Rate des Wanderungssaldos in der Schweiz von 2007 bis 2017 (je 1.000 Einwohner)

Rate des Wanderungssaldos in der Schweiz bis 2017 Die Statistik zeigt die Rate des Wanderungssaldos in der Schweiz von 2007 bis 2017. Der Wanderungssaldo bezeichnet die Differenz von Ein- und Auswanderung. Ein positiver Wert bedeutet einen Wanderungsüberschuss, d.h. es sind mehr Personen zu- als abgewandert; ein negativer Wert einen Wanderungsverlust, d.h. es sind mehr Personen ab- als zugewandert. Die Angaben beziehen sich auf Wanderungen mit dem Ausland (Außenwanderungen bzw. internationale Wanderungen). Im Jahr 2017 betrug der Wanderungsüberschuss in der Schweiz 6,1 Personen je 1.000 Einwohner.
Mehr erfahren
Statistik wird geladen...
Wanderungssaldo je 1.000 Einwohner
2007 9,9
2008 12,7
2009 9,6
20108,3
2011 *8,6
2012 8,8
2013 10,7
2014 9,3
2015 8,6
20168,4
2017**6,1
Wanderungssaldo je 1.000 Einwohner
2007 9,9
2008 12,7
2009 9,6
20108,3
2011 *8,6
2012 8,8
2013 10,7
2014 9,3
2015 8,6
20168,4
2017**6,1

© Statista 2018

Download Einstellungen Teilen
Darstellung
Datenpunkte
In sozialen Netzwerken teilen
HTML-Code zur Einbindung auf Webseiten (Hilfe):
Download wird gestartet
Bitte haben Sie einen Moment Geduld
Beschreibung Quelle Weitere Infos
Die Statistik zeigt die Rate des Wanderungssaldos in der Schweiz von 2007 bis 2017. Der Wanderungssaldo bezeichnet die Differenz von Ein- und Auswanderung. Ein positiver Wert bedeutet einen Wanderungsüberschuss, d.h. es sind mehr Personen zu- als abgewandert; ein negativer Wert einen Wanderungsverlust, d.h. es sind mehr Personen ab- als zugewandert. Die Angaben beziehen sich auf Wanderungen mit dem Ausland (Außenwanderungen bzw. internationale Wanderungen). Im Jahr 2017 betrug der Wanderungsüberschuss in der Schweiz 6,1 Personen je 1.000 Einwohner.
Mehr erfahren
Veröffentlichungsdatum
April 2018
Region
Schweiz
Erhebungszeitraum
2007 bis 2017***
Besondere Eigenschaften
ständige Wohnbevölkerung*
Hinweise und Anmerkungen
* Ab 2011: Wechsel des Produktionsverfahrens und neue Definition der ständigen Wohnbevölkerung, die zusätzlich Personen im Asylprozess mit einer Gesamtaufenthaltsdauer von mindestens 12 Monaten umfasst. Zudem ab diesem Jahr inkl. Übertritte von der nichtständigen Wohnbevölkerung.
** Provisorisch.
*** Jeweils bezogen auf die Bevölkerung zum Jahresende. Dabei entspricht der Bevölkerungsstand am 31. Dezember 2010 laut Quelle nicht der offiziellen Zahl gemäß STATPOP.

Die Rate wurde aus den in der Quelle angegebenen absoluten Werten errechnet.

Statista-Accounts: Zugriff auf alle Statistiken. 588 € / Jahr

Führende Unternehmen vertrauen Statista:

Verwandte Studien: Direkter Download als PDF oder PPTX

Bevölkerung in der Schweiz

Alle Infos –
in einer Präsentation

Bevölkerung in der Schweiz

Das ganze Thema "Bevölkerung in der Schweiz" in einem Dokument: Redaktionell und in übersichtlichen Kapiteln aufbereitet. Inklusive detaillierter Quellenangaben.

Weitere Reports & Dossiers
Auf Statista-Daten kann ich mich verlassen.
Uli Baur

Uli Baur
Herausgeber Focus Magazin

Statistiken zum Thema: "Bevölkerung in der Schweiz"

  • Bevölkerungsstand
  • Bevölkerungsverteilung
  • Geburten und Todesfälle
Die wichtigsten Statistiken
  • Migration und Ausländer
Die wichtigsten Statistiken
  • Altersstruktur
Statista für Ihr Unternehmen

Sparen Sie Zeit & Geld: Zugriff auf diese und 1 Millionen weitere Statistiken.
Zugang zu Dossiers, Branchenreporten und vielen weiteren Studien.

Brauchen Sie Hilfe bei der Recherche mit Statista? Tutorials und erste Schritte

Weitere Inhalte: Statistiken, Studien & Themen

Statistiken zum Thema

Themen

Über Statista

Erfahren Sie, wie Statista Ihrem Unternehmen helfen kann.

Webinar vereinbaren
Haben Sie Fragen zu unseren Unternehmenslösungen?

Wir senden Ihnen umgehend detailierte Informationen zum Corporate-Account.