Polizeiliche Aufklärungsquote in Österreich nach Bundesländern im Jahr 2018
Polizeiliche Aufklärungsquote in Österreich nach Bundesländern 2018
Die Statistik zeigt die polizeiliche Aufklärungsquote in Österreich nach Bundesländern im Jahr 2018. Die Aufklärungsquote bezeichnet das Verhältnis der aufgeklärten zu den polizeilich registrierten Fällen. In Wien wurden im Jahr 2018 43,6 Prozent der angezeigten Fälle von der Polizei aufgeklärt. Damit war Wien das Bundesland mit der geringsten polizeilichen Aufklärungsquote in Österreich.

Die Daten stammen aus der polizeilichen Kriminalstatistik (PKS). Die PKS ist eine Anzeigenstatistik. Das bedeutet, dass nur die der Polizei angezeigten und an das Gericht übermittelten Straftaten erfasst werden. Das Dunkelfeld der Kriminalität wird ebenso nicht erfasst wie der Ausgang der Gerichtsverfahren. Einfluss auf die Zahlen der PKS haben laut Quelle das Anzeigeverhalten der Bevölkerung, die polizeiliche Kontrollintensität und gesetzliche Änderungen.
Polizeiliche Aufklärungsquote in Österreich nach Bundesländern im Jahr 2018
Anteil aufgeklärter Fälle
Vorarlberg63,9%
Oberösterreich61,1%
Kärnten58,9%
Tirol58,6%
Burgenland58,5%
Steiermark55,7%
Salzburg53,9%
Niederösterreich53,6%
Österreich52,5%
Wien43,6%
Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Polizeiliche Aufklärungsquote in Österreich nach Bundesländern 2018
Die Statistik zeigt die polizeiliche Aufklärungsquote in Österreich nach Bundesländern im Jahr 2018. Die Aufklärungsquote bezeichnet das Verhältnis der aufgeklärten zu den polizeilich registrierten Fällen. In Wien wurden im Jahr 2018 43,6 Prozent der angezeigten Fälle von der Polizei aufgeklärt. Damit war Wien das Bundesland mit der geringsten polizeilichen Aufklärungsquote in Österreich.

Die Daten stammen aus der polizeilichen Kriminalstatistik (PKS). Die PKS ist eine Anzeigenstatistik. Das bedeutet, dass nur die der Polizei angezeigten und an das Gericht übermittelten Straftaten erfasst werden. Das Dunkelfeld der Kriminalität wird ebenso nicht erfasst wie der Ausgang der Gerichtsverfahren. Einfluss auf die Zahlen der PKS haben laut Quelle das Anzeigeverhalten der Bevölkerung, die polizeiliche Kontrollintensität und gesetzliche Änderungen.
Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben

49 € / Monat *

Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.
Mindestlaufzeit 12 Monate
Führende Unternehmen vertrauen Statista:
googleottopaypalpgsamsungtelekom
Verwandte Studien: Direkter Download als PDF oder PPTX
Kriminalität in Österreich
Kriminalität in Österreich

Alle Infos –
in einer Präsentation

Kriminalität in Österreich

Das ganze Thema "Kriminalität in Österreich" in einem Dokument: Redaktionell und in übersichtlichen Kapiteln aufbereitet. Inklusive detaillierter Quellenangaben.

Ich habe noch nie schneller eine Präsentation mit aussagekräftigen Fakten unterlegt.
Dr. Felix Wunderer

Dr. Felix Wunderer
VP Business Communication Products, Deutsche Telekom AG

Statistiken zum Thema: "Kriminalität in Österreich"
  • Straftaten
Die wichtigsten Statistiken
  • Sicherheitsgefühl
  • Ausländerkriminalität
  • Drogenkriminalität
  • Cyberkriminalität
  • Politisch motivierte Kriminalität
  • Strafvollzug
Statista entdecken
Brauchen Sie Hilfe bei der Recherche mit Statista? Tutorials und erste Schritte
Weitere Inhalte: Statistiken, Studien & Themen
Haben Sie Fragen zu unseren Unternehmenslösungen?

Wir senden Ihnen umgehend detailierte Informationen zum Corporate-Account.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr

Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account.

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.