Geburtenbilanz in der Schweiz bis 2019

Im Jahr 2019 betrug der Geburtenüberschuss in der Schweiz rund 16.660 Personen.
Die Geburtenbilanz ergibt sich aus den Geburten abzüglich der Sterbefälle (auch natürliche Bevölkerungsentwicklung genannt). Im Gegensatz zur gesamten Bevölkerungsentwicklung werden hier also Zu- und Abwanderungen nicht berücksichtigt.

Geburtenbilanz in der Schweiz von 2009 bis 2019

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Bundesamt für Statistik (Schweiz)

Veröffentlichungsdatum

Februar 2020

Region

Schweiz

Erhebungszeitraum

2009 bis 2019

Besondere Eigenschaften

ständige Wohnbevölkerung*

Hinweise und Anmerkungen

* Ab 2010: Neue Definition der ständigen Wohnbevölkerung, die zusätzlich Personen im Asylprozess mit einer Gesamtaufenthaltsdauer von mindestens 12 Monaten umfasst.
** Provisorisch.

Die Werte wurden aus den in der Quelle angegebenen Zahlen zu den Geburten und Todesfällen errechnet.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Bevölkerung in der Schweiz"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.