Corporate-Lösungen testen?
+49 (40) 284841-968
kundenservice@statista.com

Verbreitung von Protesten in den Bezirken der DRR 1953

Im Zeitraum vom 16. bis zum 21. Juni 1953 kam es in der ganzen DDR zu Demonstrationen und Streiks, über 700 der 5.585 Gemeinden und Städte waren betroffen. Die Proteste konzentrierten sich vor allem auf die Städte. Besonders der 17. Juni blieb als Tag des Aufstandes in Erinnerung.

Der Weg zum Aufstand

In der Nachkriegszeit mussten die von den sowjetischen Truppen besetzte deutschen Gebiete hohe Reparationen an die Sowjetunion zahlen, was den wirtschaftlichen Aufschwung der DDR massiv behinderte. Zudem funktionierten die sozialistischen Reformen, wie die Bodenreform, wirtschaftlich nicht effektiv und die ersten Schwachstellen der Planwirtschaft wurden deutlich sichtbar. Gleichzeitig verlangte das Politbüro der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) jedoch viel von der eigenen Bevölkerung. Auslöser, zusätzlich zu der Unzufriedenheit mit dem autoritären System, war die sogenannte Normenerhöhung im Mai 1953: Hierbei wurden unter anderem eine um zehn Prozent erhöhte Produktion gefordert, jedoch bei gleich bleibender Bezahlung. Dies stellte den gesamten Aufbau des Sozialismus in Frage.

Verlauf und Folgen des Aufstands

Es kam zunächst in Berlin zu Streiks und Demonstrationen am Vortag des eigentlichen Aufstandes. Zahlreiche Gewerke und Arbeiter legten ihre Arbeit nieder und forderten grundlegende Reformen. Diese Proteste breiteten sich am 17. Juni über das gesamte Staatsgebiet der DDR aus und es kam zu Krawallen. Das Regime antwortete mit Gewalt: Die Besatzungstruppen der Sowjetunion riefen den nationalen Notstand aus und schickten bewaffnete Truppen in die Städte, inklusive schweren Panzern. Vielerorts wurden die Versammlungen mit Gewalt aufgelöst und es wurde auch auf Zivilisten geschossen. Das Regime nahm zwar einige der unbeliebten Änderungen zurück, jedoch konnte es sich bis in das Jahr 1989 an der Macht behaupten.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Verbreitung von Protesten in den Bezirken der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) vom 16. bis zum 21. Juni 1953

Exklusive Premium-Statistik

Für einen uneingeschränkten Zugang benötigen Sie einen Single-Account.

  • Vollzugriff auf 1 Mio. Statistiken

  • inkl. Quellenangaben

  • Download als PNG, PDF, XLS

Single-Account

39 € 59 € pro Monat
im ersten Vertragsjahr
33% Rabatt bis 31.03.

Zugriff auf diese und alle weiteren Statistiken aus 80.000 Themen ab

468 € / Jahr
708 € / Jahr

Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Veröffentlichungsdatum

2020

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

16. bis 21. Juni 1953

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.
Diese Statistik ist in diesem Account nicht enthalten.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "DDR und Wiedervereinigung"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.