eBooks - Japan

  • Japan
  • Im Markt eBooks in Japan wird der Umsatz im Jahr 2024 voraussichtlich bei etwa 2,33Mrd. € liegen.
  • Gemäß der Prognose wird im Jahr 2029 ein Marktvolumen von 2,53Mrd. € erreicht, was einem erwarteten jährlichen Umsatzwachstum von 1,66% (CAGR 2024-2029) entspricht.
  • Die Penetrationsrate wird 2024 bei 19,5 % liegen und voraussichtlich im Jahr 2029 auf 21,1 % steigen.
  • Der durchschnittliche Erlös pro Nutzer (ARPU, engl. Average Revenue Per User) wird auf 97,64€ geschätzt.
  • Im weltweiten Vergleich zeigt sich, dass die in den USA den höchsten Umsatz erwarten (4.948,00Mio. € im Jahr 2024).
  • In Japan erleben eBooks im Media Markt einen starken Aufschwung, da digitale Lesegeräte immer beliebter werden.

Schlüsselregionen: China, Japan, Frankreich, Asien, Indien

 
Markt
 
Region
 
Regionenvergleich
 
Währung
 

Analystenmeinung

Der eBooks-Markt in Japan hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt und verzeichnet ein kontinuierliches Wachstum. Kundenpräferenzen, lokale Besonderheiten und grundlegende makroökonomische Faktoren haben dazu beigetragen, dass dieser Markt floriert.

Kundenpräferenzen:
In Japan sind Kunden zunehmend daran interessiert, eBooks zu lesen, da sie eine bequeme und kostengünstige Alternative zu gedruckten Büchern bieten. Viele Menschen schätzen die Möglichkeit, digitale Bücher auf ihren mobilen Geräten zu lesen, da dies ihnen ermöglicht, ihre Bibliothek überallhin mitzunehmen. Darüber hinaus bieten eBooks oft interaktive Funktionen wie Lesezeichen, Notizen und Wörterbuchintegration, die das Lesen noch angenehmer machen.

Trends auf dem Markt:
Ein Trend im japanischen eBooks-Markt ist die steigende Beliebtheit von Manga und Light Novels in digitaler Form. Manga, japanische Comics, sind besonders bei jungen Lesern sehr beliebt und werden oft als eBooks gekauft. Die Möglichkeit, Manga auf mobilen Geräten zu lesen, ermöglicht es den Lesern, ihre Lieblingsserien jederzeit und überall zu genießen. Light Novels, leichte Romane mit vielen Illustrationen, haben ebenfalls einen großen Marktanteil im eBooks-Segment. Ein weiterer Trend ist der wachsende Markt für englischsprachige eBooks in Japan. Viele Japaner lernen Englisch als Fremdsprache und nutzen eBooks, um ihre Sprachkenntnisse zu verbessern. Englischsprachige Romane, Sachbücher und Lehrbücher sind besonders gefragt.

Lokale Besonderheiten:
Eine lokale Besonderheit des japanischen eBooks-Marktes ist die hohe Präsenz von eBook-Plattformen, die von Verlagen betrieben werden. Viele große Verlage haben eigene Plattformen, auf denen sie ihre eigenen eBooks verkaufen. Dies hat den Wettbewerb auf dem Markt erhöht und den Verlagen mehr Kontrolle über den Vertrieb ihrer Bücher gegeben. Ein weiteres Merkmal ist die Beliebtheit von eBook-Abonnementdiensten. Viele Japaner nutzen diese Dienste, um Zugang zu einer breiten Palette von eBooks zu erhalten, ohne jedes Buch einzeln kaufen zu müssen. Dies ermöglicht es den Lesern, eine Vielzahl von Büchern zu einem festen monatlichen Preis zu lesen.

