und Prognosen bis 2024

Bruttoinlandsprodukt pro Kopf in US-Dollar
2024*76.252,11
2023* 73.953,43
2022* 71.760,35
2021* 69.643,84
2020* 67.426,84
2019* 65.111,6
2018 62.868,92
2017 59.999,51
2016 57.901,07
2015 56.787,46
2014 55.010,07
2013 53.061,24
2012 51.556,17
2011 49.825,5
2010 48.402,58
2009 47.007,67
2008 48.283,41
2007 47.869,24
2006 46.213,51
2005 44.025,56
2004 41.629,86
2003 39.411,55
2002 37.971,28
2001 37.101,1
2000 36.317,74
1999 34.494,54
1998 32.833,67
1997 31.440,09
1996 29.946,97
1995 28.671,48
1994 27.674,02
1993 26.364,19
1992 25.392,93
1991 24.302,78
1990 23.847,98
1989 22.814,08
1988 21.376
1987 20.000,97
1986 19.034,77
1985 18.199,32
1984 17.086,44
1983 15.513,68
1982 14.404,99
1981 13.948,7
1980 12.552,94
Zoombare Statistik: Wählen Sie den Bereich im Diagramm aus, in den Sie zoomen möchten.
Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

IMF

Veröffentlichungsdatum

Oktober 2019

Region

USA

Erhebungszeitraum

1980 bis 2024

Hinweise und Anmerkungen

* Schätzung/Prognose.

Werte wurden zum besseren Verständnis der Statistik gerundet.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Bruttoinlandsprodukt und Wirtschaftswachstum"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.