Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zum Thema Supermärkte in Österreich

Österreich zählt zu den Ländern mit der höchsten Filialdichte an Supermärkten in Europa. Der erste österreichische Supermarkt wurde 1950 in Linz gegründet und unter dem Namen "Konsum" betrieben. Wenige Jahre später entstand das heute als Billa bekannte Unternehmen in Wien und im Anschluss Spar in Tirol. Seit 1996 gehört Billa zur Rewe-Group. 1968 nahm die Hofer KG als Teil der Unternehmensgruppe Aldi Süd ihre Geschäftstätigkeit auf und setzte damit das bereits bestehende Discountkonzept aus Deutschland auch in Österreich um. 30 Jahre später erfolgte dann der Markteintritt von Lidl. Doch die Vielfalt unterschiedlicher Supermärkte war in der Vergangenheit schon einmal größer: nach der Insolvenz von Supermärkten wie Zielpunkt, Konsum, Julius Meinl oder LÖWA konzentriert sich die österreichische Supermarktlandschaft auf die drei Marktführer Spar, REWE und Hofer.

Corona-Krise beschert Lebensmitteleinzelhandel Rekordumsatz

Während andere Länder wie Deutschland, Spanien, die Niederlanden oder Schweden einen Lockdown light hatten, ging Österreich in der Corona-Pandemie einen strikteren Weg. Dadurch, dass andere Einzelhändler ihre Läden zeitweise schließen mussten, profitierten die Supermärkte: 2020 wurden im österreichischen Lebensmitteleinzelhandel insgesamt Umsätze in Höhe von rund 23,74 Milliarden Euro erlöst - ein Plus von 10,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dieses Umsatzplus von 2,17 Milliarden Euro entspricht ungefähr dem Jahresumsatz des gesamten Drogeriefachhandels (DFH).

Spar ist neuer Marktführer im österreichischen Lebensmittelhandel

Besonders für die Spar-Gruppe war 2020 ein erfolgreiches Jahr: mit einem Zuwachs von 16 Prozent überholte Spar den bisherigen Marktführer Rewe und setzte sich erstmals in der Geschichte des Unternehmens an die Spitze der Lebensmitteleinzelhändler in Österreich. Damit konnte Spar den großen Rivalen nicht nur überholen, sondern gleich um 1,3 Prozentpunkte abhängen und liegt nun bei 34,6 Prozent Markanteil. Rewe betreibt jedoch weiterhin die meisten Filialen.

Hohe Marktkonzentration und niedriger Discountanteil

Knapp 68 Prozent des gesamten Markts entfallen laut Schätzung von RegioData auf die beiden Hauptakteure Spar und Rewe. Ein Viertel der Umsätze werden von Lidl und Hofer erwirtschaftet. Zusammen beherrschen die vier mehr als 90 Prozent des Marktes. Bereits 2014 hatte Österreich im Lebensmittelhandel die höchste Marktkonzentration in ganz Europa. Diese hat sich seitdem sogar noch verstärkt. Auffallend für Österreich ist der vergleichsweise niedrige Discountanteil: Hofer erreichte 2020 laut GfK einen LEH-Marktanteil von 20,3 Prozent, der Umsatz von Lidl wird auf ein Viertel des Hofer-Umsatzes geschätzt und liegt damit bei rund fünf Prozent. Im Nachbarland Deutschland lag der Umsatzanteil von Discountern im Lebensmitteleinzelhandel mit über 42 Prozent beinahe doppelt so hoch.

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Supermärkte in Österreich" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Unternehmensüberblick

Online-Handel

Interessante Statistiken

In den folgenden 4 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 26 Statistiken aus dem Thema "Supermärkte in Österreich".

Supermärkte in Österreich

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Statistiken zum Thema Supermärkte in Österreich

Österreich zählt zu den Ländern mit der höchsten Filialdichte an Supermärkten in Europa. Der erste österreichische Supermarkt wurde 1950 in Linz gegründet und unter dem Namen "Konsum" betrieben. Wenige Jahre später entstand das heute als Billa bekannte Unternehmen in Wien und im Anschluss Spar in Tirol. Seit 1996 gehört Billa zur Rewe-Group. 1968 nahm die Hofer KG als Teil der Unternehmensgruppe Aldi Süd ihre Geschäftstätigkeit auf und setzte damit das bereits bestehende Discountkonzept aus Deutschland auch in Österreich um. 30 Jahre später erfolgte dann der Markteintritt von Lidl. Doch die Vielfalt unterschiedlicher Supermärkte war in der Vergangenheit schon einmal größer: nach der Insolvenz von Supermärkten wie Zielpunkt, Konsum, Julius Meinl oder LÖWA konzentriert sich die österreichische Supermarktlandschaft auf die drei Marktführer Spar, REWE und Hofer.

Corona-Krise beschert Lebensmitteleinzelhandel Rekordumsatz

Während andere Länder wie Deutschland, Spanien, die Niederlanden oder Schweden einen Lockdown light hatten, ging Österreich in der Corona-Pandemie einen strikteren Weg. Dadurch, dass andere Einzelhändler ihre Läden zeitweise schließen mussten, profitierten die Supermärkte: 2020 wurden im österreichischen Lebensmitteleinzelhandel insgesamt Umsätze in Höhe von rund 23,74 Milliarden Euro erlöst - ein Plus von 10,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dieses Umsatzplus von 2,17 Milliarden Euro entspricht ungefähr dem Jahresumsatz des gesamten Drogeriefachhandels (DFH).

Spar ist neuer Marktführer im österreichischen Lebensmittelhandel

Besonders für die Spar-Gruppe war 2020 ein erfolgreiches Jahr: mit einem Zuwachs von 16 Prozent überholte Spar den bisherigen Marktführer Rewe und setzte sich erstmals in der Geschichte des Unternehmens an die Spitze der Lebensmitteleinzelhändler in Österreich. Damit konnte Spar den großen Rivalen nicht nur überholen, sondern gleich um 1,3 Prozentpunkte abhängen und liegt nun bei 34,6 Prozent Markanteil. Rewe betreibt jedoch weiterhin die meisten Filialen.

Hohe Marktkonzentration und niedriger Discountanteil

Knapp 68 Prozent des gesamten Markts entfallen laut Schätzung von RegioData auf die beiden Hauptakteure Spar und Rewe. Ein Viertel der Umsätze werden von Lidl und Hofer erwirtschaftet. Zusammen beherrschen die vier mehr als 90 Prozent des Marktes. Bereits 2014 hatte Österreich im Lebensmittelhandel die höchste Marktkonzentration in ganz Europa. Diese hat sich seitdem sogar noch verstärkt. Auffallend für Österreich ist der vergleichsweise niedrige Discountanteil: Hofer erreichte 2020 laut GfK einen LEH-Marktanteil von 20,3 Prozent, der Umsatz von Lidl wird auf ein Viertel des Hofer-Umsatzes geschätzt und liegt damit bei rund fünf Prozent. Im Nachbarland Deutschland lag der Umsatzanteil von Discountern im Lebensmitteleinzelhandel mit über 42 Prozent beinahe doppelt so hoch.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vianny Gutierrez-Cruz
Vianny Gutierrez-Cruz
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:30 - 17:30 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Catalina Rodriguez
Catalina Rodriguez
Key Account Manager - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)