Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Italien bis 2025

Italiens Bruttoinlandsprodukt sinkt und erreicht im Jahr 2019 rund 2 Billionen Euro. Nachdem die Wirtschaftskraft von Italien drei Jahre in Folge stieg, folgte 2019 der erwartete Einbruch. Italien ist nach dem Brexit die drittgrößte Volkswirtschaft der Europäischen Union und die achtgrößte Wirtschaftsnation der Welt. Noch, denn das schwache Wirtschaftswachstum Italiens ist hausgemacht und nicht erst seit der Finanzkrise oder der Corona-Krise unterdurchschnittlich.

Italien: Das Sorgenkind der EU

Italiens Bruttoinlandsprodukt ist vom Höchststand im Jahr 2008 noch weit entfernt und wird laut Prognosen selbst im Jahr 2025 noch nicht das Vorkrisenniveau erreicht haben. Italien verzeichnete 2019 das schwächste Wirtschaftswachstum in der Europäischen Union. Dies ist jedoch kein neuer Zustand für das Land, da es in den vergangenen 20 Jahren nahezu ausnahmslos zu den Ländern mit den geringsten Wachstumsraten in der EU gehörte.

Italien ist in Europa sehr früh und sehr massiv von der Corona Pandemie betroffen gewesen. Wenngleich das Krisenmanagement der Regierung international positiv bewertet wird, musste das Gründungsmitglied der EU frühzeitig einen Lockdown verhängen und das öffentliche Leben herunterfahren. Dementsprechend stark ist auch die italienische Wirtschaft betroffen: Laut aktueller Prognosen zur Entwicklung des Bruttoinlandsprodukts wird die Wirtschaftsleistung von Italien in diesem Jahr um rund 9,1 bis 10,5 Prozent einbrechen.

Die strukturellen wirtschaftlichen Probleme Italiens sind vielfältig, wie z.B. der hohe Umfang der Schattenwirtschaft. Unter den bestplatzierten 25 Ländern im Global Competitiveness Index taucht das Land überhaupt nicht auf.

BIP – BNE – BSP?

  • Bruttoinlandsprodukt (BIP)
  • Das BIP bezeichnet den Gesamtwert aller Waren und Dienstleistungen, die im betreffenden Jahr innerhalb der Landesgrenzen (Inlandskonzept) hergestellt wurden und dem Endverbrauch dienen. Die Staatsangehörigkeit der Leistungserbringer ist dabei unerheblich, solange die Leistung im Staatsgebiet generiert wurde. Es gilt als wichtiger Indikator für die Wirtschaftskraft eines Landes.
  • Bruttonationaleinkommen (BNE)
  • Das BNE bezeichnet hingegen den Gesamtwert aller Waren und Dienstleistungen, die im betreffenden Jahr von Inländern (Inländerkonzept) hergestellt wurden. Die Bezugsgröße ist die Staatsangehörigkeit und nicht das Staatsgebiet (insofern weiterhin der erste Wohnsitz im Staatsgebiet liegt). Es gilt als wichtigster Einkommensindikator.
  • Bruttosozialprodukt (BSP)
  • BSP ist die veraltete Bezeichnung für das Bruttonationaleinkommen.

Italien: Bruttoinlandsprodukt (BIP) in jeweiligen Preisen von 1980 bis 2019 und Prognosen bis 2025

Zoombare Statistik: Wählen Sie den Bereich im Diagramm aus, in den Sie zoomen möchten.
Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

IMF

Veröffentlichungsdatum

Oktober 2020

Region

Italien

Erhebungszeitraum

1980 bis 2025

Hinweise und Anmerkungen

* Schätzung/Prognose.

Werte wurden zum besseren Verständnis der Statistik gerundet.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Italien"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.