Arbeitslosenquote in Österreich nach Bundesländern Februar 2020

In Wien lag die Arbeitslosenquote im Februar 2020* geschätzt bei 12,2 Prozent. Damit war Wien das Bundesland mit der höchsten Arbeitslosenquote. Am niedrigsten war sie hingegen in Tirol mit 4,1 Prozent.

Was misst die Arbeitslosenquote?

Die Arbeits- bzw. Erwerbslosigkeit in Österreich kann auf unterschiedliche Weise gemessen werden: Für die nationale Arbeitslosenzahl werden sämtliche beim Arbeitsmarktservice (AMS) als arbeitslos vorgemerkte Personen gezählt. Nicht enthalten sind hier beim AMS registrierte Schulungsteilnehmer, sodass die Gesamtzahl der Stellensuchenden höher ausfällt. Daneben gibt es eine Erhebung nach den einheitlichen Standards der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO), die auf hochgerechneten Umfragen zur Erwerbstätigkeit beruht. Diese Werte eignen sich für Vergleiche mit anderen Ländern, z.B. mit den EU-Staaten. In beiden Fällen gilt, dass nur Personen berücksichtigt werden, die dem Arbeitsmarkt auch tatsächlich zur Verfügung stehen. Folglich zeigt die Quote nicht den Anteil der Arbeitslosen an der Gesamtbevölkerung, sondern nur an den Erwerbspersonen.

Arbeitslosigkeit in Österreich

Die Arbeitslosenquote in Österreich sank 2019 das dritte Jahr in Folge auf nunmehr 7,4 Prozent nach nationaler Definition. Dabei schwankt sie im Jahresverlauf recht stark, vor allem aufgrund von unterschiedlichen saisonalen Umständen. So ist sie im Sommer in der Regel niedriger als im Winter.

Arbeitslosenquote in Österreich nach Bundesländern im Februar 2020*

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

AMS Österreich

Veröffentlichungsdatum

März 2020

Region

Österreich

Erhebungszeitraum

Februar 2020*

Hinweise und Anmerkungen

* Laut Quelle sind aufgrund der aktuellen Corona-Situation keine Bundesländer-Quoten für neuere Monate verfügbar. Veröffentlicht wurden aber die landesweite Quote sowie die absoluten Arbeitslosenzahlen nach Bundesländern inkl. der Vorjahresveränderungsraten, die bereits Aufschluss über die Auswirkungen der Pandemie auf die regionalen Arbeitsmärkte geben.

Bei allen Angaben handelt es sich laut Quelle um Schätzungen.

Der österreichische Arbeitsmarktservice (AMS) errechnet die Arbeitslosenquote basierend auf den beim Arbeitsamt vorgemerkten Arbeitslosen und den beim Hauptverband der Sozialversicherungsträger (HV) erfassten unselbständigen Beschäftigten.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
49 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Arbeitsmarkt in Österreich"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.