Expertenmeinung zum EZB-Anleihekaufprogramm in der Corona-Krise 2020

Zur Bewältigung der Folgen der Corona-Krise gab die EZB am 18. März 2020 ein erweitertes Anleihekaufprogramm in Höhe von 750 Milliarden Euro bis Ende 2020 bekannt (Pandemic Emergency Purchase Programme, PEPP). Fast die Hälfte (48 Prozent) der Teilnehmer*innen des Ökonomenpanels des ifo Instituts im März 2020 halten dieses Anleihekaufprogramm für die richtige geldpolitische Reaktion auf die Corona-Krise und begründen dies mit der notwendigen Bereitstellung von Liquidität und der Beruhigung der Finanzmärkte. Etwa 20 Prozent der teilnehmenden Ökonomen*innen sprechen sich gegen eine solche geldpolitische Maßnahme der EZB aus.

Halten Sie das Anleihekaufprogramm der EZB für die richtige geldpolitische Reaktion auf die Corona-Krise?

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quellen

IFO Institut ; FAZ

Veröffentlichungsdatum

April 2020

Region

Deutschland

Erhebungszeitraum

März 2020

Anzahl der Befragten

155 Ökonom*innen

Art der Befragung

Panel-Befragung

Hinweise und Anmerkungen

Umfrage im Rahmen des Ökonomenpanels aus dem März 2020.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
49 € / Monat *
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Europäische Zentralbank"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.