Statistiken zum Thema Supermärkte in Österreich

Veröffentlicht von Eva Schultz, 20.06.2018
Supermärkte entstanden in der Mitte des vergangenen Jahrhunderts. Sie stellen eine bedeutsame Vertriebsform für Produkte aller Art dar, wobei der Fokus primär auf den Verkauf von Lebensmitteln liegt. Der erste Österreichische Supermarkt wurde 1950 in Linz gegründet und unter dem Namen Konsum betrieben. Wenige Jahre später entstand das heute als Billa bekannte Unternehmen in Wien und im Anschluss Spar in Tirol. Seit 1996 gehört Billa zur Rewe-Group, welche ähnlich der Spar-Gruppe jeweils etwa ein Drittel der Marktanteile im Lebensmitteleinzelhandel in Österreich beansprucht. Eben diese Unternehmensgruppen sind im Ranking der umsatzstärksten Händler an der Spitze zu finden.

Der Großteil der Umsätze ist auf Food-Frische zurückzuführen, gefolgt von Food-Haltbar und Getränken. Spar Österreich konnte sowohl den europaweiten, als auch den Bruttoumsatz in Österreich innerhalb der letzten Jahre stetig steigern und die Verkaufsfläche vergrößern. Einzig die Anzahl der Filialen verzeichnet einen leichten Rückgang, bewegt sich dennoch auf einem relativ konstanten Niveau. Pro Filiale werden mittlerweile mehr als 4 Millionen Euro an Jahresumsatz generiert. Fast jeder zweite Konsument kauft mindestens einmal pro Woche in einem Laden der Spar-Gruppe ein, bei Hofer sieht es ähnlich aus. Das beliebteste Fertigprodukt in Österreich ist die Tiefkühlpizza, während nur ein Fünftel angibt, gerne Dosengerichte zu kaufen.

Einer geringeren Beliebtheit dürfen sich zum Beispiel unfreundliches Personal und eine zu kompakte Kassenschlange erfreuen, genauso wie versperrte Durchgänge. Diese finden vor allem in den Bereichen von Obst und Gemüse, aber auch an den Kassen und bei den Getränken und Leergutautomaten statt. Seit dem Jahr 2008 sind die Öffnungszeiten für Supermärkte und Lebensmittelgeschäfte in Österreich durch eine entsprechende Novelle geregelt und bis auf einige Ausnahmen ist eine Öffnung am Sonntag nicht erlaubt, was bei der Mehrheit auf Zustimmung stößt.

Der Anteil des Internet-Einzelhandels am gesamten Einzelhandelsumsatz beläuft sich seit einigen Jahren gemessen am Brutto-Jahresumsatz auf knapp fünf Prozent und liegt bei mehr als dreieinhalb Milliarden Euro im vergangenen Jahr. Jeder zehnte Österreicher bestellt inzwischen Nahrungs- und Lebensmittel im Internet, die beliebtesten Online-Shops sind Billa, Spar und Merkur.

Neben der steigenden Tendenz zum Einzug der Digitalisierung im Lebensmitteleinzelhandel sind Bio-Produkte genauso im Trend: Mehr als die Hälfte der Österreicher gibt an, dass Lebensmittel in Bio-Qualität für sie als Mittel zur Erhöhung der Lebensstandards dienen. Immer mehr Menschen kaufen Bio-Produkte, so betrug der Wert der Einkäufe im Jahr 2017 erstmals mehr als eine halbe Milliarde Euro. Vor allem Eier machen mit mehr als einem Fünftel einen großen Bio-Anteil am Wert der Einkäufe. Das AMA Gütesiegel und Fairtrade stehen aus Sicht der Kunden für Vertrauenswürdigkeit . Fast zwei Drittel der Österreicher konsumieren mindestens einmal pro Woche Bio-Lebensmittel - ungefähr genauso viele glauben, dass vor allem Lebensmittel aus regionaler Produktion an Bedeutung gewinnen werden.

Interessante Statistiken

In den folgenden 4 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 21 Statistiken aus dem Thema "Supermärkte in Österreich".

Supermärkte in Österreich

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Supermärkte in Österreich" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Branchenüberblick

Unternehmensüberblick

Umfragen

Online-Handel

Bio

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.