Grundlegende makroökonomische Faktoren:
Die zunehmende Verbreitung von Smartphones und Tablets in Japan hat den eBooks-Markt stark beeinflusst. Die Verfügbarkeit von mobilen Geräten hat es den Menschen erleichtert, eBooks zu lesen und hat den Markt für digitale Bücher erweitert. Darüber hinaus hat die COVID-19-Pandemie dazu geführt, dass immer mehr Menschen ihre Zeit zu Hause verbringen. Dies hat zu einer erhöhten Nachfrage nach eBooks geführt, da die Menschen nach Unterhaltung und Wissen suchen, um ihre Freizeit zu füllen. Insgesamt hat der eBooks-Markt in Japan von den Kundenpräferenzen, den lokalen Besonderheiten und den grundlegenden makroökonomischen Faktoren profitiert. Das Wachstum des Marktes wird voraussichtlich in den kommenden Jahren anhalten, da immer mehr Menschen die Vorteile von eBooks erkennen.

Methodik

Datenabdeckung:

Die Daten umfassen B2C-Unternehmen. Die Zahlen basieren auf dem Markt für Bücher, welcher kostenpflichtige Publikationen in Print- und digitaler Form (eBooks) abdeckt. Er enthält Umsätze aus kommerziell vertriebenen Büchern (von allgemeinem Interesse), wissenschaftlichen Büchern (zu Bildungszwecken) und Fachbüchern (über fachspezifische Themen). Alle monetären Zahlen beziehen sich auf Konsumausgaben für digitale Güter oder Abonnements im jeweiligen Markt. Hierbei werden Ermäßigungen, Margen und Steuern berücksichtigt.

Modellierungsansatz/Marktgröße:

Die Marktgröße wird mithilfe eines Bottom-up-Ansatzes bestimmt. Zur Analyse der Märkte nutzen wir Jahresberichte von marktführenden Unternehmen und Branchenverbänden, Drittanbieterstudien und -reporte, Umfrageergebnisse aus unserer Primärforschung (z. B. Consumer Insights) sowie Leistungsfaktoren (z. B. Nutzerdurchdringung, Preis pro Produkt, Nutzung). Um die Marktgröße für jedes Land individuell einzuschätzen, ziehen wir relevante Marktindikatoren und Daten von länderspezifischen Branchenverbänden heran, z. B. verschiedene makroökonomische Indikatoren, historische Entwicklungen, aktuelle Trends sowie ausgewiesene Kennzahlen der wichtigsten Marktakteure. Wir betrachten insbesondere durchschnittliche Preise und die jährliche Kauffrequenz.

Prognosen:

Wir verwenden eine Vielzahl von Prognosetechniken, basierend auf dem Verhalten des jeweiligen Markts. So eignen sich beispielsweise die S-Kurven-Funktion und die exponentielle Trendglättung aufgrund des nicht linearen Wachstums bei der Einführung und Verbreitung neuer Technologien gut für Prognosen in Bezug auf digitale Produkte und Dienstleistungen. Die Haupttreiber sind das BIP pro Kopf, Konsumausgaben pro Kopf und die 4G-Abdeckung.

Zusätzliche Hinweise:

Die Daten werden unter Verwendung aktueller Wechselkurse modelliert. Der Markt wird zweimal jährlich aktualisiert, falls sich die Marktdynamik ändert. Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie werden auf länderspezifischer Ebene berücksichtigt. Die Daten werden unter Verwendung aktueller Wechselkurse modelliert. Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und des Russland-Ukraine-Kriegs werden auf länderspezifischer Ebene berücksichtigt. Der Markt wird zweimal jährlich aktualisiert. In manchen Fällen werden die Daten auch ad hoc aktualisiert (z. B. wenn neue, relevante Daten veröffentlicht werden oder sich Änderungen ergeben, die sich auf die prognostizierte Marktentwicklung auswirken). Die Consumer Insights-Daten werden zum Zwecke der Repräsentativität neu gewichtet.

Übersicht

  • Umsatz
  • Analystenmeinung
  • Nutzer
  • Demographische Daten
  • Key Players
  • Weltweiter Vergleich
  • Methodik
  • Marktindikatoren
Bitte warten