Jugendarbeitslosenquoten der EU-Beitrittskandidaten 2018

Die Statistik zeigt die Jugendarbeitslosenquoten der EU-Beitrittskandidaten im Jahr 2018. In Bosnien und Herzegowina betrug die Jugendarbeitslosenquote im Jahresdurchschnitt 2018 rund 46,7 Prozent. Dies entspricht einer wesentlich höheren Jugendarbeitslosenquote als in dem EU-Mitgliedsstaat Griechenland, das die höchste Jugendarbeitslosenquote der Europäischen Union aufweist.

Die Jugendarbeitslosenquote drückt die Zahl der arbeitslosen 15-24-Jährigen als Anteil der Erwerbspersonen der gleichen Altersklasse aus. Folglich zeigt die Jugendarbeitslosenquote nicht den Prozentsatz der arbeitslosen Personen an der Gesamtbevölkerung im Alter von 15-24 Jahren.

EU-Erweiterung: Jugendarbeitslosenquoten der Beitrittskandidaten der Europäischen Union (EU) im Jahr 2018

Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Single-Account.

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

39 € 59 € pro Monat
im ersten Vertragsjahr
16% Rabatt bis 30.09.

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

468 € / Jahr
708 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quellen

Veröffentlichungsdatum

Oktober 2019

Region

Albanien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Serbien, Türkei, Nordmazedonien, EU, Kosovo

Erhebungszeitraum

2018

Altersgruppe

15-24 Jahre

Hinweise und Anmerkungen

* Prognose.
** Abrufbar unter ILOSTAT.
*** Daten von eurostat.

Die Standarddefinition für Arbeitslose sind Personen ohne Arbeit, die in der letzten Zeit Arbeit gesucht haben und gegenwärtig zur Aufnahme einer Arbeit zur Verfügung stehen. Dies schließt Personen ein, die ihren Arbeitsplatz verloren haben, freiwillig ihre Arbeit aufgegeben haben und Personen, die nicht nach Arbeit gesucht haben, aber eine Vereinbarung für einen zukünftigen Arbeitsplatz haben. Als Basis dieses Indikators dient die Erwerbsbevölkerung oder der wirtschaftlich aktive Teil der Bevölkerung und nicht die Gesamtbevölkerung. Die Schätzungen der ILO sind harmonisiert, um die Vergleichbarkeit zwischen den Ländern und im Zeitverlauf zu gewährleisten. Unterschiede in der Datenquelle, dem Erfassungsbereich, der Methodik und anderen länderspezifischen Faktoren werden berücksichtigt. Die Schätzungen basieren hauptsächlich auf landesweit repräsentativen Arbeitskräfteerhebungen. Andere Quellen (Volkszählungen und landesweite Schätzungen) werden nur verwendet, wenn keine Erhebungsdaten verfügbar sind.

Beitrittskandidaten oder potenzielle Beitrittskandidaten der Europäischen Union (EU) sind folgende Staaten :

Albanien (Beitrittskandidat)
Mazedonien (Beitrittskandidat)
Montenegro (Beitrittskandidat)
Serbien (Beitrittskandidat)
Türkei (Beitrittskandidat)
Bosnien und Herzegowina (potenzieller Beitrittskandidat)
Kosovo (potenzieller Beitrittskandidat)

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Beitrittskandidaten der EU-Erweiterung"

Weitere Inhalte: Das könnte Sie auch interessieren

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.