Von Armut oder sozialer Ausgrenzung betroffene Bevölkerung in Deutschland 2017

Die Statistik zeigt den Anteil der von Armut oder sozialer Ausgrenzung betroffenen Bevölkerung in Deutschland im Jahr 2017. Insgesamt waren 19 Prozent der Bevölkerung in Deutschland im Jahr 2017 von Armut oder sozialer Ausgrenzung betroffen.

Armut oder soziale Ausgrenzung ist laut Quelle nach der Definition der Europäischen Union (EU) gegeben, wenn bei den befragten Haushalten eines oder mehrere der drei Kriterien "Armutsgefährdung", "erhebliche materielle Entbehrung", "Zugehörigkeit zu einem Haushalt mit sehr geringer Erwerbsbeteiligung" vorliegen. Zur Beschreibung der Kriterien: siehe methodische Erläuterungen in der Quelle.

EU-SILC (englisch: Community Statistics on Income and Living Conditions) ist die EU-weit vergleichbare Datenquelle über Einkommen, Armut und Lebensbedingungen in Europa. Für die Statistik gelten laut Quelle in allen Mitgliedstaaten einheitliche Definitionen sowie methodische Mindeststandards. Die amtliche Erhebung, deren Durchführung und Aufbereitung den Mitgliedstaaten obliegt, wird in Deutschland seit 2005 jährlich unter der Bezeichnung "Leben in Europa" durchgeführt.

Anteil der von Armut oder sozialer Ausgrenzung betroffenen Bevölkerung in Deutschland im Jahr 2017

Von Armut oder sozialer Ausgrenzung betroffendarunter: armutsgefährdet***darunter: erheblich materiell depriviert****darunter: in einem Haushalt mit sehr geringer Erwerbsbeteiligung*****
Insgesamt*19%16,1%3,4%8,7%
Unter 18-Jährige18%15,2%3,3%6,8%
18- bis unter 65-Jährige**19,6%16%3,8%9,3%
65- Jährige und Ältere17,7%17%2,2%-
Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Statistisches Bundesamt

Veröffentlichungsdatum

Oktober 2018

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

2017

Hinweise und Anmerkungen

* Bei Haushalten mit sehr geringer Erwerbsbeteiligung: Personen im Alter von bis zu 59 Jahren.

** Bei Haushalten mit sehr geringer Erwerbsbeteiligung: Personen im Alter von 18 bis 59 Jahren.

*** Bezogen auf das Vorjahr der Erhebung (Einkommensjahr 2016). Berechnungsgrundlage für Armutsgefährdung: 60%-Median, modifizierte OECD-Skala.

**** Bezogen auf das Erhebungsjahr (2017). Nach der Selbsteinschätzung der Befragten sind mindestens vier von neun Deprivationskriterien erfüllt (Beschreibung der Kriterien: siehe methodische Erläuterungen in der Quelle).

***** Bezogen auf das Vorjahr der Erhebung (Einkommensjahr 2016) und auf die Erwerbsbeteiligung von Personen im Alter von 18 bis 59 Jahren. Die Erwerbsbeteiligung des Haushalts beträgt weniger als 20 % der maximal möglichen (potenziellen) Erwerbsbeteiligung.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Armut in Deutschland"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.