Urbanisierung in der Schweiz bis 2019

Ende 2019 lebten in der Schweiz rund 84,8 Prozent der ständigen Wohnbevölkerung in städtischen Gebieten; genauso viele wie im Vorjahr. Im langfristigen Vergleich hingegen ist dieser sog. Urbanisierungsgrad leicht angestiegen. Dabei bestehen erhebliche regionale Unterschiede: Bei 100 Prozent liegt er in den städtischen Kantonen Basel-Stadt, Genf und Zug; bei 0 Prozent hingegen im ländlichen Appenzell Innerrhoden.

Was ist eine Stadt?

„Städte“ werden je nach Land unterschiedlich definiert. In der Schweiz gelten Gemeinden mit mehr als 10.000 Einwohnern als Städte; die größten Städte sind Zürich, Genf und Basel. Die Selbstbezeichnungen der Orte können hiervon jedoch abweichen. Von der eigentlichen Stadt zu unterscheiden sind zudem die Begriffe „Agglomeration“ und „Metropolregion“. Diese schließen weitere benachbarte Orte oder sogar ganze Kreise / Bezirke mit ein und beziehen sich so auf ein dicht besiedeltes Gebiet mit zahlreichen wirtschaftlichen und infrastrukturellen Verbindungen. Solche Ballungsräume sind auch in der Definition des Urbanisierungsgrads in der Schweiz (städtischer Kernraum und Einflussgebiet städtischer Kerne) berücksichtigt.

Megatrend Urbanisierung

„Urbanisierung“ bzw. „Verstädterung“ meint die Zunahme städtischer Lebensformen und Infrastrukturen und ist ein weltweites Phänomen: Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung konzentriert sich mittlerweile in den Städten, vor allem in Amerika und Europa. Die meisten der sog. „Megacities“ mit mehr als 10 Millionen Einwohnern befinden sich hingegen in Asien, wobei der Ballungsraum Tokio den Spitzenplatz einnimmt.

Urbanisierungsgrad in der Schweiz von 2009 bis 2019

Statistik wird geladen...
Sie müssen sich anmelden, um diese Statistik herunterzuladen
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Detaillierte Quellenangaben anzeigen?
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits Mitglied?
Anmelden
Quelle

Bundesamt für Statistik (Schweiz)

Veröffentlichungsdatum

August 2020

Region

Schweiz

Erhebungszeitraum

2009 bis 2019²

Besondere Eigenschaften

ständige Wohnbevölkerung, "städtisch" gemäß BFS-Typologie "Raum mit städtischem Charakter, 2012"

Hinweise und Anmerkungen

¹ Ab 2010: Neue Definition der ständigen Wohnbevölkerung, die zusätzlich Personen im Asylprozess mit einer Gesamtaufenthaltsdauer von mindestens 12 Monaten umfasst.
² Jeweils zum Jahresende.

Die Anteile wurden aus den in der Quelle angegebenen absoluten Werten errechnet.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Basis-Account
Zum Reinschnuppern

Zugriff nur auf Basis-Statistiken.

Single-Account
Der ideale Einstiegsaccount für Einzelpersonen
  • Sofortiger Zugriff auf 1 Mio. Statistiken
  • Download als XLS, PDF & PNG
  • Detaillierte Quellenangaben
59 € 39 € / Monat *
im ersten Vertragsjahr
Corporate-Account
Komplettzugriff

Unternehmenslösung mit allen Features.

* Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt; Mindestlaufzeit 12 Monate

Statistiken zum Thema: "Bevölkerung in der Schweiz"

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 468 € / Jahr
Erfahren Sie mehr über unseren Corporate Account

Alle Inhalte, alle Funktionen.
Veröffentlichungsrecht inklusive.