Premium
Premium-Statistiken

Branchenspezifische und aufwendig recherchierte Fachdaten (zum Teil aus exklusiven Partnerschaften).

Für uneingeschränkten Zugriff benötigen Sie einen kostenpflichtigen Account.

Brutto- und Nettojahreseinkommen in Österreich nach Bundesländern 2017

Durchschnittliches Brutto- und Nettojahreseinkommen der unselbständig Erwerbstätigen in Österreich nach Bundesländern im Jahr 2017

von Martin Mohr, zuletzt geändert am 25.06.2019
Brutto- und Nettojahreseinkommen in Österreich nach Bundesländern 2017 In Niederösterreich lag der Median* des Bruttojahreseinkommens von unselbständig Erwerbstätigen** im Jahr 2017 bei rund 30.560 Euro und der des Nettojahreseinkommens bei circa 22.750 Euro. Damit steht Niederösterreich im Bundesländer-Vergleich an der Spitze. Den letzten Platz belegt Wien mit etwa 25.700 Euro Brutto- und 19.630 Euro Nettoeinkommen.
Wie errechnet sich das Durchschnittseinkommen?

Abgebildet werden die Medianwerte. Der Median ist der mittlere Wert der nach aufsteigender Größe sortierten Einkommenswerte, d.h. das Medianeinkommen ist das Einkommen, bei dem die Hälfte aller Einkommensbezieher mehr und die andere Hälfte weniger verdient. Gegenüber dem ebenfalls häufig verwendeten arithmetischen Mittelwert ist der Median robuster gegenüber Ausreißern in den Variablenwerten. Datengrundlage sind die Bruttojahresbezüge gemäß § 25 EstG, wobei beim Nettowert die einbehaltenen Sozialversicherungsbeiträge und die insgesamt einbehaltene Lohnsteuer (vor Arbeitnehmerveranlagung) außen vor bleiben.

Einkommensunterschiede in Österreich

Das Bruttoeinkommen in Österreich steigt seit Jahren konstant an, sowohl gemessen am Median als auch am arithmetischen Mittel. Beim Niveau gibt es jedoch deutliche Unterschiede im Geschlechter-Vergleich (Männer verdienen mehr als Frauen) und ebenso zwischen verschiedenen Altersgruppen: Je älter der Arbeitnehmer, desto höher ist in der Regel das Einkommen.
Mehr erfahren

Durchschnittliches Brutto- und Nettojahreseinkommen der unselbständig Erwerbstätigen in Österreich nach Bundesländern im Jahr 2017

NettojahreseinkommenBruttojahreseinkommen
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
NettojahreseinkommenBruttojahreseinkommen
---
---
---
---
---
---
---
---
---
---
Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Premium‑Account

  • Vollzugriff auf 1,5 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Premium-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Exklusive Premium-Statistik

Für diesen Zugriff benötigen Sie einen Premium‑Account

  • Vollzugriff auf 1,5 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Premium-Account

Nur 49 € / Monat

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

588 € / Jahr

Download Einstellungen Teilen
Download wird gestartet
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
von Martin Mohr, zuletzt geändert am 25.06.2019
In Niederösterreich lag der Median* des Bruttojahreseinkommens von unselbständig Erwerbstätigen** im Jahr 2017 bei rund 30.560 Euro und der des Nettojahreseinkommens bei circa 22.750 Euro. Damit steht Niederösterreich im Bundesländer-Vergleich an der Spitze. Den letzten Platz belegt Wien mit etwa 25.700 Euro Brutto- und 19.630 Euro Nettoeinkommen.
Wie errechnet sich das Durchschnittseinkommen?

Abgebildet werden die Medianwerte. Der Median ist der mittlere Wert der nach aufsteigender Größe sortierten Einkommenswerte, d.h. das Medianeinkommen ist das Einkommen, bei dem die Hälfte aller Einkommensbezieher mehr und die andere Hälfte weniger verdient. Gegenüber dem ebenfalls häufig verwendeten arithmetischen Mittelwert ist der Median robuster gegenüber Ausreißern in den Variablenwerten. Datengrundlage sind die Bruttojahresbezüge gemäß § 25 EstG, wobei beim Nettowert die einbehaltenen Sozialversicherungsbeiträge und die insgesamt einbehaltene Lohnsteuer (vor Arbeitnehmerveranlagung) außen vor bleiben.

Einkommensunterschiede in Österreich

Das Bruttoeinkommen in Österreich steigt seit Jahren konstant an, sowohl gemessen am Median als auch am arithmetischen Mittel. Beim Niveau gibt es jedoch deutliche Unterschiede im Geschlechter-Vergleich (Männer verdienen mehr als Frauen) und ebenso zwischen verschiedenen Altersgruppen: Je älter der Arbeitnehmer, desto höher ist in der Regel das Einkommen.
Mehr erfahren
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten!

Premium-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Führende Unternehmen vertrauen Statista:
googleottopaypalpgsamsungtelekom
Verwandte Studien: Direkter Download als PDF oder PPTX
Arbeitsmarkt in Österreich
Arbeitsmarkt in Österreich

Alle Infos –
in einer Präsentation

Arbeitsmarkt in Österreich

Das ganze Thema "Arbeitsmarkt in Österreich" in einem Dokument: Redaktionell und in übersichtlichen Kapiteln aufbereitet. Inklusive detaillierter Quellenangaben.

Ich habe noch nie schneller eine Präsentation mit aussagekräftigen Fakten unterlegt.
Dr. Felix Wunderer

Dr. Felix Wunderer
VP Business Communication Products, Deutsche Telekom AG

Statistiken zum Thema: "Österreichs Bundesländer im Vergleich"
  • Bevölkerung
  • Soziales
  • Gesundheit
  • Wohnen
  • Kriminalität & Sicherheit
  • Politik
  • Wirtschaft
Die wichtigsten Statistiken
  • Agrarwirtschaft
  • Energie
  • Verkehr
  • Tourismus
  • Freizeit
  • Partnerschaft
Statista entdecken
Brauchen Sie Hilfe bei der Recherche mit Statista? Tutorials und erste Schritte
Weitere Inhalte: Statistiken, Studien & Themen
Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.
Haben Sie Fragen zu unseren Unternehmenslösungen?

Wir senden Ihnen umgehend detailierte Informationen zum Corporate-Account.