Premium
Premium-Statistiken

Branchenspezifische und aufwendig recherchierte Fachdaten (zum Teil aus exklusiven Partnerschaften).

Für uneingeschränkten Zugriff benötigen Sie einen kostenpflichtigen Account.

Italien: Anzahl* der zur Ausreise aufgeforderten Nicht-EU-Ausländer (Drittstaatsangehörige) von 2008 bis 2018
Anzahl zur Ausreise aufgeforderter Drittstaatsangehörige in Italien bis 2018
Die Statistik zeigt die Anzahl der von Italien zur Ausreise aufgeforderten Nicht-EU-Ausländer (Drittstaatsangehörige) im Zeitraum von 2008 bis 2018. Im Jahr 2018 besaßen in Italien rund 27.070 Drittstaatsangehörige kein Aufenthaltsrecht und wurden zur Ausreise aufgefordert.

Drittstaatsangehörige im Sinne des Asyl- und Ausländerrechts der Europäischen Union sind Personen, die nicht Staatsangehörige eines EU-Mitgliedsstaates sind. Die Daten umfassen nicht Drittstaatsangehörige, die von einem EU-Mitgliedsstaat in einen anderen EU-Mitgliedsstaat überstellt werden sollen (sogenanntes "Dublin-Verfahren"). Jede Person wird im Referenzzeitraum nur ein Mal gezählt.
Italien: Anzahl* der zur Ausreise aufgeforderten Nicht-EU-Ausländer (Drittstaatsangehörige) von 2008 bis 2018
Anzahl der Personen
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
--
Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Single‑Account

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

Juni 2019

Region

Italien

Erhebungszeitraum

2008 bis 2018

Hinweise und Anmerkungen

* Die europäische Statistikbehörde Eurostat rundet die Antragszahlen der nationalen Behörden aus Gründen des Datenschutzes in Fünferschritten auf bzw. ab.

Drittstaatsangehörige, die aufgrund einer behördlichen oder gerichtlichen Entscheidung kein Aufenthaltsrecht in einem EU-Mitgliedsland besitzen, bekommen mitgeteilt, dass sie das Aufenthaltsland innerhalb einer bestimmten Frist verlassen müssen.
Die statistischen Kriterien wurden in der Verordnung (EG) Nr. 862/2007 des Europäischen Parlamentes und des Rates vom 11. Juli 2007 für die EU-Mitgliedsstaaten festgelegt.

Anzahl zur Ausreise aufgeforderter Drittstaatsangehörige in Italien bis 2018
Die Statistik zeigt die Anzahl der von Italien zur Ausreise aufgeforderten Nicht-EU-Ausländer (Drittstaatsangehörige) im Zeitraum von 2008 bis 2018. Im Jahr 2018 besaßen in Italien rund 27.070 Drittstaatsangehörige kein Aufenthaltsrecht und wurden zur Ausreise aufgefordert.

Drittstaatsangehörige im Sinne des Asyl- und Ausländerrechts der Europäischen Union sind Personen, die nicht Staatsangehörige eines EU-Mitgliedsstaates sind. Die Daten umfassen nicht Drittstaatsangehörige, die von einem EU-Mitgliedsstaat in einen anderen EU-Mitgliedsstaat überstellt werden sollen (sogenanntes "Dublin-Verfahren"). Jede Person wird im Referenzzeitraum nur ein Mal gezählt.
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Statistiken zum Thema: "Italien"
  • Bevölkerung
  • Migration
  • Wirtschaft
  • Konjunkturindikatoren
  • Staatsfinanzen
  • Italien im internationalen Vergleich
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr

Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account.

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.