Audiowerbung - Weltweit

  • Weltweit
  • Die Ausgaben für Werbung im Audiowerbung Markt betrugen 2024 weltweit etwa 37,45Mrd. €.
  • Im Jahr 2029 wird voraussichtlich ein Marktvolumen von 41,27Mrd. € erreicht, was einem jährlichen Wachstum von 1,96% (CAGR 2024-2029) entspricht.
  • Im weltweiten Vergleich zeigt sich, dass die USA den höchsten Werbeumsatz erwarten (18.140,00Mio. € im Jahr 2024).
  • Die durchschnittlichen Werbeausgaben pro Hörer im Markt Digitale Audiowerbung werden voraussichtlich im Jahr 2024 bei 9,03€ liegen.
  • In der weltweiten Audiowerbung dominiert die Nutzung von Daten als Rohstoff für zielgerichtete Werbekampagnen.

Schlüsselregionen: China, Asien, Australien, Frankreich, Deutschland

 
Markt
 
Region
 
Regionenvergleich
 
Währung
 

Analystenmeinung

Der Audiowerbung-Markt in Weltweit erlebt derzeit eine rasante Entwicklung, da immer mehr Menschen auf Audioinhalte zugreifen und diese konsumieren.

Kundenpräferenzen:
Kunden bevorzugen Audiowerbung, da sie eine bequeme Möglichkeit bietet, Informationen zu erhalten, während sie unterwegs sind oder andere Aufgaben erledigen. Darüber hinaus ermöglicht Audiowerbung eine gezielte Ansprache der Zielgruppe und kann durch die Verwendung von Musik und Soundeffekten eine emotionale Verbindung herstellen.

Trends auf dem Markt:
Ein Trend, der sich im Audiowerbung-Markt abzeichnet, ist die zunehmende Nutzung von Streaming-Diensten für Audioinhalte. Plattformen wie Spotify, Apple Music und Amazon Music gewinnen immer mehr Nutzer und bieten Werbetreibenden die Möglichkeit, ihre Botschaften in Audioformaten zu präsentieren. Darüber hinaus gewinnt auch Podcast-Werbung an Bedeutung, da immer mehr Menschen Podcasts hören und Werbetreibende diese Plattform nutzen, um ihre Produkte und Dienstleistungen zu bewerben.

Lokale Besonderheiten:
In den USA ist der Audiowerbung-Markt besonders stark entwickelt, da das Land über eine große Anzahl an Radiosendern und Streaming-Diensten verfügt. Werbetreibende nutzen diese Plattformen, um ihre Zielgruppen zu erreichen und ihre Markenbekanntheit zu steigern. In Europa ist der Markt ebenfalls stark, wobei Länder wie Großbritannien, Deutschland und Schweden führend sind. In Asien hingegen steckt der Markt noch in den Anfängen, aber mit dem wachsenden Interesse an Musik-Streaming-Diensten und Podcasts wird erwartet, dass sich der Markt in den kommenden Jahren stark entwickeln wird.

Grundlegende makroökonomische Faktoren:
Ein wichtiger Faktor, der das Wachstum des Audiowerbung-Marktes antreibt, ist die zunehmende Verbreitung von Smartphones und anderen mobilen Geräten. Da immer mehr Menschen Zugang zum Internet haben und ihre mobilen Geräte für den Medienkonsum nutzen, steigt auch die Nachfrage nach Audiowerbung. Darüber hinaus tragen auch die steigende Anzahl von Streaming-Diensten und die wachsende Beliebtheit von Podcasts zur Entwicklung des Marktes bei. Werbetreibende erkennen das Potenzial von Audiowerbung und investieren vermehrt in diesen Bereich, um ihre Zielgruppen effektiv anzusprechen.

Methodik

Datenabdeckung:

Daten umfassen Unternehmen (B2B). Zahlen basieren auf Ausgaben für Audiowerbung und berücksichtigen keine Agenturprovisionen, Rabatte, Produktionskosten und Steuern. Der Markt umfasst traditionelle Radiowerbung (Programme von terrestrischen Radiosendern oder -netzwerken) und digitale Audiowerbung (Pre- und In-Stream-Audiowerbung sowie Podcast-Streaming-Werbung).

Modellierungsansatz:

Die Marktgröße wird mithilfe eines kombinierten Top-down- und Bottom-up-Ansatzes bestimmt. Zur Analyse der Märkte nutzen wir Jahresberichte der marktführenden Unternehmen und von Branchenverbänden, Drittanbieterreporte, den Internetverkehr und Umfrageergebnisse aus unserer Primärforschung (z. B. den Consumer Insights). Um die Marktgröße für jedes Land individuell einzuschätzen, nutzen wir relevante Marktindikatoren und Daten von länderspezifischen Branchenverbänden, z. B. das BIP, Internetnutzer, Konsumausgaben und digitale Konsumausgaben.

Prognosen:

Wir verwenden eine Vielzahl von Prognosetechniken, basierend auf dem Verhalten des Marktes. So eignet sich beispielsweise die S-Kurven-Funktion aufgrund des nicht-linearen Wachstums bei der Einführung und Verbreitung neuer Technologien gut für Prognosen in Bezug auf digitale Produkte, wohingegen die exponentielle Trendglättung sich eher für das Prognostizieren von stetigem Wachstum in traditionellen Werbemärkten anbietet.

Zusätzliche Hinweise:

Daten werden unter Verwendung aktueller Wechselkurse modelliert. Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und des Russland-Ukraine-Kriegs werden auf einer länderspezifischen Ebene berücksichtigt. Updates des Markts finden zweimal jährlich statt, falls Marktdynamiken sich ändern.

Übersicht

  • Werbeausgaben
  • Analystenmeinung
  • Reichweite
  • Weltweiter Vergleich
  • Methodik
  • Marktindikatoren
Bitte warten

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Meredith Alda
Meredith Alda
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Yolanda Mega
Yolanda Mega
Operations Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:00 - 17:00 Uhr (SGT)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Senior Business Development Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 10:00 - 18:00 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Group Director - LATAM– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)