Kinowerbung - Japan

  • Japan
  • Die Werbeausgaben im Kinowerbung Markt werden in 2024 etwa 163,30Mio. € betragen.
  • Laut Prognose wird im Jahr 2029 ein Marktvolumen von 212,10Mio. € erreicht; dies entspricht einem erwarteten jährlichen Umsatzwachstum von 5,37% (CAGR 2024-2029).
  • Im Kinowerbung Markt wird die Anzahl der Zuschauer im Jahr 2029 laut Prognose 46,9Mio. Nutzer betragen.
  • Die durchschnittlichen Werbeausgaben pro Zuschauer im Kinowerbung Markt liegen im Jahr 2024 voraussichtlich bei 3,77€.

Schlüsselregionen: Vereinigtes Königreich, Japan, USA, Europa, Deutschland

 
Markt
 
Region
 
Regionenvergleich
 
Währung
 

Analystenmeinung

Der Kinowerbung-Markt in Japan hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt und verzeichnet ein kontinuierliches Wachstum. Kundenpräferenzen, lokale Besonderheiten und grundlegende makroökonomische Faktoren haben zu den Trends auf dem Markt beigetragen.

Kundenpräferenzen:
Japanische Kinobesucher haben eine hohe Affinität zur Werbung und sind offen für neue Produkte und Marken. Sie schätzen hochwertige visuelle Inhalte und sind bereit, für ein qualitativ hochwertiges Kinoerlebnis zu bezahlen. Kunden bevorzugen oft Filme mit japanischen Schauspielern oder Themen, die ihre Kultur und Geschichte widerspiegeln.

Trends auf dem Markt:
Ein Trend auf dem japanischen Kinowerbung-Markt ist die verstärkte Nutzung von digitaler Werbung. Immer mehr Kinos investieren in digitale Projektionstechnologie, um hochauflösende Werbung auf der Leinwand zu präsentieren. Dies ermöglicht es den Werbetreibenden, ihre Botschaften auf kreative und ansprechende Weise zu präsentieren. Darüber hinaus hat die zunehmende Verbreitung von Smartphones und Tablets dazu geführt, dass Werbetreibende auch mobile Werbung nutzen, um die Kinobesucher zu erreichen.

Lokale Besonderheiten:
Eine Besonderheit des japanischen Kinowerbung-Marktes ist die hohe Konzentration von Kinos in städtischen Gebieten. Die meisten Kinos befinden sich in großen Einkaufszentren oder Geschäftsvierteln, was eine gezielte Werbung ermöglicht. Darüber hinaus ist Japan bekannt für seine einzigartigen Werbeformate wie "Preshow" -Werbespots, die vor dem eigentlichen Film gezeigt werden. Diese Werbespots bieten den Werbetreibenden die Möglichkeit, die Aufmerksamkeit der Kinobesucher zu gewinnen und ihre Produkte oder Dienstleistungen zu bewerben.

Grundlegende makroökonomische Faktoren:
Die starke Wirtschaft Japans hat zu einem steigenden Einkommen der Verbraucher geführt, was wiederum zu einer höheren Kaufkraft und einem gesteigerten Konsumverhalten geführt hat. Dies hat den Kinowerbung-Markt positiv beeinflusst, da Werbetreibende bereit sind, mehr in Werbung zu investieren, um die wachsende Zahl von Kinobesuchern zu erreichen. Darüber hinaus hat die steigende Anzahl von Touristen in Japan dazu beigetragen, dass internationale Unternehmen verstärkt in Kinowerbung investieren, um ihre Produkte und Dienstleistungen einem breiteren Publikum zu präsentieren.

Methodik

Datenabdeckung:

Die Daten beziehen sich auf B2B-Unternehmen. Die Zahlen basieren auf den Ausgaben für Kinowerbung und enthalten keine Agenturprovisionen, Rabatte, Produktionskosten und Steuern. Der Markt umfasst Werbung sowohl auf der Leinwand als auch außerhalb der Leinwand in Kinos, einschließlich der Werbung, die vor einem Film gezeigt wird, und der Werbung, die im Inneren eines Kinos angezeigt wird.

Modellierungsansatz/Marktgröße:

Die Marktgröße wird durch einen kombinierten Top-down- und Bottom-up-Ansatz ermittelt. Zur Analyse der Märkte verwenden wir Jahresfinanzberichte der marktführenden Unternehmen und Branchenverbände, Berichte Dritter und Umfrageergebnisse aus unserer Primärforschung (z. B. Consumer Insights) sowie Leistungsfaktoren (z. B. Nutzerpenetration, Preis pro Produkt, Nutzung) zur Analyse der Märkte. Um die Marktgröße für jedes einzelne Land zu schätzen, verwenden wir relevante Schlüsselmarktindikatoren und Daten von länderspezifischen Branchenverbänden, wie z.B. verschiedene makroökonomische Indikatoren, historische Entwicklungen, aktuelle Trends, gemeldete Leistungsindikatoren der wichtigsten Marktteilnehmer sowie Leistungsfaktoren (z.B. Nutzerpenetration und Nutzung), um die Märkte zu analysieren.

Prognosen:

Wir verwenden eine Vielzahl von Prognosetechniken, basierend auf dem Verhalten des Marktes. So eignet sich beispielsweise die S-Kurven-Funktion aufgrund des nicht-linearen Wachstums bei der Einführung und Verbreitung neuer Technologien gut für Prognosen in Bezug auf digitale Produkte, wohingegen die exponentielle Trendglättung sich eher für das Prognostizieren von stetigem Wachstum in traditionellen Werbemärkten anbietet.

Zusätzliche Hinweise:

Die Daten werden unter Verwendung aktueller Wechselkurse modelliert. Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und des russisch-ukrainischen Krieges werden auf länderspezifischer Ebene berücksichtigt. Der Markt wird zweimal im Jahr aktualisiert. In einigen Fällen werden die Daten auf Ad-hoc-Basis aktualisiert (z. B. wenn neue, relevante Daten veröffentlicht wurden oder bedeutende Veränderungen innerhalb des Marktes Auswirkungen auf die prognostizierte Entwicklung haben). Die Daten von Consumer Insights werden aus Gründen der Repräsentativität neu gewichtet.

Übersicht

  • Werbeausgaben
  • Analystenmeinung
  • Reichweite
  • Weltweiter Vergleich
  • Methodik
  • Marktindikatoren
Bitte warten