Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zum Thema Heimvernetzung

Smart Home – auch unter Heimvernetzung oder Connected Home bekannt – ist die Nutzung von vernetzten Geräten in Wohngebäuden zur Hausautomatisierung. Neben der Fernsteuerung der Unterhaltungselektronik per drahtloser Netzwerkverbindung mit dem Internet, spielen Sicherheits- und Energieeffizienzeffekte eine ebenso große Rolle.

Beliebteste Smart-Home-Anwendungen

Immer mehr Haushalte in Deutschland verfügen über die verschiedensten Smart-Home-Anwendungen. Die meisten Anwendungsnutzer besaßen zuletzt intelligente Beleuchtungssysteme, Alarmanlagen und Videoüberwachungssysteme. Insbesondere der höhe Komfort und die steigende Lebensqualität, der Sicherheitsaspekt und die höhere Energieeffizienz sind Gründe, warum sich Smart-Home-Nutzer die jeweiligen Anwendungen in ihrem Zuhause angeschafft haben. Gründe gegen die Nutzung der Smart-Home-Angebote sind der hohe Preis sowie die Befürchtung des mangelnden Datenschutzes.
Nutzer von Smart-Home-Anwendungen steuern diese überwiegend über ihr eigenes Smartphone/ Tablet oder über den Laptop/ Computer.

Wachsende Anzahl von Smart Homes durch steigende Anzahl von Smartphone-Besitzern

Dadurch, dass immer mehr Personen in Deutschland über ein Smartphone und Tablet verfügen, erhöht sich auch die Anzahl potenzieller Nutzer von Smart-Home-Anwendungen. Laut Berechnungen des Digital Market Outlooks von Statista wird sich der Umsatz mit Produkten des Smart Entertainments in Deutschland bis zum Jahr 2023 weiter erhöhen.

Kostensparen durch intelligente Stromzähler

Intelligente Stromzähler, sogenannte Smart Meter, ermöglichen eine bessere Transparenz über die Entstehung von Stromkosten und Einsparpotenzialen. Die intelligenten Zähler können aus der Ferne ausgelesen werden. Schwankende Preise werden genutzt, um Stromkosten zu sparen. So kann der Verbraucher beispielsweise seine Waschmaschine dann anschalten, wenn der Strom aufgrund erhöhter Windstromeinspeisung oder geringer Nachfrage am günstigsten ist. Eine flächendeckende Einführung intelligenter Zähler steht in Deutschland allerdings noch in den Anfängen. Nur wenige Zählerstellen in deutschen Haushalten verfügen über die technischen Voraussetzungen, um fernausgelesen werden zu können.



Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Smart Home" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Nutzung von Smart-Home-Anwendungen

Interessante Statistiken

In den folgenden 5 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten {amountStatistics} Statistiken aus dem Thema "Smart Home".

Smart Home

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zum Thema Heimvernetzung

Smart Home – auch unter Heimvernetzung oder Connected Home bekannt – ist die Nutzung von vernetzten Geräten in Wohngebäuden zur Hausautomatisierung. Neben der Fernsteuerung der Unterhaltungselektronik per drahtloser Netzwerkverbindung mit dem Internet, spielen Sicherheits- und Energieeffizienzeffekte eine ebenso große Rolle.

Beliebteste Smart-Home-Anwendungen

Immer mehr Haushalte in Deutschland verfügen über die verschiedensten Smart-Home-Anwendungen. Die meisten Anwendungsnutzer besaßen zuletzt intelligente Beleuchtungssysteme, Alarmanlagen und Videoüberwachungssysteme. Insbesondere der höhe Komfort und die steigende Lebensqualität, der Sicherheitsaspekt und die höhere Energieeffizienz sind Gründe, warum sich Smart-Home-Nutzer die jeweiligen Anwendungen in ihrem Zuhause angeschafft haben. Gründe gegen die Nutzung der Smart-Home-Angebote sind der hohe Preis sowie die Befürchtung des mangelnden Datenschutzes.
Nutzer von Smart-Home-Anwendungen steuern diese überwiegend über ihr eigenes Smartphone/ Tablet oder über den Laptop/ Computer.

Wachsende Anzahl von Smart Homes durch steigende Anzahl von Smartphone-Besitzern

Dadurch, dass immer mehr Personen in Deutschland über ein Smartphone und Tablet verfügen, erhöht sich auch die Anzahl potenzieller Nutzer von Smart-Home-Anwendungen. Laut Berechnungen des Digital Market Outlooks von Statista wird sich der Umsatz mit Produkten des Smart Entertainments in Deutschland bis zum Jahr 2023 weiter erhöhen.

Kostensparen durch intelligente Stromzähler

Intelligente Stromzähler, sogenannte Smart Meter, ermöglichen eine bessere Transparenz über die Entstehung von Stromkosten und Einsparpotenzialen. Die intelligenten Zähler können aus der Ferne ausgelesen werden. Schwankende Preise werden genutzt, um Stromkosten zu sparen. So kann der Verbraucher beispielsweise seine Waschmaschine dann anschalten, wenn der Strom aufgrund erhöhter Windstromeinspeisung oder geringer Nachfrage am günstigsten ist. Eine flächendeckende Einführung intelligenter Zähler steht in Deutschland allerdings noch in den Anfängen. Nur wenige Zählerstellen in deutschen Haushalten verfügen über die technischen Voraussetzungen, um fernausgelesen werden zu können.



Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Hadley Ward
Hadley Ward
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mon - Fri, 9:30am - 5:30pm (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)