Statistiken zu den Schweizer Kantonen im Vergleich

Veröffentlicht von Martin Mohr, 11.01.2019
Die Schweiz ist in 26 Kantone untergliedert. Jeder Kanton hat eine eigene Verfassung sowie ein politisches System aus Regierung, Parlament und Gerichten. Die Schweizer Kantone haben gemäß den Prinzipien von Föderalismus und Subsidiarität eine im Vergleich zu Gliedstaaten in vielen anderen Ländern große Souveränität gegenüber der Bundesregierung. Ihre Vertretung im nationalen Parlament ist der Ständerat. Die folgende Liste präsentiert in alphabetischer Reihenfolge für jeden Kanton einige ausgewählte statistische Besonderheiten.

Interessante Statistiken

In den folgenden 14 Kapiteln finden Sie schnell zu den wichtigsten 161 Statistiken aus dem Thema "Schweizer Kantone im Vergleich".


Aargau...
...hat mit 8,4 Personen je 1.000 Einwohner die höchste Rate des Wanderungsüberschusses (2017)
...verzeichnet mit rund 122.160 die meisten Baumpflanzungen (2017)
...importiert mit circa 27,6 Milliarden Schweizer Franken die meisten Waren (2017)

Appenzell Ausserrhoden...
...hat mit 74 Einwohnern pro Arzt die höchste Ärztedichte (2016)
...erreicht mit -41 Prozent den größten relativen Rückgang bei den Unternehmensinsolvenzen (2017)
...hatte mit 33,6 Prozent den höchsten Anteil von FDP-Wählern bei der Nationalratswahl 2015

Appenzell Innerrhoden...
...hat mit rund 16.110 Einwohnern die geringste Bevölkerungszahl (Ende 2017)
...erwirtschaftet mit circa 1 Milliarde Schweizer Franken das niedrigste Bruttoinlandsprodukt (2016)
...verzeichnet mit 1,95 Kindern je Frau die höchste Geburtenziffer (2017)

Basel-Landschaft...
...exportiert mit rund 39,8 Milliarden Schweizer Franken die meisten Waren (2017)
...hat mit 21,7 Prozent den zweithöchsten Senioren-Anteil (Ende 2017)
...erhebt mit 42,2 Prozent den zweithöchsten Einkommenssteuersatz (2018)

Basel-Stadt...
...ist mit einer Fläche von 37 Quadratkilometern am kleinsten
...hat mit rund 5.250 Einwohnern pro Quadratkilometer die höchste Bevölkerungsdichte (Ende 2017)
...erwirtschaftet mit circa 173.190 Schweizer Franken das höchste Bruttoinlandsprodukt pro Kopf (2016)

Bern...
...profitiert mit einer Entlastung von rund 1,2 Milliarden Schweizer Franken am stärksten vom Nationalen Finanzausgleich (2019)
...hat mit 51,5 Prozent den höchsten Bevölkerungsanteil von Evangelisch-Reformierten (2016)
...verzeichnet mit circa 2.130 Anträgen die meisten Asylgesuche (2017)

Freiburg...
...hat mit 22,5 Prozent den höchsten Jugendlichen-Anteil (Ende 2017)
...hat mit 30,3 Prozent die wenigsten 1-Personen-Haushalte (Ende 2017)
...gibt mit rund 5.880 Schweizer Franken am wenigsten Sozialhilfe im engeren Sinn pro Empfänger aus (2016)

Genf...
...hat mit 40,1 Prozent den höchsten Ausländeranteil (Ende 2017)
...hat mit 4,3 Prozent die höchste Arbeitslosenquote (Oktober 2018)
...erhebt mit 44,8 Prozent den höchsten Einkommenssteuersatz (2018)

Glarus...
...hat mit einem Durchschnittsalter von 30,9 Jahren bei der Geburt die jüngsten Mütter (2017)
...verzeichnet mit 11 Fällen die wenigsten Unternehmensinsolvenzen (2017)
...hatte mit 45 Prozent den höchsten Anteil von SP-Wählern bei der Nationalratswahl 2015

Graubünden...
...ist mit einer Fläche von rund 7.110 Quadratkilometern am größten
...hat mit circa 28 Einwohnern pro Quadratkilometer die niedrigste Bevölkerungsdichte (Ende 2017)
...bietet mit etwa 38.830 die meisten Hotel-Betten an (2017)

Jura...
...hat mit 79,7 Jahren die geringste Lebenserwartung bei Männern (2015/2016)
...hat mit 2 Prozent den niedrigsten Millionärs-Anteil (Ende 2015)
...weist mit 35 Indexpunkten die schlechteste Wettbewerbsfähigkeit auf (2018)

Luzern...
...hat mit 67,2 Prozent die höchste Erwerbstätigenquote (2016)
...erhebt mit 12,3 Prozent die niedrigsten Gewinnsteuersätze (2018)
...verzeichnete mit 13,2 Prozent den größten Zuwachs an ausländischen Grenzgängern (4. Quartal 2017)

Neuenburg...
...verzeichnet mit -1,1 Prozent das niedrigste Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (2016)
...hat mit -0,3 Prozent das geringste Bevölkerungswachstum (2017)
...hat mit 37,8 Prozent die höchste Anerkennungsquote bei Asylgesuchen (2017)

