Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Preisveränderung bei Gütern und Dienstleistungen durch die Mehrwertsteuersenkung 2020

Seit dem 01. Juli 2020 gilt im Einzelhandel die von der Bundesregierung verabschiedete Mehrwertsteuersenkung. Diese Maßnahme ist Teil des Corona-Konjunktur-Pakets. Hierbei wurde die Mehrwertsteuer von 19 auf 16 Prozent bzw. beim ermäßigten Steuersatz von sieben auf fünf Prozent gesenkt. Gelten soll diese Regelung bis zum 31. Dezember 2020 – also bis zum Ende des Jahres. Ziel des Konjunkturpakets ist es, die Binnennachfrage zu steigern und den Einzelhandel zu unterstützen.

Preissenkungen und -steigerungen in den einzelnen Produktkategorien

Während der Lebensmitteleinzelhandel und Drogeriemärkte die Preisminderungen an die Kunden weitergeben möchten, gab der Einzelhandel im Non-Food-Bereich bekannt, die Mehrwertsteuersenkungen größtenteils für sich nutzen zu wollen. Die Erwartung ist, dass dies die Verluste durch den bis Mitte April gültigen Lockdown ausgleichen könnte. Eine Analyse der Süddeutschen Zeitung einer nicht-repräsentativen Auswahl an Produkten bestätigt den Eindruck der unterschiedlichen Strategien des Non-Food- und des Food-Einzelhandels. So sind im Bereich Schuhe und Textilien sowie Dienstleistungen – wie Pkw-Wäsche und Herrenfriseur – die Preise seit der Senkung der Mehrwertsteuer entweder gleich geblieben oder gestiegen. Jedoch zeigt sich, dass gerade im Bereich Lebensmittel und Getränke sowie Drogerieartikel die Preise gesunken sind. So kosteten Zahnpflegeprodukte wie Zahncreme aus der Stichprobe rund 22 Prozent weniger als vorher.

Verbraucher skeptisch gegenüber Mehrwertsteuersenkung

Viele Verbraucher bezweifeln jedoch, dass das durch die Corona-Krise in Mitleidenschaft gezogene Konsumklima in Deutschland sich durch die Mehrwertsteuersenkung anheben lässt. So sind viele Verbraucher der Meinung, dass die Mehrwertsteuersenkung die Kauflaune der Konsumenten nicht steigern wird. Rund 79 Prozent der Verbraucher bezweifeln sogar, dass die niedrigen Verbraucherpreise zu spürbaren Einsparungen führen werden.

Preisveränderung ausgewählter Güter und Dienstleistungen durch die Mehrwertsteuersenkung in Deutschland im Jahr 2020

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

SZ

Veröffentlichungsdatum

Juli 2020

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

2020

Besondere Eigenschaften

Stichprobe ausgewählter Produkte und Dienstleistungen

Hinweise und Anmerkungen

Die Untersuchung basiert auf einer Stichprobe ausgewählter Produkte. Sie ist von daher nicht repräsentativ für das ganze Sortiment.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Auswirkungen des Coronavirus (COVID-19) auf den Einzelhandel"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.