Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zum Thema Supermärkte in Österreich

Der erste österreichische Supermarkt wurde 1950 in Linz gegründet und unter dem Namen Konsum betrieben. Wenige Jahre später entstand das heute als Billa bekannte Unternehmen in Wien und im Anschluss Spar in Tirol. Seit 1996 gehört Billa zur Rewe-Group. 1968 nahm die Hofer KG als Teil der Unternehmensgruppe Aldi Süd ihre Geschäftstätigkeit auf und setzte damit das bereits bestehende Discountkonzept aus Deutschland auch in Österreich um. 30 Jahre später erfolgte dann der Markteintritt von Lidl. Doch die Vielfalt unterschiedlicher Supermärkte war in der Vergangenheit schon einmal größer: nach der Insolvenz von Supermärkten wie Zielpunkt, Konsum, Julius Meinl oder LÖWA konzentriert sich die österreichische Supermarktlandschaft auf die drei Marktführer REWE, Spar und Hofer. Knapp 84 Prozent des gesamten Markts entfallen laut Schätzung von RegioData auf diese drei Hauptakteure. Damit hat Österreich im Lebensmittelhandel die höchste Marktkonzentration in ganz Europa. Der Marktanteil von Rewe (Billa, Merkur, Penny, Bipa und ADEG) ist 2018 zwar um 0,3 Prozent minimal geschrumpft, das Unternehmen verzeichnet jedoch weiterhin die meisten Standorte sowie die höchsten Umsätze . Die INTERSPAR-Hypermärkte und die Maximärkte verfügen über die flächenmäßig größten Filialen mit durchschnittlich über 4.000 Quadratmeter Verkaufsfläche. Hinsichtlich der Produktivität führt Hofer mit rund 9.130 Euro Umsatz pro Quadratmeter Verkaufsfläche vor Lidl und Merkur.

Der Umsatz im österreichischen Lebensmitteleinzelhandel ist 2019 um 2,3 Prozent gewachsen, ein etwas schwächerer Anstieg im Vergleich zum Drogeriefachhandel mit 3,8 Prozent Wachstum zum Vorjahr. Bereits das zweite Jahr in Folge zeigt sich auch die Verkaufsflächenentwicklung im Lebensmitteleinzelhandel wieder positiv, während zahlreiche Händler planen, noch weiter zu expandieren. Aktuell steigt das Umwelt- und Konsumbewusstsein in der Bevölkerung und Konsumenten sind bereit, teurere Produkte zu kaufen: 78 Prozent der 2019 befragten Österreicher würden für nachhaltig produzierte Produkte mehr bezahlen. Ein stetiger Anstieg innerhalb des Bio-Lebensmittelsektors beweist, dass hier noch immer Wachstum möglich ist. Zudem ist der Lebensmittelhandel vom wachsenden Internet-Handel kaum betroffen: nur ein Prozent der Ausgaben im Bereich Lebensmittel und Getränke fließen in den Online-Handel.

Interessante Statistiken

In den folgenden 4 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 26 Statistiken aus dem Thema "Supermärkte in Österreich".

Supermärkte in Österreich

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Supermärkte in Österreich" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Branchenüberblick

Unternehmensüberblick

Umfragen

Online-Handel

Bio

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.

Statista Locations
KontaktJens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

KontaktEsther Shaulova
Esther Shaulova
Operations Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

KontaktZiyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

KontaktLodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

KontaktCatalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LATAM– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)