Web-Push-Werbung - Deutschland

  • Deutschland
  • Die Werbeausgaben im Web-Push-Werbung Markt in Deutschland werden im Jahr 2024 voraussichtlich etwa 69,86Mio. € betragen.
  • Gemäß Prognosen wird bis zum Jahr 2029 ein Marktvolumen von 78,67Mio. € erreicht, was einem erwarteten jährlichen Umsatzwachstum von 2,40% (CAGR 2024-2029) entspricht.
  • Die durchschnittlichen Werbeausgaben pro Nutzer im Web-Push-Werbung Markt werden im Jahr 2024 voraussichtlich bei 0,98€ liegen.
  • Im weltweiten Vergleich zeigt sich, dass der höchste Werbeumsatz China erwartet wird (525,80Mio. € im Jahr 2024).
  • In Deutschland verlagern Werbetreibende zunehmend ihr Budget in Web-Push-Werbung, um gezielt und effektiv ihre Zielgruppen zu erreichen.

Schlüsselregionen: Asien, China, Australien, Japan, Vereinigtes Königreich

 
Markt
 
Region
 
Regionenvergleich
 
Währung
 

Analystenmeinung

Die Web-Push-Werbung hat in den letzten Jahren in Deutschland an Bedeutung gewonnen und ist zu einem wichtigen Kanal für digitale Werbung geworden. Im Folgenden werden die Kundenpräferenzen, Trends auf dem Markt, lokale Besonderheiten und grundlegende makroökonomische Faktoren beschrieben, die die Entwicklung des Web-Push-Werbung-Marktes in Deutschland beeinflussen.

Kundenpräferenzen:
Deutsche Internetnutzer zeigen eine hohe Affinität zur Nutzung von Smartphones und mobilen Geräten. Sie bevorzugen personalisierte und relevante Werbung, die auf ihre individuellen Bedürfnisse und Interessen zugeschnitten ist. Web-Push-Werbung bietet die Möglichkeit, gezielte Nachrichten direkt auf den Bildschirm der Nutzer zu senden, was von vielen als bequem und effektiv empfunden wird. Die Nutzer schätzen auch die Möglichkeit, Benachrichtigungen zu abonnieren und zu verwalten, um ihre Erfahrungen anzupassen.

Trends auf dem Markt:
Ein Trend auf dem deutschen Web-Push-Werbung-Markt ist die zunehmende Integration von Künstlicher Intelligenz (KI) und maschinellem Lernen. Durch den Einsatz von KI-Technologien können Werbetreibende personalisierte Inhalte erstellen und die Wirksamkeit ihrer Kampagnen optimieren. Darüber hinaus wird die Automatisierung von Prozessen wie der Segmentierung von Zielgruppen und der Optimierung von Anzeigenformaten immer wichtiger.

Lokale Besonderheiten:
In Deutschland gibt es eine strenge Datenschutzgesetzgebung, die die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten regelt. Dies hat Auswirkungen auf den Web-Push-Werbung-Markt, da Werbetreibende sicherstellen müssen, dass sie die Einwilligung der Nutzer haben, bevor sie ihnen Benachrichtigungen senden können. Darüber hinaus sind deutsche Verbraucher oft kritisch gegenüber Werbung und Datenschutzfragen, was bedeutet, dass Werbetreibende transparent und vertrauenswürdig sein müssen, um das Vertrauen der Nutzer zu gewinnen.

Grundlegende makroökonomische Faktoren:
Die deutsche Wirtschaft ist eine der größten in Europa und hat eine hohe Kaufkraft. Dies bietet attraktive Möglichkeiten für Werbetreibende, ihre Produkte und Dienstleistungen über Web-Push-Werbung zu bewerben. Darüber hinaus hat Deutschland eine hohe Internetdurchdringung und eine wachsende Zahl von Smartphone-Nutzern, was das Potenzial für den Web-Push-Werbung-Markt weiter erhöht.Insgesamt entwickelt sich der Web-Push-Werbung-Markt in Deutschland aufgrund der Kundenpräferenzen nach personalisierter Werbung, der Integration von KI-Technologien, der strengen Datenschutzgesetzgebung und der starken Wirtschaft des Landes positiv. Werbetreibende sollten jedoch sicherstellen, dass sie den Erwartungen der Nutzer gerecht werden und transparent und vertrauenswürdig agieren, um erfolgreich zu sein.