Nidwalden...
...hat mit 86,3 Jahren die höchste Lebenserwartung bei Frauen (2015/2016)
...hat mit 1,7 Prozent den geringsten Bevölkerungsanteil von Muslimen (2016)
...gibt mit 63 Schweizer Franken am wenigsten Sozialhilfe im engeren Sinn pro Einwohner aus (2016)

Obwalden...
...hat mit 76 Prozent die höchste Schutzquote bei Asylgesuchen (2017)
...hat mit 150 Objekten die wenigsten leer stehenden Wohnungen (Juni 2018)
...hat mit 0,94 Gruppen je 1.000 Einwohner die niedrigste Band-Dichte (2017)

Schaffhausen...
...verzeichnete mit 62,7 Prozent die höchste Wahlbeteiligung bei der Nationalratswahl 2015
...erreichte mit 450,7 Prozent den größten Exportzuwachs (2017)
...hat mit 25 Betrieben die wenigsten Hotels (2017)

Schwyz...
...hat mit 12,4 Prozent den höchsten Millionärs-Anteil (Ende 2015)
...hat mit 10,4 Prozent die niedrigste Steuerausschöpfungsquote (2018)
...hatte mit 1,4 Prozent den geringsten Anteil von Grünen-Wählern bei der Nationalratswahl 2015

Solothurn...
...hat mit rund 3 Prozent die höchste Leerwohnungsziffer (Juni 2018)
...hat mit 1,1 Krankenhäusern je 100.000 Einwohner die niedrigste Krankenhausdichte (2016)
...bietet mit 0 Prozent die geringsten Vergütungszinsen bei der Steuerzahlung (2018)

St. Gallen...
...hat mit 7,3 Prozent den zweithöchsten Bevölkerungsanteil von Muslimen (2016)
...profitiert mit einer Entlastung von rund 468 Millionen Schweizer Franken am drittstärksten vom Nationalen Finanzausgleich (2019)
...beherbergt mit 470 die zweitmeisten Sexarbeiter in Sexetablissements (2015)

Tessin...
...hat mit 22,3 Prozent den höchsten Senioren-Anteil (Ende 2017)
...verzeichnet mit 7,8 Geburten je 1.000 Einwohner die niedrigste Geburtenrate (2017)
...hat mit 52,9 Prozent die geringste Erwerbstätigenquote (2016)

Thurgau...
...bietet mit 51 Quadratmetern die größte Wohnfläche pro Bewohner (2017)
...hat mit 710 Einwohnern pro Vollzeit-Polizist die niedrigste Polizeidichte (Anfang 2018)
...hatte mit 12,7 Prozent den geringsten Anteil von SP-Wählern bei der Nationalratswahl 2015

Uri...
...erwirtschaftet mit circa 52.830 Schweizer Franken das niedrigste Bruttoinlandsprodukt pro Kopf (2016)
...hat mit 16 Prozent den geringsten Migrantenanteil (2017)
...hat mit 78,9 Prozent den höchsten Bevölkerungsanteil von Katholiken (2016)

Waadt...
...verzeichnet mit 7,4 Prozent das höchste Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (2016)
...beherbergt mit rund 1.220 die meisten Aufwandbesteuerten (2016)
...hat mit 445 Etablissements die meisten Erotikbetriebe (2014)

Wallis...
...bietet mit 5.150 die meisten Airbnb-Unterkünfte (2017)
...erhebt mit 7 Promille den höchsten Kapitalsteuersatz (2018)
...weist mit 56,8 Prozent die höchste Wohneigentumsquote auf (2016)

Zug...
...hat mit 1,2 Prozent das höchste Bevölkerungswachstum (2017)
...verfügt mit rund 60.000 Euro über die größte Kaufkraft je Einwohner (2018)
...erhebt mit 22,9 Prozent den niedrigsten Einkommenssteuersatz (2018)

Zürich...
...hat mit rund 1,5 Millionen Einwohnern die höchste Bevölkerungszahl (Ende 2017)
...erwirtschaftet mit circa 138,5 Milliarden Schweizer Franken das größte Bruttoinlandsprodukt (2016)
...ist mit einer Belastung von etwa 487 Millionen Schweizer Franken der größte Netto-Zahler im Nationalen Finanzausgleich (2019)

Schweizer Kantone im Vergleich

Dossier zum Thema

Alle wichtigen Statistiken redaktionell aufbereitet - direkt downloadbar als PPT & PDF!
TOP SELLER

Wichtige Kennzahlen

Die wichtigsten Kennzahlen liefern Ihnen eine kompakte Zusammenfassung des Themas "Schweizer Kantone im Vergleich" und bringen Sie direkt zu den zugehörigen Statistikseiten.

Religion

Soziales

Gesundheit

Wohnen

Kriminalität & Sicherheit

Politik

Öffentliche Finanzen & Steuern

Wirtschaft

Weitere interessante Themen aus der Branche "Gesellschaft"

Verwandte Themen

Sie haben noch Fragen?

Sie haben noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Kontaktieren Sie uns schnell und einfach.
Wir helfen Ihnen gern!

Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Nutzen Sie gern unser Kontaktformular oder unsere FAQ.
Alternativ können Sie sich auch direkt an unseren Kundenservice wenden.