Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Statistiken zum Lebensmittelhandel in der Schweiz

Der stationäre Schweizer Detailhandel erwirtschaftete im Jahr 2020 mit Lebensmitteln einen Rekordumsatz von knapp 30 Milliarden Schweizer Franken, was einem Plus von 11,3 Prozent gegenüber 2019 entspricht. Mit 10,6 Milliarden Schweizer Franken trugen tierische Produkte 35,6 Prozent zum gesamten Detailhandelsumsatz bei. Der Verkauf von Gemüse, Früchten und Kartoffeln erwirtschaftete nur 4,2 Milliarden oder 13,7 Prozent des Umsatzes mit Lebensmitteln. Die Corona-Krise beeinflusste 2020 sowohl den Lebensmittelhandel als auch dessen Vertriebswege. Durch Grenzschließungen und pandemiebedingte Einschränkungen kam der Einkaufstourismus zum erliegen, was dem Detailhandel ein deutlichen Zuwachs bescherte. Dieser ist mit einem Umsatzanteil von 77 Prozent der wichtigste Absatzkanal für die Schweizer Landwirtschaft. Der Marktanteil der Discounter für Lebensmittel liegt bei 17 Prozent, der Rest entfällt auf den Fachhandel sowie auf Wochenmärkte und die Direktvermarktung. Am meisten wird dabei für Fleisch und Fleischwaren ausgegeben, dahinter folgen Ausgaben für Milch, Käse und Eier. Insgesamt gab ein Schweizer Privathaushalt im vergangenen Jahr durchschnittlich 7.680 Schweizer Franken für Nahrungsmittel aus (ohne Online-Einkäufe).

Coop ist neuer Marktführer

Der Vertrieb von Lebensmitteln und Getränken erfolgt hauptsächlich über den stark konzentrierten Einzelhandel, der von den beiden Handelskonzernen Coop und Migros (einschließlich seiner Discounterkette Denner) dominiert wird. Die beiden Marktführer haben zusammen einen Marktanteil von etwa 70 Prozent des Lebensmitteleinzelhandels in der Schweiz. Coop erzielte in der Corona-Krise 2020 mit seinen Supermärkten und SB-Warenhäusern den größten Zuwachs mit 14,3 Prozent und überholte damit die Migros, die mit ihren Super- und Verbrauchermärkten im Lebensmitteldetailhandel nur 7,4 Prozent Wachstum erwirtschaftete. Auch im globalen Vergleich gehören die Schweizer Marktführer Coop und Migros zu den Top 50 der weltweit größten Detailhändler. Coop liegt im Ranking "Global Powers of Retailing 2021" des Beratungsunternehmens Deloitte auf Platz 46, der Migros-Genossenschaftsbund belegt Platz 40. Neben den drei großen Ketten gibt noch die beiden Discounter Aldi und Lidl, welche allerdings in der Schweiz nicht so stark vertreten sind, wie beispielsweise in Deutschland.

Lebensmittelpreise teurer als in jedem anderen europäischen Land

Die Konsumentenpreise für Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke stiegen im Jahr 2020 lediglich um 0,1 Prozent. Trotz des relativ geringen Anstiegs ist das Preisniveau für diese Waren in der Schweiz das höchste in Europa. Mit einem Indexwert von 163 liegt das Preisniveau liegen die Kosten für Lebensmittel 63 Prozent über dem Durchschnittswert in der Europäischen Union und 62 Prozent über den Lebensmittelkosten in Deutschland. In der Auflistung der Länder mit den höchsten Lebensmittelpreisen folgen Norwegen, Island und Dänemark.

Qualität schlägt Preis

Beim Lebensmittelkauf ist den Schweizern Qualität sehr wichtig: die Aussage "Beim Kauf von Lebensmitteln ist mir die Qualität wichtiger als der Preis" trifft für rund 83 Prozent der Schweizer Bevölkerung ab 14 Jahren zu. Ein weiterer Aspekt ist Nachhaltigkeit: im Jahr 2019 bevorzugt knapp die Hälfte der befragten Schweizer Produkte von Unternehmen, die großen Wert auf die Nachhaltigkeit bei Produktion, Verkauf, und Verwendung ihrer Produkte legen. Ebenfalls gut das Geschäft für Anbieter von Bio-Nahrungsmitteln. Bioprodukte generierten 2020 einen Umsatz von knapp 3,8 Milliarden Schweizer Franken (+19,1 Prozent) und erzielten einen Marktanteil von 10,8 Prozent. Die beliebtesten Produkte im Bio-Segment waren 2020 Eier, Brot und Gemüse.

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Vianny Gutierrez-Cruz
Vianny Gutierrez-Cruz
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Ziyan Zhang
Ziyan Zhang
Customer Relations– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 11:30 - 22:00 Uhr (IST)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Customer Success Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:30 - 17:30 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Associate Director - LAC– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)