Methodik

Datenabdeckung:

Die Daten umfassen B2B-Unternehmen. Zahlen basieren auf Ausgaben für Web-Push-Werbung und berücksichtigen keine Agenturprovisionen, Rabatte, Produktionskosten und Steuern. Der Markt umfasst das Werbebudget für die Verbreitung von Web-Push-Werbung.

Modellierungsansatz:

Marktgrößen werden mithilfe eines Bottom-up-Ansatzes bestimmt, basierend auf einer für jedes Marktsegment spezifischen Logik. Als Basis zur Bewertung der Märkte nutzen wir Jahresberichte von marktführenden Unternehmen und Branchenverbänden, Drittanbieterstudien und -reporte, Umfrageergebnisse aus unserer Primärforschung (z. B. der Consumer Insights) sowie Leistungsfaktoren (z. B. Nutzerdurchdringung, Nutzung). Darüber hinaus ziehen wir relevante Marktindikatoren und Daten von länderspezifischen Verbänden heran, wie das BIP, die Zahl der Internetnutzer und die Internetabdeckung. Diese Daten helfen uns, die Marktgröße für jedes Land individuell zu schätzen.

Prognosen:

Für unsere Prognosen wenden wir verschiedene Prognosetechniken an. Die Auswahl der Prognosetechniken hängt vom Verhalten des jeweiligen Markts ab. So eignet sich beispielsweise die S-Kurven-Funktion aufgrund des nicht-linearen Wachstums bei der Einführung und Verbreitung neuer Technologien gut für Prognosen in Bezug auf digitale Produkte, wohingegen die exponentielle Trendglättung sich eher für das Prognostizieren von stetigem Wachstum in traditionellen Werbemärkten anbietet. Die Haupttreiber sind das BIP pro Kopf, Konsumausgaben pro Kopf und die Internetnutzer.

Zusätzliche Hinweise:

Die Daten werden unter Verwendung aktueller Wechselkurse modelliert. Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und des Russland-Ukraine-Kriegs werden auf länderspezifischer Ebene berücksichtigt. Der Markt wird zweimal jährlich aktualisiert. In manchen Fällen werden die Daten auch ad hoc aktualisiert (z. B. wenn neue, relevante Daten veröffentlicht werden oder sich Änderungen ergeben, die sich auf die prognostizierte Marktentwicklung auswirken). Die Daten aus der Consumer Insights werden zum Zwecke der Repräsentativität neu gewichtet.

Übersicht

  • Werbeausgaben
  • Analystenmeinung
  • Weltweiter Vergleich
  • Methodik
  • Key Market Indicators
Bitte warten

Kontakt

Sie haben noch Fragen? Wir helfen gerne.
Statista Locations
Kontakt Jens Weitemeyer
Jens Weitemeyer
Customer Relations

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (CET)

Kontakt Meredith Alda
Meredith Alda
Sales Manager– Kontakt (Vereinigte Staaten)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)

Kontakt Yolanda Mega
Yolanda Mega
Operations Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 9:00 - 17:00 Uhr (SGT)

Kontakt Kisara Mizuno
Kisara Mizuno
Senior Business Development Manager– Kontakt (Asien)

Mo - Fr, 10:00 - 18:00 Uhr (JST)

Kontakt Lodovica Biagi
Lodovica Biagi
Director of Operations– Kontakt (Europa)

Mo - Fr, 9:30 - 17:00 Uhr (GMT)

Kontakt Carolina Dulin
Carolina Dulin
Group Director - LATAM– Kontakt (Lateinamerika)

Mo - Fr, 9:00 - 18:00 Uhr (EST)