Anzahl der Wohnungslosen in Deutschland bis 2018

Im Laufe des Jahres 2018 waren in Deutschland 678.000 Menschen ohne Wohnung. Diese Zahlen gab die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAG W) im November 2019 heraus.

Neues Schätzmodell erlaubt bessere Schätzung der Wohnungslosenzahlen

In Deutschland gibt es keine bundeseinheitliche Wohnungsnotfall-Berichterstattung, deswegen legt die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAG W) regelmäßig eine Schätzung zur Zahl der Wohnungslosen vor. Die die Angaben ab 2017 beruhen laut BAG W auf einem neuen Schätzmodell. Laut Quelle beruht der Rückgang der Zahlen im Jahr 2017 im Vergleich zum Jahr 2016 lediglich auf dem verbesserten Schätzmodell und entspricht nicht einem tatsächlichen Rückgang der Wohnungslosenzahlen in Deutschland.

Was sind Wohnungslose?

Wohnungslos sind laut BAG W Personen, die aufgrund ordnungsrechtlicher Maßnahmen ohne Mietvertrag, d.h. lediglich mit Nutzungsverträgen in Wohnraum eingewiesen oder in Notunterkünften untergebracht werden. Darunter fallen auch Personen, die ohne Mietvertrag untergebracht sind, wobei die Kosten nach Sozialgesetzbuch XII und/oder II übernommen werden, die sich in Heimen, Anstalten, Notübernachtungen, Asylen, Frauenhäusern aufhalten, weil keine Wohnung zur Verfügung steht, die als Selbstzahler in Billigpensionen leben, die bei Verwandten, Freunden und Bekannten vorübergehend unterkommen und Personen, die ohne jegliche Unterkunft sind, "Platte machen". Darüber hinaus zählen zudem Aussiedler hinzu, die noch keinen Mietwohnraum finden können und in Aussiedlerunterkünften untergebracht sind.

Schätzung zur Anzahl der Wohnungslosen* in Deutschland von 1995 bis 2018

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

BAG Wohnungslosenhilfe

Veröffentlichungsdatum

November 2019

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

1995 bis 2018

Hinweise und Anmerkungen

* Abgebildet werden Jahresgesamtzahlen; diese zeigen, wie viele Menschen im Laufe des Jahres 2018 ohne Wohnung waren.

** Die Angaben für die Jahre bis 2010 beziehen sich auf alle Wohnungslosen mit Aussiedlern. Ab dem Jahr 2011 werden Aussiedlerzahlen aufgrund von Geringfügigkeit nicht mehr berücksichtigt.

*** Ab 2016 werden anerkannte Flüchtlinge ausgewiesen, die wohnungslos sind und in Flüchtlingsunterkünften trotz Statuswechsel (vom Asylbewerber zum Flüchtling) zur Unterbringung geduldet werden.

**** Ab 2017 beruhen die Angaben auf einem neuen Schätzmodell, das auf den empirisch validen Daten der jährlichen Wohnungsnotfallberichterstattung in Nordrhein-Westfalen basiert und diese Daten auf Deutschland hochrechnet. Laut Quelle beruht der Rückgang der Zahlen im Jahr 2017 im Vergleich zum Jahr 2016 auf dem verbesserten Schätzmodell und entspricht nicht einem tatsächlichen Rückgang der Wohnungslosenzahlen in Deutschland.

Die Angaben für die Jahre von 2004 bis 2016 wurden der Pressemappe der BAG Wohnungslosenhilfe, November 2017 von Seite 6 entnommen.

Die Angaben für die Jahre bis 2003 wurden früheren Schätzungen der BAG W entnommen.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
49 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Armut in Deutschland"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.