Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Pro-Kopf-Konsum von Fleisch in der Schweiz bis 2019

Die Statistik zeigt den durchschnittlichen Pro-Kopf-Konsum von Fleisch in der Schweiz in den Jahren 1980 bis 2019. Im Jahr 2019 wurden in der Schweiz rechnerisch pro Kopf rund 47,8 Kilogramm Fleisch verzehrt.

Gründe für den sinkenden Fleischkonsum
Ein sinkender Fleischkonsum ist in vielen Ländern Europas zu beobachten. Die Gründe für die Reduzierung oder gar den kompletten Verzicht auf Fleisch sind dabei sehr ähnlich. Zum einen wird häufig die eigene Gesundheit und das eigene Wohlergehen als Motivation genannt und zum anderen spielen der Wunsch, Tierleid und die Umweltfolgen der Fleischindustrie zu verringern, einen wichtigen Teil. Insbesondere die Umstände in der Massentierhaltung werden von vielen Konsumentinnen und Konsumenten kritisch betrachtet. Zudem lässt sich die Klimaschädlichkeit von Fleischkonsum nicht leugnen. Fleisch verursacht in der Produktion deutlich mehr CO2 als Pflanzen, weswegen die Beibehaltung des westlichen Fleischkonsums oder gar seine Verallgemeinerung auf Asien und Afrika – wo deutlich weniger Fleisch gegessen wird - nicht mit den Zielen zur Begrenzung der globalen Erderwärmung vereinbar sind. Außerdem verbraucht die konventionelle Fleischproduktion extrem viel Wasser, was insbesondere in Regionen mit Wasserarmut zu Problemen führen kann.

Beliebteste Fleischsorte
Schweinefleisch ist auch in der Schweiz die beliebteste Fleischsorte. Der Pro-Kopf-Konsum beim Schweinefleisch war jedoch in den letzten zehn Jahren leicht rückläufig. 2010 lag er noch bei 25,33 Kilogramm, 2019 noch bei 21,17 Kilogramm. Eine gegenteilige Tendenz ist beim Geflügel erkennbar: wurde 2010 pro Kopf und Jahr noch 11 Kilogramm konsumiert, waren es 2019 14, 2 Kilogramm. Der Konsum von Rindfleisch ist relativ stabil geblieben, beim Kalbfleisch ging der Verbrauch von 3,19 Kilogramm (2010) auf 2,48 Kilogramm zurück (2019). Weltweit liegt die Schweiz mit diesen Werten gemäß Angaben der UN im Mittelfeld. Ganz andere Werte gibt es an der Tabellenspitze. Die Rangliste der Fleischesser führt Hongkong an, wo eine Durchschnittsperson jährlich 153 kg Fleisch isst.

Pro-Kopf-Konsum von Fleisch in der Schweiz in den Jahren 1980 bis 2019

Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Single-Account.

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

39 € 59 € pro Monat
im ersten Vertragsjahr
33% Rabatt bis 31.03.

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

468 € / Jahr
708 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quellen

Veröffentlichungsdatum

Dezember 2020

Region

Schweiz

Erhebungszeitraum

1980 bis 2019

Besondere Eigenschaften

ohne Knochen

Hinweise und Anmerkungen

Schätzung auf Basis der mittleren ortsanwesenden Bevölkerung in der Schweiz (inkl. Hotelgästen); aufgrund der Änderung der Berechnungsmethode sind die Werte ab 2008 nur bedingt mit denen der Vorjahre vergleichbar.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "FMCG-Markt Schweiz"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.