Suchmaschinenwerbung - Japan

  • Japan
  • Die Werbeausgaben im Suchmaschinenwerbung Markt werden in 2024 etwa 10,08Mrd. € betragen.
  • Laut Prognose wird im Jahr 2028 ein Marktvolumen von 12,69Mrd. € erreicht; dies entspricht einem erwarteten jährlichen Umsatzwachstum von 5,93% (CAGR 2024-2028).
  • Im weltweiten Vergleich zeigt sich, dass am meisten Werbeumsatz in den USA erwartet wird (121Mrd. € im Jahr 2024).
  • Im Jahr 2028 werden voraussichtlich 37 % des Gesamtumsatzes im Suchmaschinenwerbung Markt auf mobile Werbung entfallen.
  • Die durchschnittlichen Werbeausgaben pro Internetnutzer im Suchmaschinenwerbung Markt liegen im Jahr 2024 voraussichtlich bei 86,40€.

Schlüsselregionen: USA, Europa, Indien, Australien, Vereinigtes Königreich

 
Markt
 
Region
 
Regionenvergleich
 
Währung
 

Analystenmeinung

Pay-per-Click-Werbung war die ursprüngliche Strategie der Suchmaschinenwerbung. Später, im Jahr 1998, haben Googles Gründer Larry Page und Sergey Brin das auktionsbasierte PPC-Modell eingeführt. Die Anzeige des Höchstbietenden erschienen ganz oben auf der Suchergebnisseite und Werbetreibende mit niedrigeren Geboten erschienen weiter unten. Heutzutage nutzen Werbetreibende dieses Werbemodell am häufigsten. Von den sechs führenden Suchmaschinen sind vier international tätig: Google, Bing, Yahoo! und DuckDuckGo. Yandex legt seinen Fokus auf russischsprachige Nutzer, während Baidu sich auf chinesischsprachige Nutzer konzentriert. Aufgrund seiner riesigen Nutzerbasis und dem effektiven internen Werbenetzwerk ist Google die populärste Suchmaschine.

Die Entwicklung der Internet-Infrastruktur und die niedrigeren Preise der internetfähigen Geräte, z. B. PCs und Smartphones, sind die Hauptgründe für den Anstieg der Suchmaschinenwerbung. In den letzten zehn Jahren hat sich die Internet-Infrastruktur stark verändert: Sie ist jetzt schneller und günstiger. Suchmaschinenwerbung wird voraussichtlich erheblich wachsen, denn internetfähige Geräte sind im Laufe der Zeit günstiger geworden, sodass mehr Menschen sie erwerben und täglich benutzen können.

Vor der COVID-19-Pandemie wies die Suchmaschinenwerbung stabiles und solides Wachstum auf. Die Pandemie hat den digitalen Wandel jedoch stark beschleunigt, was zum erheblichen Anstieg der Suchmaschinenwerbung, besonders auf Marketplace-Plattformen, geführt hat. Obwohl die Datenschutzbestimmungen weltweit verschärft worden sind und die Suchmaschinenplattformen Schritte unternommen haben, um den Datenschutz zu stärken, haben diese Plattformen bereits einen Weg gefunden, wie sie Daten auf ethischere und zustimmungsbasierte Weise sammeln können. In den kommenden Jahren erwarten wir ein stabiles Wachstum der Suchmaschinenwerbung auf Suchmaschinen- und Marketplace-Plattformen.

Methodik

Datenabdeckung:

Daten umfassen Unternehmen (B2B). Zahlen basieren auf Ausgaben für Suchmaschinenwerbung und berücksichtigen keine Agenturprovisionen, Rabatte, Produktionskosten und Steuern. Der Markt umfasst Suchmaschinenwerbung, die auf Suchergebnisseiten oder neben den organischen Suchergebnissen auftaucht.

Modellierungsansatz:

Die Marktgröße wird mithilfe eines kombinierten Top-down- und Bottom-up-Ansatzes bestimmt. Wir beginnen mit dem Top-down-Ansatz und berechnen die globale Suchmaschinenwerbung, indem wir die Werbeumsätze der Schlüsselunternehmen (Alphabet (Google), Microsoft (Bing), Baidu, Amazon, Alibaba etc.) zusammenfassen. Darauf folgt der Bottom-up-Ansatz, bei dem wir die Ergebnisse auf weltweiter, nationaler und regionaler Ebene anhand des Internetverkehrs und der Anzahl der App-Downloads begründen. Schließlich verteilen wir die Ergebnisse auf die einzelnen Länder und verwenden dabei relevante Indikatoren wie das BIP, Internetnutzer und digitale Konsumausgaben nach Land.

Prognosen:

Wir verwenden eine Vielzahl von Prognosetechniken, basierend auf dem Verhalten des Marktes. So eignet sich beispielsweise die S-Kurven-Funktion aufgrund des nicht-linearen Wachstums bei der Einführung und Verbreitung neuer Technologien gut für Prognosen in Bezug auf digitale Produkte, wohingegen die exponentielle Trendglättung sich eher für das Prognostizieren von stetigem Wachstum in traditionellen Werbemärkten anbietet.

Zusätzliche Hinweise:

Daten werden unter Verwendung aktueller Wechselkurse modelliert. Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und des Russland-Ukraine-Kriegs werden auf einer länderspezifischen Ebene berücksichtigt. Updates des Markts finden zweimal jährlich statt, falls Marktdynamiken sich ändern.

Übersicht

  • Werbeausgaben
  • Key Players
  • Analystenmeinung
  • Weltweiter Vergleich
  • Methodik
  • Marktindikatoren
Bitte warten

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Meredith Alda
Meredith Alda
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Yolanda Mega
Yolanda Mega
Operations Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:00 - 17:00 Uhr (SGT)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Senior Business Development Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 10:00 - 18:00 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Group Director - LATAM– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)