Premium
Premium-Statistiken

Branchenspezifische und aufwendig recherchierte Fachdaten (zum Teil aus exklusiven Partnerschaften).

Für uneingeschränkten Zugriff benötigen Sie einen kostenpflichtigen Account.

Anzeigen- und Beilagenumsätze der Zeitungen in Deutschland in den Jahren 2009 bis 2018
(in Millionen Euro)
Anzeigen- und Beilagenumsätze der Zeitungen bis 2018
Die Anzeigen- und Beilagenumsätze der Zeitungen in Deutschland sind neun Jahre in Folge gesunken: Im Jahr 2018 wurden mit Werbung und Beilagen in Tageszeitungen noch rund 2,36 Milliarden Euro erwirtschaftet, bei den Wochen- und Sonntagszeitungen beliefen sich die Werbeumsätze laut dem Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger e. V. auf rund 134,3 Millionen Euro. Im Vergleich dazu hatten die Anzeigen- und Beilagenumsätze der Tageszeitungen im Jahr 2009 noch bei knapp 3,7 Milliarden Euro bzw. mehr als 208 Millionen Euro mit Wochen- und Sonntagszeitungen gelegen.

Gesamtumsätze und Prognose

Die Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers (PwC) geht für das Jahr 2017 von einem Gesamtumsatz des deutschen Zeitungsmarktes von rund 7,78 Milliarden Euro aus – bis zum Jahr 2022 wird ein weiterer Rückgang auf knapp 7,37 Milliarden Euro prognostiziert. Besonders hohe Verluste werden dabei insbesondere für die Printwerbe- und Printvertriebserlöse der Zeitungen erwartet, während die Segmente digitale Werbung und digitaler Vertrieb sogar wachsen sollen – allerdings nicht ausreichend, um den Negativtrend auszugleichen.

Wie steht es um Gesamtauflage und Reichweite der Zeitungen?

Die verkaufte Gesamtauflage deutscher Tages- und Sonntagszeitungen ist stark rückläufig: Zwischen 1995 und 2018 sank die Auflage von rund 30,2 Millionen auf rund 15,6 Millionen Exemplare, hat sich damit also nahezu halbiert.
Im Jahr 2019 lag die Reichweite der Zeitungen in Deutschland bei rund 60,2 Prozent. Die größte Reichweite konnten dabei die Tageszeitungen mit rund 53,9 Prozent erzielen, während die Reichweite der Wochenzeitungen im Vergleich dazu rund 2,4 Prozent betrug.
Anzeigen- und Beilagenumsätze der Zeitungen in Deutschland in den Jahren 2009 bis 2018
(in Millionen Euro)
TageszeitungenWochen- und Sonntagszeitungen
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Single‑Account

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Anzeigen- und Beilagenumsätze der Zeitungen bis 2018
Die Anzeigen- und Beilagenumsätze der Zeitungen in Deutschland sind neun Jahre in Folge gesunken: Im Jahr 2018 wurden mit Werbung und Beilagen in Tageszeitungen noch rund 2,36 Milliarden Euro erwirtschaftet, bei den Wochen- und Sonntagszeitungen beliefen sich die Werbeumsätze laut dem Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger e. V. auf rund 134,3 Millionen Euro. Im Vergleich dazu hatten die Anzeigen- und Beilagenumsätze der Tageszeitungen im Jahr 2009 noch bei knapp 3,7 Milliarden Euro bzw. mehr als 208 Millionen Euro mit Wochen- und Sonntagszeitungen gelegen.

Gesamtumsätze und Prognose

Die Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers (PwC) geht für das Jahr 2017 von einem Gesamtumsatz des deutschen Zeitungsmarktes von rund 7,78 Milliarden Euro aus – bis zum Jahr 2022 wird ein weiterer Rückgang auf knapp 7,37 Milliarden Euro prognostiziert. Besonders hohe Verluste werden dabei insbesondere für die Printwerbe- und Printvertriebserlöse der Zeitungen erwartet, während die Segmente digitale Werbung und digitaler Vertrieb sogar wachsen sollen – allerdings nicht ausreichend, um den Negativtrend auszugleichen.

Wie steht es um Gesamtauflage und Reichweite der Zeitungen?

Die verkaufte Gesamtauflage deutscher Tages- und Sonntagszeitungen ist stark rückläufig: Zwischen 1995 und 2018 sank die Auflage von rund 30,2 Millionen auf rund 15,6 Millionen Exemplare, hat sich damit also nahezu halbiert.
Im Jahr 2019 lag die Reichweite der Zeitungen in Deutschland bei rund 60,2 Prozent. Die größte Reichweite konnten dabei die Tageszeitungen mit rund 53,9 Prozent erzielen, während die Reichweite der Wochenzeitungen im Vergleich dazu rund 2,4 Prozent betrug.
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Führende Unternehmen vertrauen Statista:
googleottopaypalpgsamsungtelekom
Verwandte Studien: Direkter Download als PDF oder PPTX
Printwerbung
Printwerbung

Alle Infos –
in einer Präsentation

Printwerbung

Das ganze Thema "Printwerbung" in einem Dokument: Redaktionell und in übersichtlichen Kapiteln aufbereitet. Inklusive detaillierter Quellenangaben.

Ich habe noch nie schneller eine Präsentation mit aussagekräftigen Fakten unterlegt.
Dr. Felix Wunderer

Dr. Felix Wunderer
VP Business Communication Products, Deutsche Telekom AG

Statistiken zum Thema: "Printwerbung"
  • Überblick
  • Zeitungen
  • Publikumszeitschriften
  • Fachzeitschriften
  • Ausblick
Statista entdecken
Brauchen Sie Hilfe bei der Recherche mit Statista? Tutorials und erste Schritte
Haben Sie Fragen zu unseren Unternehmenslösungen?

Wir senden Ihnen umgehend detailierte Informationen zum Corporate-Account.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr

Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account.

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.