Advertising (AVoD) - Deutschland

  • Deutschland
  • Der Advertising (AVoD) Markt) Markt in Deutschland wird voraussichtlich im Jahr 2024 einen Umsatz von etwa 0,72Mrd. € verzeichnen.
  • Laut Prognose wird das Marktvolumen im Jahr 2027 auf 0,91Mrd. € steigen, was einem erwarteten jährlichen Umsatzwachstum von 8,12% (CAGR 2024-2027) entspricht.
  • Es wird erwartet, dass die Anzahl der Nutzer im Advertising (AVoD) Markt) Markt im Jahr 2027 44,0Mio. Nutzer erreichen wird.
  • Die Penetrationsrate wird voraussichtlich von 51,1 % im Jahr 2024 auf 52,9 % im Jahr 2027 steigen.
  • Der durchschnittliche Erlös pro Nutzer (ARPU, engl. Average Revenue Per User) wird auf 16,89€ geschätzt.
  • Im weltweiten Vergleich wird der höchste Umsatz in den USA erwartet (22.480,00Mio. € im Jahr 2024).
  • Deutschland ist ein führender Markt für AVoD-Werbung mit einer starken Nachfrage nach personalisierten und zielgerichteten Werbeinhalten.

Schlüsselregionen: Südkorea, Europa, Asien, China, Indien

 
Markt
 
Region
 
Regionenvergleich
 
Währung
 

Analystenmeinung

One key trend is the increasing adoption of programmatic advertising, which uses data and algorithms to automate the buying and selling of ad space. This has made AVOD advertising more efficient, scalable, and effective, as advertisers can target specific audiences with relevant ads in real-time. Another trend is the rise of ad-supported streaming services, which offer viewers a way to access premium content for free in exchange for watching ads. This has become a popular model for AVOD platforms, as it allows them to attract and retain a large audience while generating revenue from advertisers.

Advertising-based video on demand (AVOD) has seen strong growth in recent years, driven by several factors. One key factor is the increasing popularity of online streaming platforms, which offer viewers a convenient and flexible way to access a wide range of content. As more people turn to these platforms for their entertainment needs, there is a growing audience for advertisers to reach. Additionally, AVOD offers several advantages over traditional forms of advertising, such as TV commercials. AVOD ads can be targeted to specific audiences based on their interests, demographics, and viewing habits, which makes them more effective and engaging.

Methodik

Datenabdeckung:

Daten umfassen Unternehmen (B2B). Zahlen basieren auf Ausgaben für Video-on-Demand Werbung und berücksichtigen keine Agenturprovisionen, Rabatte, Produktionskosten und Steuern. Der Markt umfasst Videowerbeformate (webbasiert, appbasiert und auf vernetzten Geräten).

Modellierungsansatz:

Die SubMarktgröße wird mithilfe eines kombinierten Top-down- und Bottom-up-Ansatzes bestimmt. Zur Analyse der Märkte nutzen wir Marktdaten aus Branchenreporten und aus Umfrageergebnissen unserer Primärforschung (z. B. den Statista Global Consumer Survey). Anschließend vergleichen wir die Ergebnisse der Schlüsselländer oder -regionen (Vereinigte Staaten, China, Europa, Asien und Afrika) mit denen länderspezifischer Werbeorganisationen oder -verbände. Um die Marktgröße für jedes Land individuell einzuschätzen, nutzen wir relevante Marktindikatoren und Daten von länderspezifischen Branchenverbänden, z. B. das BIP, Internetnutzer und digitale Konsumausgaben.

Prognosen:

Wir verwenden eine Vielzahl von Prognosetechniken, basierend auf dem Verhalten des Markts. So eignet sich beispielsweise die S-Kurven-Funktion aufgrund des nicht-linearen Wachstums bei der Einführung und Verbreitung neuer Technologien gut für Prognosen in Bezug auf digitale Produkte, wohingegen die exponentielle Trendglättung sich eher für das Prognostizieren von stetigem Wachstum in traditionellen Werbemärkten anbietet.

Zusätzliche Hinweise:

Daten werden unter Verwendung aktueller Wechselkurse modelliert. Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und des Russland-Ukraine-Kriegs werden auf einer länderspezifischen Ebene berücksichtigt. Updates des Markts finden zweimal jährlich statt, falls Marktdynamiken sich ändern.

Übersicht

  • Umsatz
  • Analystenmeinung
  • Nutzer
  • Weltweiter Vergleich
  • Methodik
  • Marktindikatoren
Bitte warten