Gender Pay Gap: Verdienstabstand zwischen Frauen und Männern in West- und Ostdeutschland von 2006 bis 2016 (in Prozent des durchschnittlichen Bruttostunden-Verdienstes der Männer; unbereinigt)

Verdienstabstand zwischen Frauen und Männern in West- und Ostdeutschland bis 2016 Die Statistik zeigt den prozentualen Verdienstabstand zwischen Frauen und Männern (Gender Pay Gap) in West- und Ostdeutschland in den Jahren von 2006 bis 2016. Im Jahr 2016 war der durchschnittliche Bruttostundenverdienst von Frauen in Deutschland um 21 Prozent niedriger als der von Männern.
Gezeigt wird der unbereinigte Gender Pay Gap. Der Gender Pay Gap ist die Differenz des durchschnittlichen Bruttostundenverdienstes der Männer und Frauen im Verhältnis zum Bruttostundenverdienst der Männer. Laut Quelle liegen die wichtigsten messbaren Gründe für den unbereinigten Gender Pay Gap in der unterschiedlichen Berufs- und Branchenwahl von Frauen und Männern sowie in ungleich verteilten Arbeitsplatzanforderungen hinsichtlich Führung und Qualifikation. Hinzu kommen weitere Faktoren wie zum Beispiel ein niedrigeres Dienstalter und ein geringerer Beschäftigungsumfang bei Frauen. Durch die genannten Ursachen können laut Statistischem Bundesamt rund zwei Drittel des Unterschieds in den durchschnittlichen Bruttostundenverdiensten erklärt werden. Das verbleibende Drittel des Verdienstunterschieds entspricht dem bereinigten Gender Pay Gap.
Mehr erfahren
Statistik wird geladen...
Deutschland (insgesamt)Früheres BundesgebietNeue Länder
200623%24%6%
200723%24%6%
200823%24%6%
200923%24%6%
201022%24%7%
201122%24%7%
201223%24%8%
201322%23%8%
201422%24%9%
201522%23%8%
201621%23%7%
Deutschland (insgesamt)Früheres BundesgebietNeue Länder
200623%24%6%
200723%24%6%
200823%24%6%
200923%24%6%
201022%24%7%
201122%24%7%
201223%24%8%
201322%23%8%
201422%24%9%
201522%23%8%
201621%23%7%

© Statista 2018

Download Einstellungen Teilen
Darstellung
Datenpunkte
In sozialen Netzwerken teilen
HTML-Code zur Einbindung auf Webseiten (Hilfe):
Download wird gestartet
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Beschreibung Quelle Weitere Infos
Die Statistik zeigt den prozentualen Verdienstabstand zwischen Frauen und Männern (Gender Pay Gap) in West- und Ostdeutschland in den Jahren von 2006 bis 2016. Im Jahr 2016 war der durchschnittliche Bruttostundenverdienst von Frauen in Deutschland um 21 Prozent niedriger als der von Männern.
Gezeigt wird der unbereinigte Gender Pay Gap. Der Gender Pay Gap ist die Differenz des durchschnittlichen Bruttostundenverdienstes der Männer und Frauen im Verhältnis zum Bruttostundenverdienst der Männer. Laut Quelle liegen die wichtigsten messbaren Gründe für den unbereinigten Gender Pay Gap in der unterschiedlichen Berufs- und Branchenwahl von Frauen und Männern sowie in ungleich verteilten Arbeitsplatzanforderungen hinsichtlich Führung und Qualifikation. Hinzu kommen weitere Faktoren wie zum Beispiel ein niedrigeres Dienstalter und ein geringerer Beschäftigungsumfang bei Frauen. Durch die genannten Ursachen können laut Statistischem Bundesamt rund zwei Drittel des Unterschieds in den durchschnittlichen Bruttostundenverdiensten erklärt werden. Das verbleibende Drittel des Verdienstunterschieds entspricht dem bereinigten Gender Pay Gap.
Mehr erfahren
Veröffentlichungsdatum
März 2017
Region
Deutschland
Erhebungszeitraum
2006 bis 2016
Hinweise und Anmerkungen
Die Daten entstammen laut Quelle den Verdienststrukturerhebungen; fortgeschrieben mit den Ergebnissen der Vierteljährlichen Verdiensterhebung.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr

Statistiken zum Thema: "Gehalt, Einkommen, Verdienst"

  • Allgemeiner Überblick
Die wichtigsten Statistiken
  • Branchen
Die wichtigsten Statistiken
  • Gender Pay Gap
Die wichtigsten Statistiken
  • Führungskräfte
  • Einstiegsgehälter
Die wichtigsten Statistiken
  • Vermischtes
Die wichtigsten Statistiken

Verwandte Studien: Direkter Download als PDF oder PPTX

Gehalt, Einkommen, Verdienst

Alle Infos –
in einer Präsentation

Gehalt, Einkommen, Verdienst

Das ganze Thema "Gehalt, Einkommen, Verdienst" in einem Dokument: Redaktionell und in übersichtlichen Kapiteln aufbereitet. Inklusive detaillierter Quellenangaben.

Statista für Ihr Unternehmen: Das Recherche- und Analyse-Tool

  • Produktfilm
  • Statistiken
  • Downloads

Unsere Premium-Statistiken - Fakten für Ihr Business

Statista hat aktuell über 1.000.000 Statistiken.
Davon sind 93% (alle Premium-Statistiken) exklusiv nur für unsere kostenpflichtigen Accounts freigeschaltet.

Grenzenloser Zugang

Als Premium-Kunde von Statista können Sie jederzeit und unbegrenzt auf alle Statistiken zugreifen - inklusive Download in den wichtigsten Formaten (XLS, PDF und PNG). So erstellen Sie aussagekräftige Statistiken in einem Bruchteil der Zeit.

Führende Unternehmen nutzen Statista

Weitere Inhalte: Statistiken, Studien & Themen

Statistiken

Unsere Firmenlösungen: Sparen Sie Zeit und Geld

nur

49 €*

pro Monat
Ihre Vorteile
  • Vollzugriff auf alle Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
Der volle Funktionsumfang unserer Plattform persönlich erläutert
  • Erfahren Sie, wie Statista Ihr Unternehmen unterstützt
  • Umfangreiche Tour über alle Funktionen
  • Persönliche Beratung durch unser Support-Team
Die Wissensdatenbank für Ihr Unternehmen
  • Alle Funktionen des Premium-Accounts
  • Zugriff auf Dossiers, Prognosen und Studien
  • Nutzung der internationalen Datenbanken
  • Veröffentlichungsrecht und weitere exklusive Funktionen

Statistiken zum Thema

Themen

Über Statista

Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.

Webinar vereinbaren