Instant-Messaging-Werbung - Japan

  • Japan
  • Im Jahr 2024 wird prognostiziert, dass die Werbeausgaben im Instant-Messaging-Werbung Markt in Japan etwa 7,98Mio. € erreichen werden.
  • Eine Prognose sagt voraus, dass im Jahr 2029 ein Marktvolumen von 8,68Mio. € erreicht wird, was einem erwarteten jährlichen Umsatzwachstum von 1,70% (CAGR 2024-2029) entspricht.
  • Die durchschnittlichen Werbeausgaben pro Nutzer im Instant-Messaging-Werbung Markt werden voraussichtlich im Jahr 2024 bei 0,08€ liegen.
  • Im weltweiten Vergleich zeigt sich, dass die höchsten Werbeumsätze USA erwartet werden (68,88Mio. € im Jahr 2024).
  • In Japan zeigt sich ein wachsender Trend zur Nutzung von Instant-Messaging-Werbung im Advertising Markt.

Schlüsselregionen: Vereinigtes Königreich, Japan, China, Frankreich, Deutschland

 
Markt
 
Region
 
Regionenvergleich
 
Währung
 

Analystenmeinung

Der Instant-Messaging-Werbung-Markt in Japan verzeichnet ein kontinuierliches Wachstum, das auf eine Vielzahl von Faktoren zurückzuführen ist.

Kundenpräferenzen:
Die japanischen Verbraucher bevorzugen zunehmend Instant Messaging als Kommunikationsmittel. Dies liegt zum Teil an der hohen Smartphone-Durchdringung im Land und der Beliebtheit von Messaging-Apps wie Line und WhatsApp. Diese Apps bieten nicht nur die Möglichkeit, Textnachrichten zu senden, sondern auch Sprach- und Videoanrufe sowie den Austausch von Fotos und Videos. Die Verbraucher schätzen die bequeme und schnelle Kommunikation, die Instant Messaging bietet, und nutzen sie zunehmend für geschäftliche und persönliche Zwecke.

Trends auf dem Markt:
Eine wachsende Anzahl von Unternehmen in Japan erkennt das Potenzial von Instant Messaging als Werbekanal und investiert in entsprechende Kampagnen. Durch die Platzierung von Anzeigen in Messaging-Apps können Unternehmen eine breite Zielgruppe erreichen und ihre Markenbekanntheit steigern. Darüber hinaus ermöglichen Instant-Messaging-Werbung auch eine direkte Interaktion mit den Verbrauchern, was zu einer höheren Kundenbindung und letztendlich zu mehr Umsatz führen kann. Die Werbung in Messaging-Apps wird auch durch die Möglichkeit der Personalisierung und gezielten Ansprache der Verbraucher attraktiv.

Lokale Besonderheiten:
Japan hat eine einzigartige Kultur und eine hohe Affinität zur Technologie. Dies spiegelt sich auch in der Nutzung von Instant Messaging wider. Line, eine in Japan entwickelte Messaging-App, ist besonders beliebt und hat eine große Nutzerbasis im Land. Die App bietet auch eine Vielzahl von Funktionen wie Sticker und Spiele, die die Nutzerbindung erhöhen. Darüber hinaus gibt es in Japan eine starke Konsumentenorientierung, was bedeutet, dass Unternehmen bestrebt sind, den Bedürfnissen und Wünschen der Verbraucher gerecht zu werden. Dies führt zu einer verstärkten Nutzung von Instant Messaging als Werbekanal, um die Verbraucher direkt anzusprechen und ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen.

Grundlegende makroökonomische Faktoren:
Die japanische Wirtschaft ist eine der größten der Welt und zeigt ein stetiges Wachstum. Dies schafft ein günstiges Umfeld für Unternehmen, um in Werbung und Marketing zu investieren. Darüber hinaus hat Japan eine hohe Internetdurchdringung und eine gut entwickelte Infrastruktur, die die Nutzung von Instant Messaging erleichtert. Die Regierung unterstützt auch die digitale Transformation und fördert die Nutzung von Technologie in verschiedenen Branchen. Dies schafft Chancen für Unternehmen, Instant Messaging als Werbekanal zu nutzen und von den Vorteilen dieser Plattform zu profitieren.

Methodik

Datenabdeckung:

Die Daten umfassen B2B-Unternehmen. Zahlen basieren auf Ausgaben für Instant-Messaging-Werbung und berücksichtigen keine Agenturprovisionen, Rabatte, Produktionskosten und Steuern. Der Markt umfasst das Werbebudget für die Verbreitung der Instant-Messaging-Werbung.

Modellierungsansatz:

Marktgrößen werden mithilfe eines Bottom-up-Ansatzes bestimmt, basierend auf einer für jedes Marktsegment spezifischen Logik. Als Basis zur Bewertung der Märkte nutzen wir Jahresberichte von marktführenden Unternehmen und Branchenverbänden, Drittanbieterstudien und -reporte, Umfrageergebnisse aus unserer Primärforschung (z. B. der Consumer Insights) sowie Leistungsfaktoren (z. B. Nutzerdurchdringung, Nutzung). Darüber hinaus ziehen wir relevante Marktindikatoren und Daten von länderspezifischen Verbänden heran, wie das BIP, die Zahl der Internetnutzer und die Internetabdeckung. Diese Daten helfen uns, die Marktgröße für jedes Land individuell zu schätzen.

Prognosen:

Für unsere Prognosen wenden wir verschiedene Prognosetechniken an. Die Auswahl der Prognosetechniken hängt vom Verhalten des jeweiligen Markts ab. So eignet sich beispielsweise die S-Kurven-Funktion aufgrund des nicht-linearen Wachstums bei der Einführung und Verbreitung neuer Technologien gut für Prognosen in Bezug auf digitale Produkte, wohingegen die exponentielle Trendglättung sich eher für das Prognostizieren von stetigem Wachstum in traditionellen Werbemärkten anbietet. Die Haupttreiber sind das BIP pro Kopf, Konsumausgaben pro Kopf und die Internetnutzer.

Zusätzliche Hinweise:

Die Daten werden unter Verwendung aktueller Wechselkurse modelliert. Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und des Russland-Ukraine-Kriegs werden auf länderspezifischer Ebene berücksichtigt. Der Markt wird zweimal jährlich aktualisiert. In manchen Fällen werden die Daten auch ad hoc aktualisiert (z. B. wenn neue, relevante Daten veröffentlicht werden oder sich Änderungen ergeben, die sich auf die prognostizierte Marktentwicklung auswirken). Die Daten aus der Consumer Insights werden zum Zwecke der Repräsentativität neu gewichtet.

Übersicht

  • Werbeausgaben
  • Analystenmeinung
  • Demographische Daten
  • Weltweiter Vergleich
  • Methodik
  • Key Market Indicators
Bitte warten

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Meredith Alda
Meredith Alda
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Yolanda Mega
Yolanda Mega
Operations Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:00 - 17:00 Uhr (SGT)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Senior Business Development Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 10:00 - 18:00 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Group Director - LATAM– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)